Frage von babastars3, 36

wie steht die CDU zur sozi. Ungleichheit?

bräuchte da mal paar Notizen :-)

Antwort
von dataways, 16

Fakt ist, dass sich die CDU von 1949 bis 1998 nie großartig getraut hat, etwas zu unternehmen, dass das soziale Ungleichgewicht vergrößert. Das durfte erst die rot-grüne Koalition unter Schröder/Fischer mit ein paar netten Reformen. Es war bereits der dritte Sündenfall der SPD nach der Zustimmung für Kriegsanleihen 1914 und die Niederschlagung des Januaraufstandes 1919 durch Noske und Ebert.

Kommentar von Hegemon ,

"bereits der dritte Sündenfall der SPD"

Godesberger Programm, Radikalenerlaß und Kosovokrieg waren aber auch nicht gerade nett.

Kommentar von dataways ,
Radikalenerlaß

Ist mir bis heute ein Rätsel, was Willy Brandt geritten hat, dem zuzustimmen.

Godesberger Programm

Musste sein, um aus der SPD wieder eine Volkspatrei zu machen.

Kosovokrieg

Kannste abhaken unter "nette Reformen". Hat die Bundesrepublik erwachsen lassen werden. Gut für Deutschland und die Kosovo-Albaner, schlecht für die Serben. War ein gutes Argument, um beim Irak-Desaster nicht mitmischen zu müssen.

Kommentar von Hegemon ,

Die deutsche Beteiligung am völkerrechtswidrigen Kosovo-Krieg war vor allem gut für deutsche Wirtschaftsinteressen bei der AMBO-Pipeline. Dafür lohnte es sich durchaus, ein paar Lügen von "humanitärer Katastrophe" aufzutischen.

https://www.youtube.com/watch?v=ZtkQYRlXMNU

https://de.wikipedia.org/wiki/AMBO-%C3%96lpipeline#Europ.C3.A4ische\_Wirtschafts...

Kommentar von dataways ,

Wusste ich noch nicht, ist aber immer schön, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden. Die Kosovaren waren ja damals wirklich am Ars... Kein Grund, sich zu Grämen, solange man kein Bundeswehr-Soldat ist. Und dafür sind wir beide zu alt.

Antwort
von voayager, 17

Du, sie hat sie maßgeblich mit verursacht.

Antwort
von nikfreit, 29

Das kann man täglich bewundern. Deine Frage impliziert, die CDU wäre an den derzeitigen Verhältnissen völlig unbeteiligt. 

Antwort
von Leisewolke, 28

schau mal ins Programm der Partei

Antwort
von Modem1, 9

Leistung muß sich endlich wieder Lohnen.Daher gehört die sozi- Ungleicheit zu ihrer Lebensideologie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community