Frage von MirkoR90, 61

Wie sollte man ein Baugrundstück finanzieren?

Folgende Ausgangslage:

Grundstück Kaufpreis Ca. 28000€ Eigenkapital ca. 4000€ + 1000€ Riester Ansparung

Wir wollen uns das Grundstück sichern und erst in 6-8 Jahren bauen. Wie sollte man das Grundstück am besten finanzieren? Ich bin immer von einer bausparfinanzierung anstatt eines Darlehens ausgegangen. Sollte man in einem eventuellen bausparer gleich das neue Haus mit bedenken?

Danke für die Antworten

Antwort
von lesterb42, 26

Finanziert niemand. Kauf nur mit 100 % Eigenkapital.

Kommentar von MirkoR90 ,

Und warum nicht?

Kommentar von lesterb42 ,

Weil es sich bei dem unbebauten Grundstück nicht um Wohneigentum handelt, mit dem man z. B. Miete sparen kann, sondern um unrentierliches Vermögen. Vieleicht findest sich ja noch eine Sparkasse, die mitmacht. Informier mich wenn es geklappt hat.

Antwort
von derhandkuss, 32

Die Finanzierung über einen Bausparvertrag hat in der Regel den Vorteil, dass Du einen Kredit mit sehr günstigen Zinsen bekommst. 

Das Grundstück kostet nun 28.000 €. Der Hausbau kostet jedoch ein vielfaches davon. Also müsste ein Bausparvertrag in entsprechender Höhe plus nötiges Eigenkapital (30 % des Kaufpreises) vorhanden sein. Der Bausparvertrag muss zudem noch zuteilungsreif sein. Dies solltet Ihr bei der Planung berücksichtigen.

Kommentar von MirkoR90 ,

Also die Bausparsumme für Grundstück und Haus aufnehmen? Halte ich irgendwie für nicht so sinnvoll?!

Kommentar von derhandkuss ,

Gut, Du kannst jetzt das Baugrundstück (zum Beispiel über einen Bausparvertrag) finanzieren. Was ist aber, wenn Ihr in 6 - 10 Jahren tatsächlich bauen wollt? Gibt es dann noch einen weiteren Bauspar-vertrag, der ein mehrfaches dieser Höhe hat? Und der auch zuteilungs-reif ist? Wie sieht es dann beim Hausbau mit Eigenkapital aus? Ist dann genug davon vorhanden?

Bei diesen Überlegungen gibt es für mich mehr Fragen wie Antworten.

Kommentar von MirkoR90 ,

Meine Überlegung war das Grundstück mit einem bausparer zu kaufen, Bausparsumme Ca 70000€ um diesen dann in 8 Jahren zuteilungsreif zu haben. Damit wäre das Grundstück durch eigene Zahlungen getilgt + 40000 bauspardarlehen. Der Rest für das Haus wird dann neu finanziert 

Ist das sinnvoll? 

Kommentar von derhandkuss ,

Eine Überlegung ist das wert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten