Frage von DHFREAK, 246

Wie steht die Community zur Flüchtlingskrise [Umfrage]?

Hallo, Österreich und Deutschland sind sehr hilfsbereit und helfen Flüchtlingen. Aber das sind Angelegenheiten der Politik unter Merkel und Fayman. Man weiß mittlerweile das man im Volk sehr verschiedener Meinung ist. Und diese will ich Wissen(benötige ich für eine Schulaufgabe):

Support

Liebe/r DHFREAK,

bist Du auf der Suche nach einem persönlichen Rat oder interessiert Dich die Meinung der Community? Falls Du Dich mit der Community austauschen oder etwas plaudern möchtest, ist das Forum (http://www.gutefrage.net/forum) der richtige Ort für Deine Frage. Dort kannst Du auch die anderen Community-Mitglieder etwas besser kennenlernen.

Hier ist Deine Frage allerdings falsch platziert, weswegen wir Dich darauf aufmerksam machen wollen. Bitte achte darauf, da wir in Zukunft diese Beiträge entfernen werden.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von torfmauke, 4
Alle Flüchtlinge aufnehmen - jedoch besser kontrollieren

Ich bin dafür, das alle wirklichen Flüchtlinge, die aus Ländern kommen, in denen sie ohne Grund verfolgt werden oder in denen Krieg herrscht, aufgenommen werden, aber an der EU-Grenze bereits registriert, kontrolliert und dann auf alle Länder der EG verteilt werden.

An der jetzigen Krise ist die Politik selbst schuld! Erst werden von Frau Merkel mit ihrer Aufforderung die Türen für einen unkontrollierten Ansturm geöffnet, statt dass die Flüchtlinge, wie eigentlich vorgesehen, sich im Ankunftsland registrieren lassen.

Dann werden die Flüchtlinge gettoisiert und mehr oder weniger sich selbst überlassen, statt sie vernünftig und schnell zu integrieren oder, wenn keine Aussicht auf Asylstatus besteht, so schnell wie möglich abzuschieben.

Mich wundert, dass es so lange gut gegangen ist und darüber hinaus möchte ich nicht wissen, wie viele Menschen in unserem Land inzwischen unter dem Deckmantel „Asylsuchender“ in der Versenkung verschwunden sind und demnächst in Verbindung mit Attentaten wieder auftauchen.

Antwort
von Tobi29042000, 93
Alle Flüchtlinge aufnehmen - die aus Kriegs- und teilweise Kriegsländern kommen

Da die, die aus Ländern kommen, in denen kein Krieg herrscht, ist das eig. schon fast zu vernachlässigen.

Besser kontrollieren klingt mir zu scharf. Was aber endlich sein muss, ist, dass der Pfosten von der CSU (Seehofer) mal die Klappe hält und die da oben in der Regierung mal endlcih was gescheites machen. Merkal hätte 100% recht, WENN man nicht z.B. FLÜCHTLINGE DREI MAL REGISTRIERT weil die SYSTEME NICHT KOMPATIEBEL sind, mit denen gearbeitet wird. Wenn man endlich mal was Vernünftig machen würde (das schließt Bürokratie keinesfalls aus!!), wäre die Verwaltung und damit das machen kein Problem.

Mfg

Kommentar von Kalifan ,

Seehofer ist der einzige Dr durchblickt

Kommentar von Tobi29042000 ,

Er ist ein Idiot was Politik angeht. Er hält sich ja mit seinem kleinen Bayern für wichtiger als Merkel! In folgenden Bundesländern hat die ach so tolle CSU unglaubliche 0% erreicht:

Baden-Württemberg
Berlin 
Brandenburg
Bremen 
Hamburg 
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen


Er soll die Klappe halten, "der einzige Dr durchblickt" ! Ohne ihn wäre das alles schonmal deutlich angenehmer zu gestalten.

Kommentar von Hegemon ,

"Er ist ein Idiot ... In folgenden Bundesländern hat die ach
so tolle CSU unglaubliche 0% erreicht:

"Die Christlich-Soziale Union in Bayern e. V. (Kurzbezeichnung CSU) ist eine ... Partei in Deutschland, die ausschließlich in Bayern zu Wahlen antritt." (Wikipedia)

Die Flüchtlinge schlagen übrigens hauptsächlich erst mal in Bayern auf. Die meisten werden nach dem Königssteiner Schlüssel auch dort bleiben.

Kommentar von Tobi29042000 ,

Vielen Dank für den Verweis zu Wikipeda. Das war auch nicht irgendwie in irgendeiner Weise mit Ironie gemeint. Und des Weiteren wäre eine Lösung der Problematik keinesfalls unmöglich, ebenfalls was die exakte Verteilung der Flüchtlinge betrifft, wenn die kleine Splitterpartei aus Bayern sich nicht für eine Weltmacht halten würde und meint, die Kanzlerin erpressen zu können.

An dieser Stelle möchte ich die Konversation mit Ihnen nicht weiter fortführen.

Ofg

Antwort
von mha1213, 27
Alle Flüchtlinge aufnehmen - die aus Kriegs- und teilweise Kriegsländern kommen

Die Identität der Flüchtlinge (Herkunft, Heimatland) müßte viel besser geprüft werden, dann würde sich wohl herausstellen, dass die allermeisten Wirtschaftsflüchtlinge sind.

Kommentar von Phil98Phil ,

Das ist leichter gesagt als getan. Man kann ja nicht einfach in syrien anrufen und fragen ob es sich bei dem asylsuchenden tatsächlich um einen politisch verfolgten handelt. Ist übrigens auch gesetzlich so bestimmt.

So viel dazu. 

Dass die meisten wirtschaftsflüchtlinge sind kann ich mir nicht vorstellen, schau doch mal unter welchen umständen die flüchtlinge herkommen: monatelang mit kleinen kindern über extrem gefährliche und beschwerliche wege. Das tut sich niemand leichtfertig an.

Antwort
von Phil98Phil, 49
Alle Flüchtlinge aufnehmen - egal woher

Niemand flüchtet aus spaß

Kommentar von krzzr ,

Aus Spaß nicht, aber manche mit Kalkül.

Antwort
von casala, 80
Alle Flüchtlinge aufnehmen - die aus Kriegs- und teilweise Kriegsländern kommen

steht doch in unseren völkerrechtsverträgen, die wir mit der UN geschlossen haben.

Kommentar von DHFREAK ,

Fraglich... Es gibt mehrere Abkommen. 

Kommentar von casala ,

nix fraglich. was soll denn deiner meinung dagegensprechen?

Kommentar von DHFREAK ,

Nichts. Aber ich denke ein Problem ist das verschiedene Abkommen gelten. Beispielsweise steht in einem Abkommen das für Flüchtlinge das nächst benachbarte sichere Land dafür zuständig ist. In anderen steht das jedes Land die das jeweilige Abkommen unterzeichnet haben, helfen müssen

Kommentar von casala ,

du verwechselst/vermischst da die UN-CARTA mit den richtlinien der EU.

Antwort
von MichelleMonroe, 73
Alle Flüchtlinge aufnehmen - die aus Kriegs- und teilweise Kriegsländern kommen

Ich finde nicht, dass Wirtschaftsflüchtlinge kommen sollen.
Ansonsten kann das Land 'überfüllt' werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten