Frage von annachiara234, 113

Wie starte ich mit mein Leben quasi neu, ich kann nicht mehr?

Hallo Community, ich habe mein Leben nicht mehr im Griff. Ich schäme mich bereits für alles was ich tue, selbst wenn ich mir Hilfe holen will, aber hier rüber tue ich es trotzdem. Schonmal als Info voraus, ich bin ein Mädchen und 14 Jahre, mit eigentlich einer sehr vernünftigen Familie. Ich bin hingegen ganz anders, leider. Ich habe schon länger so ein Freundschaft + am Laufen. Ich komme damit aber nicht wirklich klar. Weil es geht ständig nur um Sex AKTIV, dann werde ich von ihm zur Seite geschoben wie ein Stück Dreck, aber ich Wache irgendwie nicht auf. Es stört mich, aber ich bin sobald er mich anfasst "hypnotisiert", ich tue alles was er verlangt. Es ist wie ein Bann, ein Weg den ich gegangen bin und nicht wieder zurück komme. Ich will daraus, aber ich weiß nicht wie.

Dazu kommt noch, dass ich Berührungsängste bei meinem Bruder (18) empfinde, worüber ich mit meiner Mutter schon sprach sie es aber nicht nachvollziehen kann. Dann noch die ständigen Drohungen (mit Schlägen (soweit kam es zum Glück noch nicht ) die mir Angst machen.

Ich habe sehr viel mit meiner Tante über meinen Problem geredet bzw. geschrieben, aber jetzt antwortet sie nicht mehr darauf, ich denke es liegt daran dass es ziemlich häufig vorkommt (dass ich Beichte) und anfange immer mehr an mich zu zweifeln. Ich habe das Gefühl dass ich ihr Vertrauen kaputt gemacht habe oder eher der Glaube an mich. Ich habe Angst sie zu verlieren, sie ist meine einzige Tante. Ich habe das Gefühl durch meine schlechte Phase meine Familie zu verlieren. Die sind mir doch sehr wichtig!

Meine Mutter hat schon einpaar mal vor mir geweint und angefleht ihr zu sagen warum ich so geworden bin. Ich würde ihr das so gerne sagen, aber im größten Teil kann ich's nicht erklären. Meine Mutter weigert sich auch mich zu verstehen was ja wegen meinem Bruder angeht.

Ich holte mir vor einem Jahr einen Rat bei meiner Schulpsychologin, aber das war noch wegen dem Brudergrund und meinte zu mir sie könne mir nicht helfen was außerhalb der Schule ist also auch nicht die nächsten Monate und deshalb habe ich jetzt auch die Zweifel sie könnte mir jetzt auch noch helfen. Ich habe Angst dadurch Freunde und Familien zu verlieren. Oder dass sie dann Druck und Vorwürfe auf mir ausüben. Meine Französischlehrerin sprach mich auch schon darauf an, warum es mir in letzter Zeit so traurig geht und gab mir die Möglichkeit mit ihr zusprechen, ich war KURZ DAVOR zu platzen und ihr alles zu erzählen. Aber mein Gefühl hielt mich ab. Ich denke darüber nach, ihr nach den Ferien doch all dies zu schildern. Ich komme nicht mehr mit klar.

Kurzform; • Berührungsängste bei meinem Bruder (18) (Kuscheln/ Küsschen) • Mein Ex und ich haben aktiv heimlich Sex

Folgen; • Traurigkeit • Einbildung (z.B. Schwanger nach s*) • Einlass auf Rauchen • schlecht drauf im Unterricht • Arbeiten werden schlechter • Gefühl von Verlust an Freunde& Familie • Suizidgedanken

Ich halte den Stress nicht mehr aus.

MfG

Antwort
von Unkonzentrierte, 17

Du bist 14. dein Leben hat ja nicht einmal richtig begonnen und du bist schon so am Ende? 

Ich selber bin zwar erst 20, habe auch vieles hinter mir. Irgendwie macht es mich traurig, wenn ich sowas lesen musst, bei so jungen Hasis wie dir. Ich hatte auch eine schwere Phase in der Pubertät, jedoch habe ich mir von heute auf morgen im Kopf gesetzt, dass ich alles, was mich unglücklich macht, hinter mir lasse. Bei mir hat es prima funktioniert. Ich weiß, das sagt man so einfach, und ich bin sicher, es klappt nicht immer einfach so. Was ich dir damit eher sagen möchte, ist, dass das alles kopfsache ist.

Mir scheint es eher so, dass du ziemlich einsam bist. Kann das sein? Lass dein ex in Ruhe, bzw er soll dich in Ruhe lassen. Lass dein ex ex-Freund sein. Lass ihn hinter dir, er verletzt dich doch nur. Mach Dinge die dich glücklich machen. Vielleicht brauchst du mal eine Typ Veränderung? Eine andere Haarfarbe? Oder wie wärs mit ein neues Hobby? Gitarre spielen? Schlagzeug? Nähen? Es gibt so viel, was glücklich machen könnte. Beschäftigungen, wo du den Alltag einfach hinter dir lässt. 

Sowas muss doch alles mit 14 gar nicht sein. Ich verstehe das einfach nicht. Es gibt Menschen, die wirklich irgendwelche Depressionen haben und in Behandlung sind. In diesem Alter ist das momentan wohl echt im Trend depressiv zu sein. Aber lass das doch nicht zu, sei das Gegenteil. Teile doch lieber deine Freude. 

Antwort
von Johnbobs, 32

Such dir eine Beschäftigung in der du aufgehst und die du gern machst. Etwas was für dich nicht als Arbeit sondern Freizeit definiert wird.
Hier helfen häufig Hobbys und Vereine. Dort lernst du neue Leute kennen, unterhälst dich mich anderen Leuten und bleibst Fit.

Achte mehr auf dich! Du bist zur Zeit in der Pubertät und da ist sowieso nicht alles ganz einfach. Vor allem solltest du dich von deinem "Freund" nicht so benutzen lassen. Zieh einen Schlussstrich, nur so kannst du einen Cut machen und dich um dich selbst kümmern.

Musik soll auch helfen. Ich finde es entpannend wenn man einfach faulenzt und auf der Couch/Sofa/Sessel... was auch immer... liegt und Musik anhört.
Gönn dir etwas, ein Thermenbesuch mit Massage lässt dich ein bisschen die Sorgen vergessen und heilt die Seele.

Wünsche dir das Beste!

Antwort
von blackwindow, 58

Finde ein neues Hobby, mach eine Fanpage oder so und rede mit Leuten die das gleiche shippen, lieben oder machen wie du (also z.b auf Instagram oder so). Das Gehirn sehnst sich öfters nach einem Upgrade, etwas neues zu versuchen, neue Dinge zu entdecken. Denk aber auch positiv: Du hast Essen, ein Zuhause, Sachen von den manche Kinder nur träumen. Hoffe konnte dir helfen :)

Antwort
von Leviana92, 14

geh bitte zu einem vernünftigen Psychologen. der wird dir vermutlich genau wie ich jetzt erzählen, dass es nicht an dir liegt, dass du so geworden bist. 

das mit deinem bruder... hat er dir schläge angedroht oder deine mutter? wie auch immer, wenn du mit drohungen schon fast gedrängt wirst, deinem bruder nahe zu sein, wird das eh nichts. ich wollte in dem alter auch nichts von meinem bruder wissen (mit dem hab ich auch 4 jahre unterschied). so komisch es klingt, es kann sein, dass du ihn unterschwellig attraktiv findest, aber auch tief drin ist dir bewusst, dass das dein bruder ist, da wendet man sich körperlich nunmal ab.

das mit deinem ex... da musst du dich früher oder später loseisen. hast du unterschwellige angst, dass du keine zärtlichkeit in keiner weise mehr erfährst, wenn du ihn komplett von dir stößt?

ich habe generell den eindruck, dass du angst hast, die menschen um dich herum zu verletzen, zu verlieren und sonstiges. und das ist nicht deine schuld, denn du befindest dich in der pubertät. das ist nicht einfach und da ist man nicht einfach und deshalb ist es zwingend notwendig, dass deine familie hinter dir steht und dir vertrauen und liebe entgegenbringt. bitte geh zu einem psychologen.

Kommentar von annachiara234 ,

Ich hatte vergessen zu schreiben; Mein Vater droht mir andauernd. 

Und wegen meinem Bruder, ich finde ihn nicht attraktiv, das wäre doch Inzest :/ Ich habe ihn als BRUDER lieb mehr nicht. Und diese Streichelein bzw. alle Berührungen sind mir unangenehm. 

Und du liegst völlig richtig, dass ich große Angst habe, andere zu verletzen, verlieren…usw. Das bringt mich irgendwie dazu, alles mit mir machen zu lassen. Nur noch bei meinem Bruder fällt es mir leicht 'Nein' zu sagen, aber das wird leider nicht ernst genommen…

Kommentar von Leviana92 ,

okay, trotzdem solltest du in therapie gehen und wenn dein vater dir droht, droh mal mit ner anzeige zurück, das ist nämlich eine straftat. 

Kommentar von annachiara234 ,

Hat' ich schonmal, der fand das nur zum Lachen, er sagte mir, ihm sei das egal.

Kommentar von Leviana92 ,

dann warst du entweder nicht bei einem psychologen und suchst gerade einen zauberspruch, der dein leben sofort umkrempelt oder du warst beim falschen. ein echter psychologe redet mit dir über deine probleme und lacht dich nicht aus

Kommentar von annachiara234 ,

*korrigiere, mein Vater fand das lächerlich und ihm war das egal

Kommentar von Leviana92 ,

oh achso. wenn er das lächerlich findet, polizei. und wenn die das lächerlich findet, jugendamt. die finden generell gewalt oder androhung von gewalt nicht so lächerlich.

Antwort
von vogerlsalat, 22

Brich den Kontakt zu deinem Ex sofort und komplett ab. Das bedeutet, keine Antworten auf SMS, Whats App und was weiß ich noch alles. Keine Telefonate! Drück ihn einfach weg. Irgendwann wird er aufhören dich zu kontaktieren.

Mit deinem Bruder musst du sprechen und ihm sagen, dass du ihn zwar gerne magst, aber momentan keine körperliche Nähe von ihm willst. Es kann aber auch gut sein, dass sich das bessert wenn du die Sexsache mit deinem Ex im Griff hast. 

Alles Gute!

Antwort
von rosacanina45, 19

Du kennst kein Ur- Vertrauen.

Nie hast du gelernt anderen Menschen zu vertrauen. Und du hast eine große Angst vor Verlussten. Um Verlusste zu vermeiden, lässt du dich missbrauchen.

Such dir Hilfe bei einem Therapeuten.

Kommentar von Donnerkikieo ,

Stimmt daran kann es auch liegen. Von der Seite hab ich das noch nicht betrachtet. Danke. 

Antwort
von annachiara234, 45

Ich weiß nicht wie ich neuanfangen kann und wie ich es schaffe endlich alles zu vergessen und mit diesen aktiven Sex aufzuhören, bzw. meinem Ex widerstehen kann. Ich kann sowas einfach schlecht, diese alten Gefühle…

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten