Wie sparen Heizkörperregler Gas?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, bei einem Raumthermostat ist dieses natürlich für die Steuerung der Raumtemperatur zuständig. Da bringt es in der Tat nicht so viel, wenn du programmierbare Thermostate an die Heizkörper machst, weil die sich dann einfach ins Gehege kommen. Die lohnen sich in Mietwohnungen, wenn man auf die Heizung im haus keinen direkten Zugriff hat. Wie die erste Antwort schon erwähnt hat, wäre dann durchaus so ein Smart-Home-System eine gute Idee, sofern sich dieses dann mit deiner Heizung koppeln lässt. Möglicherweise passt da das Raumthermostat von tado° gut. Ansonsten ist Homematic IP wie schon erhwähnt ein gutes Teihttps://www.smarte-thermostate.de/heizkoerperthermostat-test/test-homematic-ip-smart-home/ome/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Du könntest eine Heimautomatisierrung mit Fhem und Komponenten von EQ3 (Homematic) mit einen Raspberry Pi und Hmlan realisieren.

Die Thermostate der Heizkörper könnten mit einem neuen Raumthermostat gekoppelt werden.

An den Fenstern kann man zusätzlich Sensoren anbringen, so dass die Heizkörper abgeschaltet werden, wenn ein Fenster geöffnet wird.

http://www.meintechblog.de/2016/05/fhem-server-auf-dem-raspberry-pi-in-weniger-als-einer-stunde-einrichten/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung