Frage von Luchslp, 70

Wie steht ihr zu Medion?

Antwort
von Eidolon150, 10

Meine Medion-Erfahrungen sind gering. Ich habe mir mal einen Webstick gekauft. Das war in Wirklichkeit ein gängiges Modell von Hersteller HUAWEI, mit dem es keine Probleme gab.

Wenn ich mir allerdings die aktuellen ALDI-Angebote anschaue, kann ich nichts von Medion sehen, das ich haben möchte - weder einen Desktop-PC, noch ein Notebook. Medion vertreibt nicht das, was ich gerne haben möchte. Die Desktop-PCs sind gegenüber dem Teil, mit dem ich gerade diesen Text schreibe, wahre Schränke. Da sind mir meine Lenovo ThinkCentre Tini-Modelle viel, viel lieber. Ich habe 3 Stück davon, einen Hobby-Rechner (modifizierter ThinkCentre M53 Tiny mit Windows 10 Home 32 Bit) sowie 2 Arbeitsrechner (M73 Tiny mit Windows 7 Professional 32 Bit, M700 Tiny mit Windows 10 Professional 64-Bit).

Allen Tinys ist gemeinsam, dass sie sehr klein, sehr leise, sehr stromsparend (mit Notebook-Netzteil) und mehr als ausreichend schnell sind. Außerdem haben oder hatten sie 3 Jahre Garantie.

Statt in einen großartigen Intel Core i-Prozessor investiere ich lieber in eine Solid-State-Disk. Nehmen wir mal den M53, meinen Hobby-Rechner. Der war ursprünglich mit einer DOM-Festplatte (das bedeutet "Disk-On-Module") und dem Lenovo Betriebssystem Letos (ein Linux-Derivat) ausgestattet. Darüberhinaus brachte er es auf ganze 2GB RAM. So wurde aus dem Thin Client ein PC:

Ich habe dafür ein 4GB-Modul von Samsung eingebaut, das DOM-Teil rausgeworfen und stattdessen eine 240GB SSD von Kingston eingebaut.
Windows 10 Home 32-Bit gab es bei eBAY auch auf einem USB-Stick und die passende Lizenz gleich dazu.

Insgesamt hat mich das gut laufende System keine 180 EUR gekostet. Es ist zum Test meiner Software und zum Surfen im Internet bestens geeignet - den möchte ich nicht mehr hergeben.

Klar, ein Shuttle-Gehäuse mit Motherboard kostet als Barebone - ohne RAM, ohne Prozessor, ohne Festplatte oder SSD, und ohne Betriebssystem oft mehr als 200 EUR.

Antwort
von PWolff, 22

Kommt drauf an, was man haben will.

Ich hab einen Wecker von denen, der ist ganz ok, nur vom Plastikgehäuse sind sehr früh ein paar Ecken abgebrochen. Auch sonst stehe ich ähnlich dazu wie zu anderen Billiganbietern (wie Woolworth): Dinge, bei denen man nichts falsch machen kann oder die man nur einmal braucht, kann man durchaus da kaufen, sonst lohnt es sich, ein paar Euro mehr auszugeben.

Zu PCs pflege ich zu sagen:

"Wenn du genau dieses Gerät - in genau dieser Konfiguration - brauchst (und zwar noch in diesem Vierteljahr), sind sie unschlagbar günstig:

Stell dir vor, du hast die Wahl zwischen einem Anzug von der Stange und einem maßgeschneiderten Anzug, wobei die nicht 300 € bzw. 3000 € kosten, sondern jeweils 1000 €. Der von der Stange kann wegen der Massenproduktion mehr Features haben - z. B. Kälteschutz bis -40° (für Alaska) und Klimaanlage bis +50°C (für Abu Dhabi). Aber der maßgeschneiderte hat dafür einen Regenschutz, was man hier im Bergischen Land im Gegensatz zu den anderen Dingen wirklich gebrauchen kann. Ebenso mit Discounter-PCs und PCs aus einem Laden mit individueller Zusammenstellung."

Antwort
von Ryukia, 33

Ich war nie ein Freund von Medion geschweige denn anderen zusammen gebauten PC's.
Man zahlt zu viel Geld für wenig Leistung, würde man einen selbst zusammenbauen kommt man in allen Aspekten billiger und hat meist mehr Leistung.

Am besten eine PC zusammenstellen über Mindfactory oder diversen Seiten und dann bei Mediamarkt, Saturn etc. Elektrofachläden einen Vergleich zu dem aufgebauten PC finden.

Man spart meist bis zu 300 - 400€. Dazu kommt noch das die PC's im Laden eine Garantie von bis zu 2 Jahren haben und dafür darfst du den PC nicht öffnen sonst ist die Garantie weg. Solltest du die Einzelteile aber über Amazon oder Geizhals bestellen, hat man auf jede Elektronische Komponete bis zu 2 Jahren Garantie.

Das größte Problem ist, jedoch wenn man keine Ahnung von PC Komponenten hat und es falsch zusammenbaut. Am besten sollte man sich vorher Rat holen, oder im Internet gibt es viele Vorschläge für einen zusammen gebauten PC.

Antwort
von rotesand, 13

Früher war das eine Marke, bei der Preis & Leistung in besonderem Maße miteinander harmonierten... und die Qualität stimmte auch bzw. war nicht schlechter als anderswo.

Heute macht es mehr Sinn, sich einen PC selbst zu konfigurieren -------> da kannste dann richtig Geld sparen.

Antwort
von Cecke, 44

Hallo,
früher gab es viel Leistung zu einem günstigen Preis. Heute bietet Medion überwiegen mittlere Leistung zu einem "Normalpreis" an. Früher waren die Aldi-Rechner immer super, heute sind sie für die Leistung einfach zu teuer. So meine Meinung. LG

Kommentar von Luchslp ,

Hallo

aber sagen Sie das man bei Medion einen PC kaufen kann der auch zum gaming geeignet ist?

LG

Kommentar von Cecke ,

Schau dir einfach dioe komponenten (Grafikkarte,Arbeitsspeicher und Leistung) an und vergleiche dann mit anderen modellen in der Preisklasse. LG

Kommentar von FaTech ,

Lieber nicht

Antwort
von GaiJin, 21

Heya LuchsIp,

die Medion-Rechner sind von der "Ausstattung" recht ok, was aber NUR auf die zusätzlich mitgelieferte Software bezogen ist!

Haben oft ein sehr gutes und umfangreiches Software-Paket, aber die Hardware ist

  1. oft nicht wirklich aktuell...
  2. sehr häufig NUR auf den (speziellen) Rechnern zu nutzen...
  3. zwar (oft) viel Hardware, aber auch viele Teile die unnütz sind... Die man dann (evtl.) nutzt weil sie vorhanden sind, die man sich aber (selten) kaum als "Grundausstattung" selber kaufen würde...
  4. Vergleichbare Rechner (vom Preis her) im "freien Handel" oftmals bessere und neuere Hardware haben...

Wie gesagt, sind echt tolle Allrounder, für User die einen

anschliessen_und_loslegen_PC

wollen, aber im "freien Handel" sind die verbauten Komponenten i.d.R. günstiger zu bekommen!

Greetz,

GaiJin

Antwort
von LGTipps, 10

Letztendlich eine Marke wie jede andere...

Meiner persönlichen Erfahrung nach allerdings oft mit einem fantastischen Preis-Leistungs-Verhältnis- gerade, wenn man bei Aldi oder Media Markt kauft.

Aktuell habe ich einen PC von Medion in Gebrauch, den ich mir vor 3 Jahren für ~1000 € zugelegt habe (i7 4., 1TB, 8GB Arbeitsspeicher, Nvidea GeForce GTX 760, 64bit), sowie eine äußerst günstige Digitalkamera (Medion P44066, 129,-), mit deren Bildqualität und Umfang ich aber absolut zufrieden bin.

Wenn ich mich zwischen einem Medion-Produkt und einem technisch gleichwertigen von einer mir weniger bekannten Marke entscheiden müsste, würde ich wahrscheinlich Medion kaufen. Pauschal sind die Produkte natürlich weder besser noch schlechter als andere marktübliche...

Antwort
von Jensen1970, 8

Wenn du bei Aldi kaufst hast du 3 Jahre garantie das ist TOP. 

Antwort
von Luchslp, 14

Und was haltet ihr von Mifcom und one.de?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten