Frage von Monsieurdekay, 126

Wie sollte ich mich in meiner Familie verhalten, wenn ich merke, dass sie Blödsinn erzählen?

Hallo, es war wieder Weihnachten und jedes mal muss ich mich aufregen, wenn die Familie zusammen kommt.

Es wird absolut laienhaft über Themen geredet, von denen ich durch mein Studium doch ein weni gAhnung habe und jedes mal habe ich das Gefühl, ich werde als absoluter Klugsch***er wahrgenommen, wenn ich meinen Senf dazu gebe.

Ich versuche gegenüber meiner Familie immer einen Gang runter zu fahren, aber ich koche teilweise innerlich und mache mir immer Gedanken darüber, wie sie sich doch teilweise mit Halbwissen abgeben...

wie soll man sich in solchen Situationen verhalten?

Antwort
von Seanna, 39

Innerlich über die Absurdität und Brigitte-Halbwissen lächeln, bedenken dass man auch in vielen Bereichen unwissend ist und immer mehr Lücken erkennt, je mehr man weiß, nicht alle Menschen gleich sind und gleich lernen und sich gleich intensiv mit etwas beschäftigen können und wollen - und dann entspannt das Zusammensein genießen, unabhängig vom Inhalt der Gespräche.

Rettet mir seit Jahren "das Leben" (oder zumindest den Abend).

Kommentar von Seanna ,

Darüber lächeln meint übrigens wohlwollend lächeln (über Unterschiede zwischen Menschen und sich selbst dass einen das so aufregen kann!), nicht von oben herab!

Antwort
von Schwoaze, 23

Sei still und glücklich, dass sie Dir Dein Studium ermöglicht haben. Dann kannst Du ja  später, sozusagen in einer Generation, als der dastehen, der nicht laienhaft über Themen redet, die Dein Sohn doch viel besser weiß.

Du solltest es doch schaffen, drüberzustehen. Hör zu, sag ja ja, alles gut und der Weihnachtsfriede ist gewahrt und niemand regt sich auf...

Antwort
von habakuk63, 48

Einfach nichts sagen. Mir gingen es jahrelang ähnlich bei allen Familienfeiern, es war immer Stress. Bis ich mich bei den "Fachgesprächen" einfach rausgehalten habe.

Antwort
von Appelmus, 47

Lass sie reden. Wenn sie wirklich ihr gefährliches Halbwissen ablegen möchten, dann wirst du es im Gespräch merken. Ich habe selbst eine Tante und einen Onkel, bei denen es mir ebenso geht. Auch ich werde aufgrund meines Studiums ermahnt, dass ich nicht so hochnäsig sein soll. Dabei habe ich damals lediglich rechtliche Hintergründe zu einem Thema erklärt. Du wirst du Meinung derer nicht wirklich ändern können, wenn sie es nicht zulassen.

Ich weiß mittlerweile, wie ich die Familie zu nehmen habe und respektiere es, wenn sie sich mancher Abende lieber mit Stammtischparolen belegen möchten. Ich halte mich bedeckt und wahre am Ende den Frieden... und denke mir meinen Teil.

Antwort
von tuedelbuex, 35

Oh, kenne ich! Ich bin Heizungstechniker und darf mir zu allen möglichen Gelegenheiten anhören, wie man richtig heizt, wie das alles funktioniert und gerne auch mal, das meine Tätigkeit dazu dient, den Leuten unnötig Geld aus der Tasche zu ziehen. Allerdings habe ich die Möglichkeit dann bei "Hilferufen" exakt den Leuten meine Unterstützung zu versagen, die vorher lauthals mit ihrem "Können und Wissen" geprahlt haben....seht doch zu, wie Ihr es wieder warm bekommt....vielleicht kannst Du ja ähnlich reagieren?

Kommentar von Seanna ,

Rache ist ganz sicher keine Methode um Frieden zu stiften...

Kommentar von tuedelbuex ,

Das ist keine Rache! Das ist eine ganz normale Reaktion auf Besserwisserei und abwertendes Geschwätz.....warum sollte ich mich erst niedermachen lassen und dann (zum Nulltarif) in die Bresche springen....

Antwort
von Koboldsbraut, 40

Gute Frage, alle Jahre wieder vor allem zu Weihnachten.

Ich lese recht viel und kann mir viel allgemeines merken.... und dadurch bin ich häufig in einer ähnlichen Situation, nicht mit der Familie, sondern eher mit Kollegen, da mir diese nun nicht so nahe stehen, lasse ich sie inzwischen mit ihrem falschen "Wissen" laufen.

Inwieweit Du das mit Deiner Familie machen kannst, bzw ertragen kannst, das immer wieder zu hören... vielleicht hilft es ja, wenn Du es schaffst, das Thema zu wechseln....

Antwort
von Wonnepoppen, 21

Da du anscheinend der Intelligenteste  in deiner Familie bist, solltest du über deren " Halbwissen" hinweg sehen!

du wirst sie kaum  ändern können?

Es gibt bestimmt in deinem Umfeld Menschen, die sich auf deinem Niveau bewegen u. dir das Wasser reichen können?

Antwort
von derhandkuss, 18

Gehe mal davon aus, dass nicht alle das Hintergrundwissen eines Menschen mit abgeschlossenem Studium haben. Nicht jeder hatte (aus welchem Grund auch immer) die Möglichkeit, ein Studium zu absolvieren. Dennoch solltest Du auch Menschen ohne höhere Bildung die Möglichkeit lassen, sich zu verschiedenen Themen äußern zu können. Du musst ja schließlich nicht ihrer Meinung sein ......

Antwort
von Valkyrie2000, 72

Versuche einfach nicht so besserwissend rüberzukommen und weise sie ruhig und höflich auf ihren Fehler hin.

Kommentar von Herb3472 ,

Jemanden ruhig und höflich auf seine Fehler hinzuweisen geht leider in einer derartigen Situation überhaupt nicht, weil sich diese Leute nichts sagen lassen, wenn sie in Fahrt sind.

Kommentar von Valkyrie2000 ,

Dann kannst du da nicht viel machen...Außer sie darauf hinzuweisen, dass sie sich was sagen lassen sollen..:D

Antwort
von Ursusmaritimus, 24

Nimm sie an der Hand, hole sie dort ab wo sie stehen und bringe sie dorthin wo du stehst.

Sollte dein "Wissen" jedoch Wirtschaftswissenschaften, Psychologie, Erziehung etc. sein bedenke das der gelehrte Stoff welcher dir als Wahrheit vermittelt wird sich von Jahr zu Jahr nicht unerheblich verändert.

Antwort
von chanfan, 38

Wenn sie dumm sterben wollen, dann klasse sie. Bis vor wenigen Jahrhunderten haben gebildete Leute immer noch geglaubt das die Erde eine Scheibe ist. Nicht viele Leute können über ihren eigenen Tellerrand hinaus sehen.

Antwort
von Herb3472, 31

Uff, das ist furchtbar. Ich kann da meistens meinen Mund nicht halten, und dann kommt es zum Streit. Besser wäre es, sich Oropax zuzulegen und die Ohren zu verstöpseln, wenn wieder einmal die "Fachleute" am Reden sind.

Am besten, Du gehst in eine Ecke und beschäftigst Dich mit was anderem. Es ist nur zu hoffen, dass dann niemand kommt und Dich um Deine Zustimmung ersucht.


Antwort
von Turbomann, 20

@ Monsieurdekay

Klug, tolerant und anstatt nur Diskussionen an dem Tag zu führen, einfach nur zuhören und wenn du mehr Ahnung hat, dann schmunzel in dich hinein.

Lasse doch den anderen den Vorzug, gebe ihnen halt das Gefühl, dass sie viel wissen, du weist es doch besser oder?

Bleibe einfach gelassener, du änderst manche Menschen nicht.

Antwort
von sleepy55, 18

Du musst vielleicht mit Ihnen nicht so fachtechnisch reden, sondern einfacher. Außerdem wird es doch auch Themen geben von denen sie mehr Ahnung haben als du.

Antwort
von Biberchen, 34

dann laß sie reden und denk dir deinen Teil!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community