Frage von hbfschueler21, 39

Wie sollte man sich beim "Bewerbungsgespräch" verhalten?

Hallo,

ich bin 17 Jahre alt und besuche momentan eine höhere Berufsfachschule (2 Jahre Fachabitur im Bereich Metalltechnik), aber breche diese ab um direkt in die Ausbildung zu gehen, da ich gemerkt habe, dass Schule selbst nichts für mich ist und ich lieber selbst Hand anlegen will.

Ich habe mich bei einer Firma als Zerspanungsmechaniker per Homepage beworben, so wie es der Betrieb auch wünscht. In dieser Firma hatte ich auch schon ein mehrwöchiges Praktikum, was mir sehr gefallen hat. Ich möchte nun aber wissen, wie ich dem Personalchef per Telefon am besten erkläre, wenn dieser in ein paar Tagen anruft, warum ich die höhere Berufsfachschule abbreche, um eine Ausbildung zu beginnen.

Bitte keine sinnlosen Antworten! Danke vielmals.

Antwort
von Augustgirl31, 26

Du erwähnst in deiner Frage ja bereits, dass dir das Praktikum sehr gefallen hat. Dies würde ich auf jeden Fall erwähnen und mich darauf beziehen. Du solltest dir dazu noch überlegen, was genau dich daran so überzeugt hat, dass du es lieber machen möchtest, als zur Schule zu gehen.

Antwort
von Psylinchen23, 22

Genau so wie du es geschrieben hast! Das du erkannt hast das es eher nichts für dich ist und du eher mehr was anderes machen willst.... 

Antwort
von johnnymcmuff, 3

Weil Du lieber im Handwerk arbeiten möchtest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community