Frage von 1900minga, 66

Wie standen die Verbündeten der Udssr zu der Entscheidung des Marshall-Plan abzulehnen?

Die Verbündeten haben sich ja mehr oder weniger freiwillig der UdSSR angeschlossen, bei dieser Entscheidung.
Wie standen sie aber in Wirklichkeit zu dieser Entscheidung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Huckebein, 26

Der Marshall Plan sollte im Rahmen der Containment-Politik verhindern, dass der Kommunismus sich ausbreitet.

Daher war das  das Angebot an die Sowjetunion am Marshall-Plan teilzuhaben nicht wirklich ernst gemeint.

Zweifel weckt bei genauerem Hinsehen schon die Rede, mit der Marshall das Europäische Wiederaufbauprogramm am 5. Juni [1947]
ankündigte. In direkter Anspielung auf die Truman-Doktrin hatte sie die
Wendung enthalten, daß alle Regierungen, politischen Parteien und
Gruppen mit der Gegnerschaft der USA zu rechnen hätte, „die versuchen,
das Elend der Menschen zu verewigen, um politisch davon zu profitieren.“
Dies zielte unverkennbar auf die UdSSR und die kommunistischen Parteien
in Westeuropa. Anders gewendet, das Hilfsangebot Marshalls richtete
sich nur insofern auch an die Sowjetunion, als sie zu politischem
Wohlverhalten bereit war und ordnete sich damit der Containment-Politik
zu, die George F. Kennan wesentlich formuliert hatte. *

Kennan war es dann auch, der als Direktor des Policy Planning Staff
des State Department frühzeitig die Weichen in Richtung auf Containment
stellte. Er sorgte dafür, daß die Vorbereitungsarbeiten für das
Hilfsangebot Marshalls auf Westeuropa begrenzt blieben. Für Osteuropa
wurden gar nicht erst Daten erhoben! Kennan stellte die Teilung Europas
in einen östlichen und einen westlichen Teil als gegebene Tatsache in
Rechnung und machte keinen Hehl daraus, worin er den Sinn des
Hilfsprogramms sah: Westeuropa ökonomisch so weit zu stabilisieren, daß
es den totalitären Herausforderungen des Kommunismus nicht erliege. *



( „Der Marshallplan als Herrschaftsinstrument? Überlegungen zur Struktur amerikanischer Nachkriegspolitik“,
Ludolf Herbst, Antrittsvorlesung an der Humboldt Universität Berlin, 12. Mai 1992)

Die Bedingungen des Marshallplanes an die SU und die Länder in deren Einflusssphäre waren so ausgelegt, dass sie sich im Falle der Teilnahme in ökonomische und politische Abhängigkeit von den USA begeben hätten.

Deshalb wurde der Plan von der Sowjetunion in Übereinstimmung mit den anderen Ländern abgelehnt, wie von den USA nicht anders erwartet.




Antwort
von SEBHH, 27

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde Europa quasi geteilt. Die Länder des später sogenannten Ostblocks kamen mehr oder weniger unfreiwillig unter die Fuchtel der UDSSR, die westlichen Staaten unter die der USA. Die Länder des Ostblocks hatten keine Chance, an Gelder aus dem Marshallplan zu bekommen, den damit hätten sie sich in ein Abhängigkeit zur USA begeben, was die UDSSR nicht zugelassen hätte.

Antwort
von Modem1, 38

Marshall Plan hatte auch Bedingungen: Politische und Wirtschaftliche Bedingungen.Eine Regierung die Alles verstaatlicht hat bei den Geldgebern keine Freunde.Die hätten auf Grund ihrer sozialistischen Wirtschaft auch nichts bekommen.Daher lehnten sie Großzügig diese Hilfe ab.Wie Abhängig heutzutage Staaten werden wenn sie Hilfe bekommen sieht man den Bedingungen zur Finanzhilfe an Griechenland.Kürzungen,Kürzungen,Kürzungen wo? Natürlich im Sozialbereich!Von Steuereintreibungen bei den Auslandsgriechen: Schweigen im Walde.

Antwort
von Wolli1960, 3

Polen und die Tschechoslowakei hatten ja zunächst schon ihre Teilnahme zugesagt, mussten diese Zusage dann aber auf sowjetischen Druck widerrufen.

Antwort
von SowjetS0CIALIST, 18

Ziel war es die Ausdehnung des Kommunismus und/oder Sozialismus zu verhindern 

Es gab mal ein Angebot an die SU beizutreten das wurde aber abgelehnt,  da es die SU sämtlicher politischer unabhängigkeit in ihrem Interesse gekostet hatte und den Sozialismus aus der SU entfernt hätte 

Ob das Angebot überhaupt ernsthaft war bleibt zu bezweifeln, Siehe Huckebein s ausszug.  

Antwort
von HansH41, 39

Die hatten keine eigene Meinung zu haben. Die waren vollkommen gleichgeschaltet. Es waren überall Kommunisten an der Regierung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community