Frage von alessiaablassi, 9

Wie sollte man sich NACH dem Abnehmen ernähren?

Da ich jetzt am Abnehmen bin ( ca -20kg), achte ich schon darauf, was ich esse, also kaum noch etwas Süßes usw und eben abends auch nichts Schweres mehr, doch ich mein, wenn ich mein Traumgewicht erreicht hab, möchte ich dann auch wieder wie normale Menschen essen und z.B.  immer an Festtagen essen wir halt immer mehr (auch abends). Kann ich das auch nicht mehr machen oder ist das bei Festtagen nicht schlimm? Hab gehört das man ALLES essen kann aber eben immer im Maßen, um nicht zuzunehmen. Was sagt ihr?

Antwort
von MaraMiez, 3

Im Idealfall ernährt man sich schon wärend dem Abnehmen so, wie man das dann auch danach weiter führen möchte. Daher sind Diäten, in denen man sich Dinge verbietet, wenig sinnvoll, weil man die dann "danach" ja wieder zu sich nehmen will, die Diät ist ja schließlich vorbei.

Dass man in Maßen essen sollte, gilt ja nicht nur für nach der Abnahme, sondern sollte grundsätzlich gelten. Tage, an denen man mehr isst, als sonst, hat es aber in der Geschichte der Menschheit schon immer gegeben, das ist nichts, was den Körper irgendwie irritiert.

Viel wichtiger ist, dass man sich im Gesamten gut ernährt (und sich eben auch mal was gönnt...das ist auch wichtig, mindestens für die Seele. ich fühl mich nach einer Pizza jedenfalls deutlich glücklicher, als nach einem Salat).

Antwort
von claubro, 6

Du solltest Dich dringend noch einmal mit dem Konzept einer guten Ernährung auseinander setzen!

Du hast mit deiner Frage den wunden Punkt von Diäten erkannt und warum diese eigentlich nie funktionieren. Zunächst hast du eine Lebensweise, die dazu führt, dass du übergewichtig wirst. Dann isst du weniger, kontrollierst dich und nimmst ab. Hast du dein Wunschgewicht erreicht, willst du wieder leben wie zuvor....also das tun, was die die überflüssigen Pfunde beschert hat. Warum glaubst du, wird es diesmal nicht zu Übergewicht führen?

Dauerhaft sein truamgewicht zu halten funktioniert nur, indem man eine dauerhaften Umstellung vollzieht. Dies hat aber gar nichts mit Verzicht zu tun! Es geht um einen ausgewogenen Lebensstil. Gesunde Ernährung (die auch schmecken kann) und ausreichend Bewegung.

Niemand muss an Feiertagen auf Kuchen oder den leckeren Braten verzichten. Aber es braucht auch niemand jeden Tag Kuchen oder Schokolade. Man muss eben nicht alles essen und trinken. Fette oder zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke sind dauerhaft ungesund, auch bei Normalgewicht. Es gibt einfach Lebensmittel, die deinem Körper nur mit Mist versorgen und die eine Ausnahme bleiben sollten und es gibt Lebensmittel, die deinem Körper geben, was er braucht und das jeden Tag.

Antwort
von Marco1978, 3

Es geht bei einer gesunden Ernährung darum, vielseitig zu essen, aber sich bei den Mengen eben einzuschränken. Sich irgendwas komplett zu verbieten, ist meist kontraproduktiv.

Deshalb ist es okay, mal an einem Festtag zuzuschlagen. Dafür darf es an den darauf folgenden Tagen einfach etwas weniger sein.

Auch nach deiner Diät würde ich also auf zucker- und fettreiche Sachen weitgehend verzichten, aber einmal in der Woche (oder so) darf es auch mal ein Tortenstück sein.

Wenn man nämlich auf Dauer auf etwas verzichten muss, das einem besonders gut schmeckt, kriegt man irgendwann einen Heißhunger darauf - und man bricht ein. Das ist dann schlimm.

Ich wünsche dir weiterhin viel Durchhaltevermögen und dann viel Erfolg beim Halten deines neuen Gewichts!

Antwort
von Causal, 1

möglichst gesund :) ...aber das ist sicher keine Antwort die dir hilft.

grundsätzlich ist die Kombination aus Bewegung und Ernhährung der Schlüssel zu einem gesunden Körper und somit zu einem gesunden Geist.

Es gibt unglaublich viele Lebensmittel die gut für uns sind. Aber diese alle aufzuzählen sprengt einfach den Rahmen. Kontaktiere doch einen Ernährungsberater oder einen Arzt der darauf spezialisiert ist.

Oder such dir ein Ernährungsprogramm welches das alles umfassend beleuchtet. :)

Antwort
von ThadMiller, 2

Ich sehe das so.

Du hast die über längere Zeit zu 120% ernährt.

Jetzt bist du auf 80% runtergegangen.

Zurück zu den 120% darfst du nie mehr (das wäre der berüchtigte Jojo-Effekt)

Jetzt kommts: Auch auf die 100% solltest du nicht schlagartig wechseln, da der Körper über längere Zeit niedrig versorgt war. Du solltest also zum Ende der Diät die Ernährung langsam und stufenweise hochfahren und das Gewicht dabei kontrollieren.

Antwort
von IchUndMinecraft, 3

Darf ich fragen wie wodurch und in welcher Zeit du das geschafft hast? Habe nämlich vor 10-15kg abzunehmen nur kenn ich mich nicht so gut aus

Antwort
von Lewa08, 2

solltest es halt nicht übertreiben und sonst Sport nebenbei machen

Kommentar von alessiaablassi ,

was ist den übertreiben?

Kommentar von Lewa08 ,

jeden mittag ne Tiefkühlpizza sollte man vermeiden so das kein jojo-effekt ensteht

Antwort
von Silkestrauch, 2

Ich würde die Ernährung beibehalten und wenn du dir ab und zu was gönnst wird es dich nicht wieder dick machen 👍😀

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community