Frage von pewdiecuts, 25

Wie sollte ich am besten meine Probleme ansprechen?

Hallo,

Ich bin momentan sehr depressiv. Ich habe große Versagensängste, welche sich auf die Schule beziehen. Hinzukommt, dass ich häufig stark hypochondriere. Ich denke Tag täglich, dass ich im Sterben liege und das ist mittlerweile so unerträglich, dass ich bei einer Hypochondrieattacke meinen Tagesablauf nicht nachgehen kann. Ich habe auch einen strikten Tagesablauf. Ich stehe jeden Tag um 5:37 Uhr auf obwohl ich Ferien habe. Der Grund: ich fühle mich wie ein fauler Versager wenn ich nicht ausschlafe. Das ist aber nicht der einzige Beweggrund. Meine Mutter ist Alkoholabhängig und das wäre die einzige Tageszeit, in der sie nüchtern und normal ist. Ich habe meiner Mutter oft erklärt wie ich mich fühle. Sie hat mich bisher nicht recht ernst genommen und reagiert aggressiv, wenn ich sie darauf anspreche. Ich weiß nicht mehr wie ich ihr vermitteln soll, dass ich mich in einer Therapie behandeln lassen möchte. Wie sollte ich das nun ansprechen? Wie kann sie mich ernst nehmen?

Antwort
von MirlieB, 16

Du könntest einen Vertrauenslehrer um Hilfe bitten, deinen Arzt oder das Jugendamt. Wenn du dich nicht traust mit deiner Mutter zu sprechen. Ist ja auch schwierig, wenn sie betrunken ist. Alles Gute!

Antwort
von HPG66, 15

Hausarzt und/oder Krankenkasse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten