Wie sollte man sich gegenüber Menschen verhalten, die ihre 'politische Meinung' sehr deutlich ausleben?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Hallo,

ich möchte alle unterstützen, die sagen, dass der Mensch zählt und nicht seine politische Einstellung.

Doch möchte ich auch etwas klarstellen: Alle, die Linksextremisten für besser, weniger gefährlich oder ähnliches halten als Rechtsextremisten, sind in einer ziemlich beschränkten Weltsicht und mit weniger als ausreichendem Geschichtswissen und -bewusstsein auf dieser Welt unterwegs.

Nur weil in Deutschland Rechtsextremismus stark im Fokus steht, heißt das nicht, dass man die Linksradikalen unter den Teppich kehren kann oder gar ein Bild von "heldenhaften Linken", die die "bösen Rechten" bekämpfen, zeichnen kann.

Jeder, der auch nur einen Funken Verstand hat, sollte sich darüber im Klaren sein, dass auch ein Linksradikaler keinerlei Respekt für die freiheitlich-demokratische Grundordnung hat. Dass auch ein Linksradikaler nicht für eine "freie" Welt oder eine Demokratie eintritt.

Der einzige Unterschied zwischen beiden Extrempositionen ist, grob vereinfacht gesagt: die einen fordern den Klassen-, die anderen den Rassenkampf. Um Freiheit, Grundrechte oder Menschenrechte schert sich da keiner.

Wem das nicht klar ist, dem kann man nicht helfen. Ich könnte zig Beispiele für linke und rechte Diktaturen in der Weltgeschichte aufzählen und keines davon würde eine bessere Situation darstellen.

Das wollte ich nur einmal gesagt haben, weil es eine überaus starke Tendenz in der Gesellschaft zu solcher Idiotie gibt.

Beste Grüße,

Johannes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelostboy342
05.11.2016, 10:50

Absolut zutreffende Antwort, ich danke dir!

0

Am Ende des Tages war mir der Mensch stets wichtiger als seine politische Meinung, welche in meinen Augen ohnehin kein gutes Gesprächsthema darstellt. Die Erfahrung lehrt aber auch das extreme Positionen häufig komische Menschen anzieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinen Freunden gegenüber verhalte ich mich wie ein Freund, die such ich mir ja aus. Allen anderen gegenüber bin ich "neutral"und freundlich,  solange sie mich nicht vollquatschen und missionieren wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn mir so eine Person nichts aufdrücken will von ihrer politischen Stellung, dann verhalte ich mich ganz normal. Wieso auch nicht? Jeder kann denken was er will :)

Wenn mich aber jemand in irgendeine Richtung überreden will, dann werde ich ungemütlich bis abweisend. Da ist es mir auch egal ob es ein SPD oder NPD oder CDU oder was auch immer Futzie ist. Oder ob er links rechts oben oder unten ist xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich behandele JEDEN Menschen erstmal gleich!

Auch einen Mitglied der Antifa oder einen offensichtlich Rechtsradikalen.

Solange diese Menschen mich mit Respekt und Anstand behandeln, behandele ich sie such mit Respekt und Anstand! Denn für mich steht an erster Stelle der Mensch und nicht die Politik, Religion, Hautfarbe, etc.

Wird er mir gegenüber drastisch oder abweidend, dann weiß ich Bescheid und entferne mich von dieser Person, da er, nach meiner Meinung, untergeordneten Aspekten die höchste relevanz zuteilt.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelostboy342
04.11.2016, 23:29

Finde deine Antwort echt gut, hast denke ich Recht

0
Kommentar von eraytashan
04.11.2016, 23:31

freut mich, dass du das auch so siehst.

0

Wer aber ist denn dieser anonyme "man"? Was Intelligenz und Charakter anbelangt sei angemerkt, das manche so, mache widerum anders sind - nix Genaues weiss man nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solchen menschen weiche ich aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DU musst dich fragen, ob du damit zurecht kommst und es zu akzeptieren / respektieren wenn ja dann ist doch alles gut.
Ich habe auch Freunde die sehr unterschiedlich sind, der eine wählt AFD > seine Sache, der andere CSU > seine Sache, die andere sogar "die grauen Panther" oder wie die genau heissen > ihre Sache.
Für mich sind es alles super Freunde und ich werde bestimmt nicht anfangen, mich einzumischen, ausser sie würden wirklich in ein Extrem abdrifften und illegale Dinge tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kleidet sich denn die Antifa? Deren Bild ist auch lange überholt...

Jeden, der die Verfassung dieses Landes respektiert, den behandle ich mit Respekt.

Für alle anderen habe ich nicht mehr als die verfassungsmäßige Würde des Menschen übrig. Beim Linken ist das fraglich...aber wer sich offenkundig mit einer Herrschaft identifiziert, die an mehreren Ethnien Völkermord als legitim betrachtete, der hat verspielt bei mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelostboy342
04.11.2016, 23:40

Ich weiss nicht. Fast jede politische Richtung / Gruppierung war in der Vergangenheit gewaltätig.

Klar ist ein Rechtsextremer zu sein nicht feierlich, aber wenn diese Person niemandem schadet,...... Ich weiss nicht

0
Kommentar von Thelostboy342
05.11.2016, 23:59

Es gibt keine Nationalsozialisten mehr - Fakt - Neo Nazis, die einer toten Form der Macht verfallen sind.
Wenn ich mich jetzt dazu entscheide, Heinrich Himmler oder Hitler toll zu finden, bin ich trotzdem kein Massenmörder oder habe irgendein Gesetz gebrochen.

Waren denn die Kommunisten besser? Gibt einige Negativbeispiele, wieso sicher nicht nur die Rechten das Problem sind!

0

Wenn diese Personen sonst okay sind, wie du ja schreibst, würde ich das Politische einfach ausblenden.

Jeder hat seine Meinung, seine Religion, whatever.. wichtig ist, dass man mit der Person im täglichen Umgang zurecht kommt (und dann das Thema Politik selbstverständlich meidet, wenn man anderer Ansicht ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Einstellungen von linksradikal bis mitte-rechts ist mir das ziemlich egal und dann verhalte ich mich natürlich freundlich und auch bei Freunden ist da alles in Ordnung.

Wenn es dann rechts von der Union geht, hab ich schon Schwierigkeiten den- oder diejenige nett zu behandeln, natürlich fange ich keinen Streit an, wenn mir so jemand in der S-Bahn gegenüber sitzt, aber ich wäre schon sehr distanziert im Gespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, wie geht man mit Menschen um? Auch mit Menschen, die anders sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Menschen, die Privatleben, Beruf  und öffentliches Engagement nicht unterscheiden, will ich nichts zu tun haben. Einige meiner Lehrer saßen im Stadtrat, aber "politisierten" nicht im Unterricht!!!

In einer Wochenendtagung sagte der Referent:" Es ist jetzt 22 Uhr, Schluß mit Politik - jetzt wird gesoffen....,"

Natürlich "soff"" er nicht.... aber es wurde verstanden.....

Fanatiker neigen dazu, bei jedem Fliegendreck "Merkel muß weg" oder "Sch...-Gesellschaft" zu plärren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verhaltet ihr euch anders solchen Personen gegenüber?
Ich frage mich ob die politische Haltung überhaupt etwas mit Fähigkeiten, Intelligenz und dem Charakter zutun haben - beide sind freundlich, hilfsbereit und relativ produktiv in dem was sie tun. 

Bei jemandem der nationalsozialistische Symbole derart verherrlicht zweifel ich sowohl an Charakter, als auch an der Intelligenz.

Mein Eindruck: Hat wohl im Geschichtsunterricht geschlafen und leidet an akutem Mangel von Allgemeinbildung. Kein Zeichen von Intelligenz.

So jemanden fasse ich nicht einmal mit der Kneifzange an, dem gehe ich konsequent aus dem Weg. Mag er angeblich noch so nett sein - so etwas toleriere ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelostboy342
04.11.2016, 23:35

Vielleicht hast du recht

Ich verstehe es auch nicht wirklich.
NS Symbole stehen halt für Hass ...

Ich denke die meisten die sich heute damit identifizieren wären damals zerbrochen, NS Deutschland war kein pony hof

0
Kommentar von Thelostboy342
04.11.2016, 23:35

Wobei es keine wahren Nationalsozialisten mehr gibt - und die benannte Person sicher an keinen Morden beteiligt war

0
Kommentar von WeinerGmbh
04.11.2016, 23:36

Sorry, aber das ist typisch Linker. Warum sollte jemand, der linksextrem denkt besser oder intelligenter sein, als ein Rechtsextremer?

1
Kommentar von Thelostboy342
04.11.2016, 23:37

Da hat WeinerGmbH allerdings auch Recht

0

Bei dem ersten verstehe ich das Problem nicht. In meiner Stufe auf dem Gymnasium (NRW) identifiziert sich die Mehrheit offen mit der Antifa, einige durch Symbole, die meisten durch Zugeständnisse. Gerade bei denen, die nicht unbedingt entsprechende Symbole tragen, spricht einfach das Gewissen aus den Menschen.

Aber wenn du jemanden, der sich ein Hakenkreuz tätowiert, als hilfsbereit und freundlich beschreiben kannst, würde ich mir Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelostboy342
05.11.2016, 09:32

Kauf ich dir in keinster weise ab, die sind glücklicherweise die Minderheit

Typischer Linker. Rechts kann ja nur böse sein, linksextrem natürlich die vorgeige Menschen.

1
Kommentar von Thelostboy342
05.11.2016, 09:33

Und du denkst wahrscheinlich, im Kommunismus seien weniger Menschen ermordet worden als in NS Deutschland, wa?

1
Kommentar von Thelostboy342
05.11.2016, 09:34

Empfehle dir mal Geschi LK zu wählen. Da wirst du noch Ein, vielleicht Zwei üble Dinge über den Herrn Lenin erfahren!

1
Kommentar von Thelostboy342
05.11.2016, 09:45

Dann müsstest DU es eigentlich besser wissen, wie gewaltätig Lenin war, wenn du 14 Pkte hast!
Ich denke du bist diese eine Person, die natürlich auch nie bei Vorabi oder Abifete erscheint, die mit ungewaschenen Locken und asi Kleidung rumläuft. Vielleicht ist deswegen das allgemeine Bild über die Linken so schlecht...?

Und nein, ich stehe auf keinen Extremismus. Weder Links noch Rechts.

Und danke für den Tipp, hatte Deutsch LK, zum Glück ist das hier kein Klausurbogen!

1

Kommt drauf an wie sie zu mir sind! Es heißt ja Leben und Leben lassen! Und solange sie mich Leben lassen, lass ich sie Leben! Natürlich komisches beispiel aber so sehe ich das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schneide die meistens ab. Extremismus ist mir suspekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DU setzt hier einen offensichtlichen Neonazis mit jemandem gleich,  der sich deutLicht gegen diese mörderische Idee und ihre verbrecherischen Träger einsetzt ?  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelostboy342
04.11.2016, 23:32

Jede, absolut jede politische Richtung hat eine gewaltätige Vergangenheit.
Die benannte Rechtsradikale Person hat meines Wissens keine Leute exekutiert.

1

Ich würde mich folgendermaßen verhalten: n Fascho wird direkt mal ignoriert und sollte er n dummen Spruch machen,würde er auch was vorn Latz kriegen.Rechts zu sein bleibt asozial,wobei Linksradikale auch nerven können.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelostboy342
04.11.2016, 23:56

Sehr radikale Einstellung .. Ich denke damit stellst du dich ganz schnell auf die selbe Ebene wie der 'Fascho'

1
Kommentar von linda1429
05.11.2016, 00:01

nein,tu ich nicht.
Ich ignoriere sie,weil ich nichts mit ihnen oder ihrer politischen Meinung zu tun haben will!Und ja, bekomme ich mit wie n Fascho rassistische oder allgemein diskriminierende Handlungen verübt schreite ich ein!
Mir wurde in einem solchen Fall schonmal nicht geholfen und das ging nicht gut aus...
Für Extremismus gibt es keinen einzigen guten Grund!

0

Würde das ignorieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelostboy342
04.11.2016, 23:25

Sicher ? Auch jmd der NS symbole drauf hat

0