Frage von NitzenFlitz, 243

Wie steht Ihr zu Erdogan?

Antwort
von wfwbinder, 107

Gar nicht.

Der Mann ist ein innertürkisches Problem.

Ich habe heute früh Interviews im Morgenmagazin gesehen, mit Leuten in Istanbul und in Deutschland, die ganz begeistert sind, weil endlich mal einer durchgreift.

Auch wenn das natürlich keine representative Umfrage war, so scheint es doch die Ansicht von vielen Türken zu repräsentieren.

Kommentar von Crack ,

Der Mann ist ein innertürkisches Problem.

Der Mann ist mindestens ein europäisches, wenn nicht sogar weltweites Problem.

Kommentar von wfwbinder ,

Was ist dann Kim Jong Un?

Erdogan wird für mich zu einem Problem, wenn die Türkei aus der Nato austritt und er auf die Idee kommt einem europäischen Land den Krieg zu erklären.

Solange er seine Landsleute drangsaliert, ist er ein innertürkisches Problem.

Antwort
von startrek2000, 71

Man soll "Anhänger" von Gülen denunzieren.
Hatten wir vor 75 Jahren mit SPD und KPD.

Antwort
von Noeru, 101

Menschlich betrachtet sehr interessant. Würde gern sehen, was in seinem Kopf vorgeht, aber wahscheinlich würde man da nicht viel sehen, das irgendeinen Sinn macht.

Ich sehe in ihm einen machtgeilen kleinen Möchtegern-Sultan, dessen Nation größtenteils aus Menschen besteht, die sich für ihn vor Panzer werfen und ihm folgen, ohne einmal selbst drüber nachzudenken. Er steuert alles und jeden, manipuliert die Medien (noch mehr als es bei uns der Fall ist) zu seinem Gunsten.

Vor allem lustig ist, dass er Europa Kritik an der Türkei verbietet, sich aber trotzdem in Angelegenheiten Deutschlands einmischt (Böhmermann, Gülen) etc.

Der Putsch war 100-pro auch inszeniert. Wieso sollte er sonst neben dem Militär plötzlich so viele Anwälte und Professoren an Schulen und Universitäten entlassen? Na? Schon komisch, oder?

Antwort
von Aysezp, 17

Wie alle einfach mal gegen ihn ist, nur weil die Medien dummes zeug labbern. Und aussehen hat 0,0% mit charakter zu tun und der art und weise, danke.
&' akp ☝

Kommentar von Rhenia ,

ganz komisch das "alle" gegen ihn sind... wenn du dich nicht mit deutschen Grundrechten identifizieren kannst die der ganz klar verletzt dann bist du hier glaub ich an der falschen Adresse um für Erdogan zu sein

Kommentar von HeymM ,

Gerade Erdogan, der sich zum Autokraten entwickelt und "seinen" Staat hin zu einer Diktatur führt, und damit in den Untergang, bezeichnet die Deutschen und die Holländer als Nazinachfolger und Faschisten. Das zeigt einmal mehr wie dumm und arrogant diese(r) Türke(n) sind. Aber Hochmut kommt vor dem Fall. Mich wundert es nicht, wenn der nächste Putschversuch krachenden Erfolg hat. Das türkische Volk ist gastfreundlich. Die Türkei ein schönes Land. Aber solange dieser Autokrat dieses Land in die Diktatur führt, setze ich keinen Fuß mehr in dieses Land. Das Handeln Erdogans sucht seinesgleichen in Nordkorea, Somalia, Äquatorialguinea, Syrien, Sudan, Usbekistan, Simbabwe, Swasiland, Weißrussland u.a. Erklär mir was das mit dem Aussehen zu tun hat? Und ich denke nicht das die deutschen Medien in diesem Fall dummes Zeug labern, nur weil Du Dich der Realität verweigerst. Nicht mehr lange und "Dein" Erdogan wird von der Bildfläche verschwinden.

Antwort
von Otilie1, 117

gar nicht, weil so einen ähnlichen typen hatten wir vor ca. 70 jahren auch schon mal. blender und schwätzer !

Kommentar von ElisaMaie ,

der war aber Österreicher

Kommentar von peace1287 ,

Das lässt sich doch gar nicht vergleichen! Das sind völlig unterschiedliche, politische Positionen. Und die Beweggründe sind auch völlig verschiedener Natur. 

Kommentar von Artorias1990 ,

Hi,

naja , dass sehe ich etwas anders ^^ KLar es sind zwei unterschiesliche Nationen aber dennoch gleichen sich die Absichten denn genau wie unsere lieber Östereicher hetzt Erdowahn seine Anhänger auf und fordert diese auf , auf die straße zu gehen...ist nicht sonderlich menschenfeindlich aber er hat die masse auf seiner seite die er auch kontrollieren kann.Ich kenne mich nicht gut genug aus um mich hier extrem aufzuspielen bzw meine klappe aufzu reißen ^^, was ich auch nicht will aber das ist momentan meine Sicht.Evtl kannst du mir etwas mehr wissen vermitteln lerne gerne dazu :)

Antwort
von peace1287, 76

Ich weis nicht so recht. 

Natürlich sind die jüngsten Geschehnisse kritisch zu betrachten. Darüber muss man nicht diskutieren, denke ich. 

Aber andererseits muss man auch sehen, dass Erdogans Ziel, die Zusammenführung der gesamten Islamischen Welt beinhaltet. 

Und das die Türkei dabei, sozusagen die Führungsrolle innerhalb aller muslimischer Staaten hätte. Ich könnte mir deshalb vorstellen, dass das gerade den Fundamentalistischen Islam etwas mäßigen könnte.

Naja und hinzu kommt, dass es nicht unwahr ist, dass der Westen vor allem auf die Menschlichen, wie auch Materiellen Ressourcen in den Islamisch geprägten Ländern aus ist. 

Ich denke es wäre das Beste, wenn die Türkei in die EU aufgenommen würde. Den dies würde einerseits die Türkischen Regierung unter Erdogan, in einem Engen Rahmen halten. (Durch die Auflagen der EU an ihre Mitgliedsstaaten).

Und andererseits könnte die Türkei, wie ich schon sagte, eine Art Führungsrolle für die Islamisch geprägten Staaten sein. (Die Türkei wäre sozusagen der Mittelsmann zwischen Abendland und Morgenland.) 

Leider muss ich aber auch zugeben, das dass in der momentanen Situation, mehr utopischer Wunschgedanke, als eine realisierbare Lösung ist... 

Mal sehen wie es sich weiterentwickelt...

Ps.

Um meine Antwort nachvollziehen zu können, müsst ihr beachten, dass ich vor allem den Frieden und die Verständigung zwischen dem Westen und der Islamischen "Welt" im Sinn habe...

Kommentar von peace1287 ,

Und noch etwas! 

Ich denke, dass es vielleicht eine Möglichkeit sein könnte, die Türkei als EU Mitgliedstaat auf Probe, in die EU einzugliedern. Man würde dann der Türkei, quasi eine Art Probezeit von 2 - 3 Jahren geben. Damit sie in dieser Zeit alle Fortsetzungen die  EU umsetzen und erfüllen kann. Um dann letztenendes nach bestandener "Probezeit", sie sls vollwertiges EU Mietglied aufzunehmen... 

(Nur so ein Gedanke, der mir gerade noch in den Sinn kam...)

Kommentar von wolfinando62 ,

totaler schwachsinn

Antwort
von 1900minga, 33

Bin mir sicher, dass 95% der westeuropäischen Bevölkerung ihn verachten

Antwort
von Bswss, 86

Bei solchen "Fragen" wende man sich bitte an das GF-Forum.

Kommentar von peace1287 ,

Ich dachte Meinungsfragen sind erlaubt!? Steht doch so in den Richtlinien..

Antwort
von wolfgang11, 50

Ein Rattenfänger wie Hitler.

Ich bin in der NS Zeit aufgewachsen.

Zuerst wurde die Opposition beseitigt. Die Presse gleich geschaltet und die Propaganda hat die Menschen manipuliert. Anschließend haben alle gejubelt und heil gerufen. Das hielt noch an, als die Blitzfeldzüge erfolgreich waren. Erst als die Rückzüge begannen, kamen die ersten Zweifel auf.

Nach dem verlorenen Krieg habe nicht nur ich erkannt, das ich von einem größenwahnsinnigen Diktator manipuliert worden bin.

  

Kommentar von wolfinando62 ,

genau das haben die Erdogan-Anhänger noch vor sich

Antwort
von XBlueKilla2004X, 94

Ein schlimmer Mensch

Antwort
von PGangster, 92

Idiot der Demokratie zur Diktatur macht...meiner Meinung nach wie Hitler nur das er nicht die Juden sondern die eigene Meinung vergast

Kommentar von wolfinando62 ,

ja, die Gülle_Hülles haben auch nur die Armenier ausgerottet

Antwort
von C0r3bl00d, 96

ist ein guter Präsident und ein schlechter Mensch

Kommentar von striepe2 ,

Nein,  keinesfalls ein guter Präident! Jemand der sein Volk derart unterdrückt und foltert. z.B. die Offiziere, Bürger auffordert, sich für ihn vor Panzer zu stellen, Akademikern die Ausreise verweigert Alle Staatsdiener die nicht seiner Meinung sind, aus dem Amt usw. usw. so jemand ist eindeutig nicht bei Verstand und mit Hitler zu vergleichen.

Kommentar von C0r3bl00d ,

nein. 

hitler war so! aber Erdogan hat die Akademien erst möglich gemacht! ich bin zwar gegen sein "REGIM" aber dennoch finde ich toll was er aus der Türkei gemacht hat. er hat sie wieder aufgebaut. die Türkei ist nun wesentlich wirtschaftlich stärker. 

Kommentar von Bswss ,

Genauso argumentieren Hi-tler-Fans und Neonazis.

Kommentar von C0r3bl00d ,

ich bin Anarchist und bin gegen Hitler erdogan und co. trotzdem hat er die Türkei stark gemacht. 

Kommentar von wolfgang11 ,

Und wer hat das finanziert? Ich hoffe, die EU pumpt nicht weiter  Milliarden in die Türkei und die deutschen Touristen finden andere, sichere Urlaubsziele.

Kommentar von wolfinando62 ,

nicht mehr lange, Wirtschaftsblockade von Deutschland

Kommentar von Semanur25 ,

da geb ich dir voll und ganz recht! @COr3bl00d

Antwort
von soissesPDF, 47

Stehen geht nicht, wenn man vor dem steht glaubt man glatt der würde sitzen, dieser Gernegroß.
Das einzige was an ihm groß ist, ist seine Tollpatschigkeit vor der Geschichte.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 57

Erdi hat mich heute morgen angerufen und gefragt, wie er angesichts der vielen Anfeindungen jetzt seine Popularität steigern könne.

Ich habe ihm auseinandergesetzt, dass er sich am besten erschießt. Bei seinen Anhängern würde er unsterblich in Erinnerung bleiben und alle würden um ihn trauern. Bei seinen Gegnern würde er damit nicht enden wollende Freude auslösen.

Er meinte, ACHTUNG, er wolle sich das mal durch den Kopf gehen lassen...:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten