Frage von Tobi111222, 73

Wie sollte der sprachliche Umgang zwischen Azubi und Mitarbeiter sein?

Hi
Mache derzeit ne Ausbildung in der Bank und bin dort im Service eingesetzt. Und die eine Mitarbeiterin die mir fast immer Aufgaben gibt und dies immer in einem naja ich würde sagen nicht ganz passenden Tonfall sagt. :" gehen sie zu Frau xy und machen das und das mit ihr!( also mit zu schauen da mit ich weis wie das und das geht) ,wenn Zeit ist machen Sie Ablage!, wenn sie fragen haben kommen sie zu mir und ich sage ihnen dann wenn sie jemand anderes fragen sollen aber erst fragen sie mich !!, ... Dann gehen sie zu xy und bringen ihm die Unterlagen und dann machen Sie dass ...!!! ,
Ich finde ab und an mal ein bitte und ein Wanderer Ton Fall wäre schon angebracht. Dass man als Azubi Aufgaben kriegt und mal gesagt machen Sie dass mal kurz oder sowas finde ich vollkommen ok aber dauerhaft dieser Tonfall finde ich nicht passend. Was mache ich da soll ich mal mit ihr oder Direkt mit der ausbildungsleitung sprechen. ???
Danke Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von KleinerEngel18, 27

Das Problem hatte ich auch schon in einem Praktikum bei einem Chef. Manche Leute meinen es nicht so, wie sie es rüber bringen. Deshalb rede vielleicht erst mal mit Kollegen, am Besten anderen Azubis, die die nette Dame kennen und frage sie, ob diese zu allen so ist oder nur zu Azubis.

Natürlich ist bei der Bank auch nicht so wie im Tattoo Studio z.B., also eine lockere Atmosphäre usw. es ist meistens schon etwas angespannter.  

Antwort
von Kuestenflieger, 29

 " bitte , gern frau ...... , das mach ich doch gern für sie ."  " danach darf ich mich also wieder bei ihnen melden?"

Mit Freundlichkeit die Mitarbeiterin erschlagen , bis sie es  merkt . Oder fragen  sie die anderen Mitarbeiter : " ....ist sie immer so kurz angebunden ?"

Kommentar von Tobi111222 ,

Also eine Kollegin die mit im Service bei mir ist sagte dass sie auch so einen Befehlston gegenüber ihr gleichgestellten und Beratern hat und immer meint sie ist der "chef" vom Service

Antwort
von Healzlolrofl, 36

Lehrjahre sind hart.
Keine Frage!

Aber.. ein Bitte und ein Danke wirst du wohl erst erwarten können sobald du dir die Aufgaben von dir aus suchst. Das wird wohl noch dauern.

Schlender einfach nicht rum. Mach die Aufgaben welche sie dir gibt und mache sie gut. Hör immer gut zu.

Eine Banklehre ist sehr gut. Denk einfach dran, was du später verdienen wirst. Das macht die Sache noch einfacher.

Ausserdem sind Bänker ab und zu ziemlich dekadent.
Manche in Deutschland sogar sehr Hochnäsig.

Ignorier das einfach und mach deine Arbeit gut.

Kommentar von Kuestenflieger ,

..unabhängig von panama ! ?

Kommentar von lenzing42 ,

Genau - so ist es.

Kommentar von Kuestenflieger ,

@lenzing :

"Kaufen sie keine Post Aktien , das ist eine Briefkastenfirma !"

Heute in der Tageszeitung .

Kommentar von Healzlolrofl ,

Was für Panama?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community