Frage von Laurenzxx, 35

Wie sollte man am besten Rennmäuse vergesellschaften?

Hallo! Ich hatte einmal 4 Rennmäuse, eine ist leider schon vor fast 2 Jahren gestorben, die andere letzte Woche und noch eine leider diese Woche! Nun habe ich nur mehr eine Maus, der es zurzeit ganz gut geht! Aber ich habe viel gehört und gelesen, dass man Mäuse nie alleine halten sollte und darum denke ich über eine Vergesellschaftung nach? Mein Mäuschen ist ein paar Monate über 3 Jahre alt! Dazu hätte ich ein paar Fragen! Soll ich die Maus mit einer anderen vergesellschaften? Wenn ja wie alt sollte diese sein und wo soll ich sie am besten herholen? Und wie vergesellschaftet man 2 Mäuse am besten? Mir tut mein kleiner Cody sehr leid da er sich so toll mit seinen 3 Brüdern verstanden hat und 2 von ihnen jetzt relativ knapp auf einmal verloren hat und ihm jetzt langweilig ist. Danke schon mal für eure Antworten!

Antwort
von Timperli, 21

Wenn er fit is solltest du ihn vergesellschaften, ja!

Du hast noch nie vergesellschaftet denk ich? Dann wäre es für dich am einfachsten einen züchter oder eine notfallstation aufzusuchen, die vergesellschaftungen anbietet.

Woher das partnertier holen? Notfallstation am liebsten, züchter auch oke. Auf keinenfall aus nem tierladen!

Wenn dus unbedingt selbst versuchen willst, lies dich sehr genau ein. Z.b. auf rennmaus.de oder diebrain.de die gängiste methode is per trenngitter. Ein aqua .. ein gitter .. jede maus auf eine seite .. seiten tauschen .. reaktionen beobachten .. zusammenlassen .. vergrößern .. das is jetzt sehr sehr grob zusammengefasst.

Wie gesagt, lies dich ein und such am besten jmd der das öfter macht und es für dich übernehmen kann.

Kommentar von Laurenzxx ,

Danke vielmals für die Antwort

Antwort
von goldangel23, 12

am einfachsten geht eine vergesellschaftung mit einem jungtier gleichen geschlechts. dabei sollte der zwerg acht bis zehn wochen alt sein und von einem züchter oder einer notfallstation kommen.

ich setzte alt- und jungtier immer für eine nacht ans trenngitter, wobei das jungtier gerne schon in eingeduftet streu vom alttier kommt. so nimmt es schon mal etwas den geruch an.
am nächsten tag, vorausgesetzt es sind beide recht entspannt, nehm ich das gitter raus und beobachte, was passiert. für den notfall habe ich immer ein kehrblech griff parat, denn mit der hand dazwischen greifen kommt nicht gut....

meist ist innerhalb einer stunde dann ruhe und beide schlafen gemeinsam irgwo ein. 
nach und nach gibt es dann mehr einstreu dazu (während der vg sind es nur so 5cm) und auch einrichtung stück für stück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten