Frage von TheMyDroit, 40

Wie stark ist diese Hautverbrennung?

Hallo, mir ist eben ein bisschen geschmolzenes Plastik auf die Hand getropft. An sich nichts dramatisches, aber die Wunde ist ungewohnt weiß und taub. Die Verbrennung wurde direkt mit eiskaltem Wasser gekühlt.

http://fs5.directupload.net/images/151029/alu5tdt2.jpg

Antwort
von Denno2015, 29

Mit kaltem Wasser sollte man sowas nicht machen, sondern mit lauwarmen bis warmen Wasser.

Geh zur Apotheke und hol die eine Brandsalbe, dann heilt es besser ab.

Antwort
von AppRoX, 40

die Verbrennung is durch die Blassen Bildung nicht nur Oberflächlich da her ist es eine Verbrennung 1 bis 2 Grades 

Grad I: Oberflächliche Schädigung mit Rötung und Schmerzen, es findet sich noch keine Blasenbildung, Die Heilung erfolgt spontane und ohne Narbenbildung.

Grad II: Rötung, Schmerzen und Blasenbildung. Diese Gruppe wird in zwei weitere Klassen unterschieden.

Grad IIa: Der Wundgrund unter den Blasen ist vital, hier besteht spontane Heilungstendenz meist innerhalb von zwei Wochen.

Grad IIb: Avitaler (toter) Wundgrund. Dieses kann zum Beispiel mit einem Nadelstichtest geprüft werden. Bei dieser Tiefe findet sich keine Spontanheilung und Narbenbildung. Totes Gewebe muß in einer Operation entfernt werden.

Eine Unterscheidung zwischen Grad IIa und IIb ist am Anfang oft schwer zu treffen (sogenanntes Nachbrennen) und so kann sich die Einstufung sich im Verlauf ändern.

Grad III: Abgeblasste, avitale Wunde. Hier ist eine Operation zur Entfernung der verbrannten Hautschichten unbedingt erforderlich.

Antwort
von S1apy, 35

Was zur Hölle?? Eiskaltes Wasser??
Dass man das mit 35-37 Grad macht lernt man heutzutage wohl nichtmehr?

PS könnte sich halt noch ne brandblase entwickeln. Dass es so taub ist liegt am kalten Wasser....

Kommentar von TheMyDroit ,

Nein das lehrt man wirklich nicht. Wurde mir von vielen Leuten (Eltern/Lehrern) so beigebracht. Ist die Frage wer recht hat. Beides klingt logisch.

Kommentar von MissJaneEyre ,

Ich habe gelesen, dass man das mit kaltem Wasser machen soll. Damit sich die Verbrennung nicht weiter "ausbreiten" kann.  Zudem wird es für den Betroffenen auch angenehmer sein, ihm kommt das kalte Wasser in dem Moment ja nicht "eiskalt" vor, sondern eher angenehm kühl :)

Kommentar von S1apy ,

Das stimmt so. Aber der Körper kommt damit nicht klar

Antwort
von Tzuhjk, 31

Da ich kein Arzt bin kann ich nur meine Erfahrungen wiedergeben.

Für mich scheint es nur eine leichte Verbrennung zu sein, wie man sie gelegentlich hat. Also nichts ernstes oder gefährlich.

Antwort
von Daniel079, 33

Sieht aus wie ne normale Brandblase :) Die sind im Normalfall gerade so schmerzhaft dass es lästig ist ^^

Antwort
von Cherrygirls99, 35

Es ist nix schlimmes Lehr nicht nach einer Zeit wieder ab und wird normal ;) 

Antwort
von Jayhatkeinlife, 37

Kühlen , Kühlen Kühlen..

Wenn starke Schmerzen kommen SOFORT zum Arzt

Kommentar von AppRoX ,

das ist eine Verbrennung 2 Grades durch die Blassen Bildung bei einer Blassen Bildung einer Verbrennung geht man Generell immer zum Arzt 

Kommentar von TheMyDroit ,

Also Betaisadona ist nicht ausreichend?

Kommentar von AppRoX ,

Kein Betaisodona, bitte! Ideal wäre ein Brand- und Wundgel, ersatzweise "gar nix". Mit Bepanthen kannst du auch kaum Schaden anrichten.

Kommentar von AppRoX ,

Als alternative kannst du auch Bepanthen nehmen 

Kommentar von TheMyDroit ,

Wow.. Im Internet steht dann aber echt viel Mist. Überall sagen die kaltes Wasser und Betaisadona ist auch gut dafür.

Kommentar von AppRoX ,

ich kann dir nur Bepanthen empfehlen es Kühlt die wunde etwas und ist zu gleich eine wund und Heilsalbe 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten