Frage von devinha35, 70

wie stehen die Jugendliche von heute zu der Kirche?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Eselspur, 28

Wenn dich nicht nur Einzelmeinungen hören möchtest, sondern dich die Frage ernsthaft interessiert: http://www.milieus-kirche.de/fileadmin/user_upload/PDFs/Studien/BDKJ-Journal_030...

Antwort
von Anthropos, 19

Viele Jugendliche stehen heutzutage leider negativ gesinnt zur Kirche. Die Gründe dafür liegen hauptsächlich bei drei Quellen:

Zum einen an den Eltern, die ihren Kindern nicht mehr die Kirche, wie sie ist beibringen, sondern irgendetwas anderes. Zudem erziehen viele Eltern ihre Mutter nicht mehr religiös.

Der zweite Grund ist die Kirche selbst. Sie hält es scheinbar nicht mehr für nötig, den Jugendlichen zu erklären, was Kirche eigentlich ist. So machen sich viele Jugendliche ein total falsches Bild von der katholischen Kirche. Also liegt der Fehler beim Lehramt.

Der dritte Grund ist die Presse. Man kennt die Presse. Sie macht aus einer Mücke einen Elefanten. Das ist nicht nur bei der Kirche so. Die Zeit des objektiven Berichtens hat die Presse schon lange hinter sich gelassen. Das weiß jeder, der einmal einen Zeitungsartikel geschrieben hat. Der sieht am Ende ganz anders aus.

Antwort
von Mikromenzer, 37

Schlecht, da die Kirche altmodisch ist und wie immer in der Geschichte, Probleme hat mit der Zeit zu gehen.

Deshalb gibt es u.a. auch immer mehr die aus der Kirche austreten.

Antwort
von ich313313, 24

Das ist unterschiedlich. Ich halte überhaupt nichts von der Kirche, werde vermutlich auch austreten, wenn ich 18 bin. Ich kann mich einfach nicht damit identifizieren, obwohl ich relativ katholisch aufgewachsen bin.

Kommentar von Stkuber ,

Du kannst schon mit 14 selbstständig aus der Kirche austreten ;)

Kommentar von ich313313 ,

Ich weiß ;) Trotzdem hab ich mir mit 14 vorgenommen, zu warten bis ich 18 bin, falls sich noch was an meiner Meinung ändert. Es hat sich aber nichts geändert.

Antwort
von Juliane12, 23

Die Meinungen werden da auf jeden Fall auseinander gehen. Ich z.B. hab nichts mehr mit der Kirche am Hut. Mir wurde das Evangelische in der Schule eingeflößt, aber begeistert war ich noch nie davon. Und gläubig bin ich auch nicht. 

Aber jeder hat da seine eigene Meinung zu. Ich find es auch völlig okay, in die Kirche zu gehen, also jedem seins. 

Antwort
von simsataby, 14

Ich finde es absolut unbegreiflich , dass man eine Kirchensteuer zahlen muss. Und von dem Geld gönnen die sich dann schöne Kirchen.

Antwort
von sleil, 14

die frage ist total unbestimmt: auf DE bezogen?? europa?

Antwort
von nowka20, 4

forumsfrage

Antwort
von XLeseratteX, 16

Kirchen sind und waren nie etwas was ich ernst genommen habe.
Ich glaube aber auch nicht an Gott.

Zocken einem Geld ab, reden irgendeinen Blödsinn und die Kirche hat weder was mit Gott noch mit Weihnachten zu tun.

Die Hölle gibt es auch nicht, so wie es einem da gesagt wird.

Tiere sind in deren Augen keine fühlenden Lebewesen und nichts wert.

Religionen sind der Grund für den ganzen Mist der auf der Welt passiert. Mit den ganzen morden usw. Opfergaben gibt es vereinzelt auch noch...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten