Wie steht die NPD zur Kriminalitätsbekämpfung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die NPD vertritt eine einseitige Kriminalitätsbekämpfung. Sie wollen die Gewalt bei den linksextremisten entschlossen bekämpfen, die Gewalt in den eigenen Reihen, sprich auf der rechten seite, ist ihnen herzlich egal, sie begrüßen ihn sogar, zumindest die ganz radikalen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die NPD als Kriminalitätsbekämpfer? :-D

Da würde man den Bock zum Gärtner machen. Hier mal ein Beispiel aus Thüringen wobei es in anderen Bundesländern nicht anders aussieht:

In ihrem Wahlkampf inszeniert sich die Thüringer NPD mit hohem Aufwand als bürgerliche, seriöse Kraft. Wer allerdings einen Blick hinter die Fassade wagt, erkennt bald die kriminelle Energie ihrer Anhänger und die tiefe Verstrickung der Partei ins neonazistische Milieu. Fast die Hälfte aller kommunalen Mandatsträger extrem rechter Parteien in Thüringen sind rechtskräftig verurteilt worden; aktenkundig sind u. a. 36 Körperverletzungsdelikte. „Sozialschmarotzer“ duldet die NPD-Führung ebenfalls in den eigenen Reihen: Elf Mal wurden „Kameraden“ wegen Leistungserschleichung verurteilt.

http://www.endstation-rechts.de/news/kategorie/npd/artikel/gewalttaeter-und-sozialschmarotzer-fast-jeder-zweite-npd-kommunalpolitiker-in-thueringen-rech.html

Das Law-and-Order-Geschwätz der NPD ist einzig dazu da, verängstigten Kleinbürgern Stimmen abzuluchsen und Akzeptanz zu erlangen.

So war das übrigens auch bei ihren geistigen Vorbildern. Kaum war die NSDAP an der Macht, begnügten sie sich nicht mehr mit Mord und Totschlag, sondern es begann ein großangelegter Raubzug durch ganz Europa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?