Frage von JohannaElly, 69

Wie sollte man da am besten reagieren?

Wenn mir jugendliche Flüchtlinge davon erzählen, dass ihre Eltern gestorben sind Sollte ich dann fragen wie sie gestorben sind sollte ich meine Tränen zurück halten und sollte ich sie einfach umarmen und ihnen sagen dass ich immer für sie da bin?

Antwort
von tanztrainer1, 6

Bitte frag nicht noch danach, wie die Eltern gestorben sind. Diese Jugendlichen sind durch das Erlebte traumatisiert. Wenn man sie dann auch noch daran erinnert, was passiert ist, denke ich, dass ihnen das nicht weiterhilft. Wenn sie von sich aus sich etwas von der Seele reden wollen, dann sei ein guter Zuhörer und bau sie danach wieder etwas auf, wenn es Dir möglich ist.

Eventuell kannst Du ja mit ihnen etwas unternehmen, damit sie auf andere Gedanken kommen.

Antwort
von amdphenomiix6, 48

Dass du immer für sie da bist, bezweifle ich, insofern, bekunde dein Beleid und gut ists. Mehr kannst du nicht tun.

Kommentar von JohannaElly ,

Warum bezweifelst du das
ich habe ihre Nummern sodass sie mir schreiben können und ich wohne nur paar Minuten weiter weg also kann ich sie öfters besuchen? 

Kommentar von Seanna ,

IMMER heißt auch IMMER. In jeder Lebenslage zu jeder Zeit für alle Zeit. Wenn du das nicht einhalten kannst, versprich es nicht. Damit machst du mehr kaputt als es hilft.

Kommentar von amdphenomiix6 ,

Exakt

Kommentar von JohannaElly ,

ok soll ich dann sagen wenn sie was braucht soll sie mir Bescheid geben und sagen 

Kommentar von amdphenomiix6 ,

Ich denke, das können wir nicht beurteilen. Was sagst du denn, wenn sie eine Wohnung oder sonstiges braucht oder gar in ein anderes Bundesland verlegt wird? Solche extremen Situationen bieten keine einfachen Lösungen.

Antwort
von 1988Ritter, 18

Was soll die Theatralik ???

Jeden tag sterben in Deutschland Menschen, und wenn ich mir den Bereich der HartzIV-Empfänger und Obdachlosen ansehe, dann besteht da mindestens gleicher Anspruch.

Ich bin einfach nur entsetzt über derartige Fragen und Gesinnungen.

Wen hat es denn interessiert das zu Weihnachten in diesem Jahr 355.000 Haushalte in Deutschland ohne Strom waren, weil die Leute kein Geld haben ?

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Was hat das eine mit dem anderen zutun? Die Eltern der meisten dürften wohl im Krieg umgekommen sein, den wir unterstützen und vllt sogar angefangen haben .. 

Obdachlose müssen nicht Obdachlos sein und auch Menschen mit HarzIV geht es in DE noch weit besser als den Leuten in Kriegsgebieten.

Ich bin einfach nur entsetzt über derartige Fragen und Gesinnungen.

Ich bin einfach entsetzt wie man Äpfel mit Birnen vergleicht und das anscheinend auch noch normal findet.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Ich bin auch entsetzt über Gesinnungen wie deine. "Deutsche zuerst!" ist tatsächlich wieder salonfähig geworden.

Du setzt ohne Strom zu sein mit einem ermordeten Familienmitglied gleich? Sind Deutsche tatsächlich so viel besser in deiner Welt?

Momentan kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kot*** möchte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten