Wie sollte man Wellensittiche am besten halten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Leg Dir doch eines dieser kleinen Ratgeberbücher (z.B. vom GU-Verlag) zu, ich denke, die gibt's auch über Wellensittiche.

Darin findest Du alles Wissenswerte über die Haltung dieser kleinen gefiederten Freunde.

Ich habe mir vor einiger Zeit eines über Kanarienvögel gekauft, und auch eines über Degus.

Wenn man eine Tierart noch nicht so gut kennt in ihren Eigenheiten, ist so eine kleine Investition (kosten so ca. 10 bis 15 Euro) echt Gold wert. Du musst nicht lang was im Internet dazu raussuchen, sondern kannst ganz in Ruhe erstmal darüber lesen, und herausfinden, ob das Tier gut zu Dir und Deinem Lebensstil und Deiner Wesensart passt.

Auch auf die Frage, ob Du eines oder zwei Tiere halten solltest, findest Du dort Antworten. Ich glaube aber, dass Wellis einen Partner brauchen, da sie sehr soziale Tiere sind.

Vom Kauf bei grossen Märkten wie Dehner wird sicher deswegen abgeraten, weil man bei diesen Anbietern nicht genau nachvollziehen kann, woher die Tiere stammen, und ob sie dort artgerecht gehalten wurden und werden.

Ich würde Dir raten, zu schauen, ob Du nicht Wellis von Privat kaufen kannst, wenn Du Dich dafür entscheidest. Denn Privathalter kümmern sich natürlich viel mehr um ihre Tiere, als es ein Händler je könnte.

Ach, und vergiss nicht, dass die Vögelchen durchaus ein wesentlich höheres Alter erreichen können als andere kleine Tierchen wie Hamster und Mäuse. Du musst also einplanen, Dich auch in zehn Jahren noch gut um Deine Mitbewohner kümmern zu können. Auch eventuelle Tierarztbesuche müssen einkalkuliert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeXtrose26
01.06.2016, 03:21

Danke für deine ausführliche Antwort. Ich werde mir auf jeden Fall so ein Buch kaufen. Ja ich werde mir darüber Gedanken machen. Denkst du Wellensittiche leiden darunter wenn man sie nach 5 Jahren hergeben würden. Also leiden sie darunter wenn sie Ihren Besitzer verlieren oder spielt in ihren Leben der Besitzer kein Wert. Beim Hund z.B. ist der Besitzer ja das wichtigste. Aber spüren Vögel überhaupt sowas. Natürlich würde ich sie nicht hergeben.

0

Wie Du Wellensittiche am besten hältst, hängt davon ab, was dein Ziel bei der WellensittichHaltung ist.

Wenn Du zwei sehr zahme Wellensittiche pflegen möchtest, schaust du am besten mal nach, wie mit sprechenden Wellensittichen verfahren wird.

Voraussetzung für sprechende Wellensittiche ist deren ausgeprägte Zahmheit.

Suche mal unter "sprechender Wellensittich" oder " Wellensittich Wundervogel".

Von den üblichen Ratschlägen auf tierschutzlastigen Sites oder generell im Internet solltest du dich fernhalten.

Pseudo-Tierschützer neigen dazu, die Wahrheit zur WellensittichHaltung zu verbiegen. Meist ein Ergebnis aus falsch verstandener Tierliebe und fehlender fachlicher Urteilsfähigkeit.

Auf jeder Site, wo du vom "Schwarmvogel Wellensittich" liest, hast du es mit Pseudo-Tierschützern zu tun.

Denn weder Wellensittiche noch Stare werden allein dadurch zum Schwarmvogel, dass sie ab und an zu bestimmten Zwecken ein Schwarmverhalten zeigen.

Zur Unterbringung der Vögel lass dir bitte keinen großen Käfig aufschwatzen.
Jeder Kenner der Materie wird dir sagen, dass der richtige Standort des Käfigs und gute Flugmöglichkeiten deine Wellensittiche gesund erhalten.
Mit einem großen Käfig kannst du solch einen günstigen Standort fast nie realisieren, denn er befindet sich immer deutlich über der Kopfhöhe des Menschen.
Je höher desto besser.

Leider plärren Tierschützler ständig das dumme Zeug nach, was Pseudo-Tierschützer im Web absetzen.
Bei "Gute-Frage" ist das leider auch nicht anders.

Wenn du die Vögel zähmen willst, dann solltest Du mit einem möglichst jungen, gerade futterfesten Wellensittich, einzeln gehalten, beginnen.

Oder gleich mit zwei Wellensittichen - aber so einzeln gehalten - dass sie sich gegenseitig nicht hören können. Das ist aber nur in getrennten Wohnungen möglich.

Wo du die Wellensittiche ersteht ist eigentlich egal.
Als Neuling wirst du aber noch nicht die Erfahrung haben, einen gerade futterfest gewordenen Jungvogel zu erkennen. Das ist aber für dein Vorhaben sehr wichtig. Solche Vögel sind nicht älter als sieben - max. acht Wochen.

Deshalb bestell dir bei einem erfahrenen Züchter zwei solche Vögel. Dann kannst du sie Dir auf Zuruf dort abholen. Bevorzuge dabei zwei Nestgeschwister.

Nimm einem Züchter, der seine Vögel in Außenhaltung züchtet.
Das ist eine wichtige Voraussetzung dafür, rundum gesunde Jungvögel zu bekommen.

Bereite Dich darauf vor, daß du dich vom ersten Tag an, sehr viel und mit präziser Regelmäßigkeit mit deinen zwei Wellensittichen beschäftigen musst.

Das ist eine verantwortungsvolle Entscheidung an die du dich für die nächsten 10 bis 15 Jahre bindest.

Überlege es dir genau - im Zweifelsfall lass es!

Für den Fall, dass du es tust, wünsche ich dir allzeit eine gute Hand für deine Tiere und viel Erfolg.

Du wirst durch viele schöne Beobachtungen und Erlebnisse den Lohn für deine Arbeit und die damit verbundenen Entsagungen erhalten.

Mit besten Grüßen

gregor443

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo erstmal :)

Ich habe meine Vögel auch vom Dehner und weiß nicht, wieso es schleht sein soll? Hier ein Tipp wie du sie zahm bekommst:

Ich habe selber Vögel und bei denen hat meine Methode geklappt ;)

Lass deine Wellis sich erstmal an die Umgebung und vorallem an dich gewöhnen. Das machst du folgendermaßen:

Wenn du in das Zimmer kommst, stellst oder setzt du dich in die Nähe
des Käfigs. Dann machst du ein Pfeifen oder ein Laut wie ´s´ oder ´sch´,
was den Wellis deine Gegenwart ankündigt.

Sei immer auf Augenhöhe mit dem Käfig und den Wellis. Decke den Käfig
nachts immer mit einem  Tuch ab, sodass die Wellis wissen wann Nacht
zum schlafen und Tag für Aktivitäten ist. Nimm es logischerweise Morgens
wieder weg.

Beobachte deine Vögel, aber vermeide Augenkontakt. Denn das asozieren
viele Vögel mit Gefahr. Stattdessen kannst du sie ja aus sicherer
Entfernung begutachten.

Die ersten Tage (Wirst du wahrscheinlich feststellen) wird er sich ausgiebig putzen, baden, fressen etc.

Wenn er aufhört herumzuflitzen, kannst du mit ihnen näheren Kontakt
aufnehmen. Dann solltest du zweimal am Tag mit den Vögeln 10 bis 15 min
sprechen, denn dann gewöhnen sie sich an den Klang deiner Stimme.

Im Laufe der Zeit, wird er sich an den Klang deiner Stimme gewöhnen und dich als Freund ansehen.

! Achtung ! : Stress kann Vögel umbringen, also verhalte dich in ihrer Gegenwart ruhig!

Mache dein ´spezielles´ Geräusch nun, wenn du in seine Nähe kommst. Das verbindet er dann mit Wohlbehagen.

Langsam kannst du beginnen deine Hand mit einem Leckerli in den Käfig
zu halten. Am Anfang wird er wahrscheinlich zurückschrecken, aber mit
der Zeit wird er das Training, das mit dem Leckerli verbunden ist, als
was Gutes ansehen.

Du kannst ihnen Zucchini, Grünkohl, Spargel, Spinat, Tomaten, Karotten oder Brokkoli zuschneiden und anbieten.

Als Obst eignen sich welche wie: Äpfel, Bananen, Blaubeeren, Trauben, oder Melonen die auch tolle Leckerlis sind.

Wenn du es ihnen anbietest, achte besonders auf Anzeichen von Stress
wie hecheln, zuckende Bewegungen oder flach anliegende Federn. Dann nimm
deine Hand weg, aber lasse das Leckerli noch drinnen.

Am nächsten Tag kannst du es nochmals versuchen, aber sei nicht entmutigt, wenn er irgendwelche Anzeichen von Stress zeigt.

Wenn dein Vogel sich in deiner Nähe wohlfühlt, kann es sein, das er
den Kopf neigt und dich anblinzelt oder er setzt einen Fuß auf deinen
Finger, damit er sagen will, dass er weiß, dass du in seiner Gegenwart
bist.

Dann kannst du das Training endlich beschleunigen:

Fange von vorne an, wenn dein Vogel dich beißt. Denn das heißt er hat gerade keine Lust auf Training

Dann beobachte ihn wieder einige Tage lang und sprich mit ihm. Anschließend kannst du es wieder mit dem Leckerli versuchen.

Wenn er auf dein Geräusch reagiert und das Leckerli nimmt kannst du versuchen ihn außerhalb vom Käfig zu halten.

Lege den Rücken deines Vogels auf deine Handfläche und lege deine
Finger um ihn. Das geht so, indem du Daumen und Zeigefinger auf jede
Seite des Kopfes legst.

Wenn du ihn hälst, mache das Geräusch und streiche mit den Fingern
über seinen Bauch. Das wird ihn beruhigen und dazu bringen, dass er sich
in deinen Händen wohlfühlt.

Locke den Vogel mit einem Stab aus dem Käfig und übe es ihn mit dem
Geräusch auf deine Hand zu rufen. Motiviere ihn mit Leckerlis und
Belohnungen.

Mit der Zeit kannst du das Leckerli verstecken, bis dein Welli auf deiner Hand oder deinem Kopf landet.

Mit genügend Übung, kannst du es versuchen ihn von einer Entfernung oder vom Käfig in deine Hand zu rufen.

Dass das Vertrauen nicht verloren geht, ist es wichtig ihn von sich selbst aus in den Käfig zu lassen. Nicht das du ihn zwingst!

Der Prozess kann übrigens Monate dauern, also zwing sie zu gar nix und lass ihnen ihre Zeit und du habe Geduld :)

Viel Spaß und Glück ;)

LG Chanelstar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taraanna
01.06.2016, 07:51

es ist schlecht weil die Tiere aus schlimmen Zuchten kommen und zu alte Tiere"beseitigt" werden

0
Kommentar von DeXtrose26
01.06.2016, 13:30

Danke für deinen ausführlichen Kommentar. :)

1
Kommentar von taraanna
01.06.2016, 13:33

mehr lässt sich dazu nicht sagen und wahrscheinlich würde das ausführliche gelöscht werden da ist Eigeninitiative gefragt 😉

0

Noch ein Kommentar zu meiner Antwort und zur Palme (kann da drunter irgend wie nicht kommentieren 😢)

Eine Palme ist dafür nicht geeignet, zumal manche sogar giftig für Wellensittiche sind! Also bitte nicht!
mit Vogelbaum meinte ich eher einen großen Ast mit ein paar Verzweigungen, eines geeigneten Baums, der für Wellis ungiftig ist (da gibt's im Internet listen!)
Diesen stellst du dann auf/hängst ihn auf und bespannst ihn mit Kokosseilen. Außerdem kannst du da dran dann Spielzeuge, Hirse, Schaukeln und andere Spielmöglichkeiten hinhängen.
Ganz besonders waren unsere Wellis (besonders unsere Dame) davon begeistert, als wir eine Korkröhre, die wir im Internet bestellt hatten an den Baum gehangen haben. Sie war immer Stundenlang damit beschäftigt da dran zu knabbern und außerdem sorgt es dafür, dass der Schnabel und die Krallen nicht zu lang werden.
Wir haben immer einen großen Ast (c.a. 1,60 m hoch) aufgestellt und an die Äste etc was drangehängt. In der ersten Zeit waren unsere Wellis total erschrocken und haben sich nicht mehr aus dem Käfig getraut, aber dann hat sich das aufgelöst und ich konnte es mir für sie nicht mehr ohne ihren Baum vorstellen 😍
Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall mindestens zwei kaufen, Wellensittiche sind Schwarmvögel! Zahm werden sie auch zu zweit, wenn du dich intensiv genug mit ihnen beschäftigst. Und bitte nicht bei Dehner oder in einem anderen Baumarkt/Zoohandel kaufen! Du weißt nicht wo sie her kommen und wie sie gehalten wurden jedoch kannst du dir das vielleicht denken... Besser wäre es im Tierheim vorbei zu schauen ob dort momentan welche sind, somit nimmt man ihnen, wenn auch eine recht kleine, finanzielle Last. Eine andere Möglichkeit wäre sich mal auf Ebay-Kleinanzeigen umzuschauen, dort findet sich immer jemand der wegen Umzug oder ähnlichem ein neues Zuhause für seine Tiere sucht. Achte aber bitte wirklich drauf dass der Käfig groß genug ist! Die Handelsüblichen Modelle sind oft viel,viel zu klein! Geh am besten zu Fressnapf und lass dich dort zu Haltung und Einrichtung beraten. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi 😀
Wir hatten auch mal Wellis 😊
2 Stück, ich finde es wichtig, dass sie mind. Zu 2. gehalten werden.
Überleg doch mal: da wo sie herkommen leben sie in schwärmen mit 100 anderen Vögeln zusammen.
Wenn du dir nun nur 1 anschaffst und du z,B. In die Schule gehst, ist er den ganzen Tag alleine und das macht ihn auf Dauer krank.
Unsere 2 waren echt immer Zucker süß, die haben sich gegenseitig geputzt, aneinander gekuschelt geschlafen und sind zusammen rumgeflogen. Die haben sich an einander orientiert und miteinander gezwitschert 😍
Genau das kann ein Mensch beim besten Willen nicht ersetzten, selbst wenn viele das glauben.
Wellensittiche sind einfach Schwarmtiere und wenn du sie Artgerecht halten willst und willst dass sie glücklich sind, hol dir 2.
Unsere 2 haben natürlich auch mal Krach gehabt und gestritten, das gehört aber dazu, wir Menschen haben auch manchmal Streit.
Wegen der Frage, wo du sie dir Kaufen sollst:
Wir haben unsere ersten beiden in einem Tierfachgrschäft gekauft. Einer unserer beiden Vögel ist damals aber dann weggeflogen und der andere ist an einer Kropfentzündung gestorben, die er anscheinend aus dem Zoohandeln mitgebracht hat.
Damals haben wir dann, als der eine weggeflogen ist einen neuen Partner für den einen geholt und als der andere dann Starb noch einen neuen.
Die letzten beiden waren vom Züchter und auch schon Einwenig zahm.
Der Züchter kann dich auch viel besser beraten, denn er kannst die Charaktere seiner Tiere meist und kann dir das richtige Pärchen geben 😉
Kannst ja mal im Internet nach einem Züchter in deiner Umgebung schauen. Die haben manchmal auch noch ganz junge Vögel und die kannst du dann noch besser zähmen 😃
Uns außerdem kann dich der Züchter auch noch im Nachhinein bei Fragen beraten, wenn deine Wellis z.B. Krank sind.
Als kleiner Tipp: wenn du dir Wellis holst, kannst du ihnen ja einen Vogelbaum zur Verfügung stellen, unsere haben ihren geliebt.
Ich wünsche dir alles gute, wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben.
Gruß PaulinepauL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeXtrose26
01.06.2016, 13:33

Danke :) ja ich werde eine Palme oder so kaufen damit sie etwas zum knabbern haben :)

0

Dunsolltest dir aufjedenfall 2 kaufen!! Das sind keine Einzelgänger. Ein Nachbar von mir meinte das er 2 hatte und der eine sei gestorben und mit der Zeit der 2. Auch weil er einsam und traurig war. Kauf dir bitte mind. 2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeXtrose26
01.06.2016, 03:10

Fühlen sie sich zu 2 besser oder ? Ich glaube ich kaufe auch 2. Nur der eine schreibt kauf dir einen wegen Einzelgänger, der andere behauptet wieder das Gegenteil. Ich möchte nicht das er einsam ist, aber auch nicht das sie sich gegenseitig angreifen. Das ist meine Angst :))

0
Kommentar von Ssise
01.06.2016, 10:36

kein Lebenwesen auf der Welt sollte einsam sein. :) Ob Tiere oder Menschen man braucht immer einem Partner. Das kannst du auch nochmal googeln wenn du dir unsicher bist. Glaube mir die die sagen dass Wellensittiche Einzelgänger sind haben keine Ahnung. ich habe selber Wellensittiche und mein Welli ist so glücklich mit einem Partner die kuscheln die ganze Zeit. Wenn der eine aus dem Käfig vfliegt fliegt der andere sofort hinterher :D

1

Was möchtest Du wissen?