Frage von nixname100, 37

Wie stehen nach dem Brexit die Chancen dafür, dass es ein wiedervereinigtes Irland gibt?

Antwort
von plato, 10

Die Chancen stehen schlecht. 

In Nordirland gibt es eine sehr grossen Teil der Bevölkerung, die sich als "Britisch" sehen und nicht als "Irisch". Das hat geschichtliche Gründe, wird aber meist auf die Konfession heruntergekürzt: Die Briten sind "protestantisch", weil sie Anglikaner sind, die Iren sind römisch-katholisch. 

Stimmt so nicht, es gibt auch in Irland die Church of Ireland, die als "protestantisch" durchgeht. Aber so ist es eben bequem erklärt. 

Bei einer Volksabstimmung würde deshalb die Bevölkerung Nordirlands einer Vereinigung mit dem "katholischen" Irland kaum zustimmen. Und so wird das zu 99,9% keine Wiedervereinigung geben.

Antwort
von bergquelle72, 24

Direkt nach dem Brexit wird es das nicht geben, da  in Nordirland nur eine recht knappe Mehrheit gegen den Brexit gestimmt hat. Dort sind die england-zugeneigten Protestanten weiterhin in der deutlichen Mehrheit. Und nicht jeder der gegen den Brexit war wird auch für einen Austritt von GB stimmen.

Aber langfristig wird es wohl irgendwann für einen wie-auch-immer Zusammenschluß der gesamten Insel kommen. Aber das wird nicht bald sein.

Antwort
von Hardy3, 27

Bisher ist der Brexit nicht mehr als eine Absichtserklärung. Wenn er kommt, so fürchte ich, wird das für Nordirland ein Aufleben der gewaltsamen Auseinandersetzungen bedeuten.


Antwort
von Jack98765, 14

Es wird kein wiedervereintes Irland geben. Dafür waren und sind wohl noch immer die Spannungen mit Nordirland zu groß.

Antwort
von Katzenreiniger, 29

Wird sich zeigen, man weiss nicht wie und wann der Brexit eintreten wird.

Antwort
von sikas, 10

Zum einen hat der Brexit nix damit zu tun und wie solle es in Irland eine  wiedervereinigung geben das Land ist doch Eins nur der norden ist besetzt/anektiert und könnte nur zurück gegen werden nicht wiedervereint.

LG Sikas

Kommentar von Bensem123 ,

Das ist eine sehr "republikanische" Sicht auf die dinge, die den historischen Gegebenheiten kaum Rechnung trägt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community