Frage von Kinderwerkstatt, 147

Wie sollte das neue Mountainbike ausgerüstet sein?

Unser Sohn soll ein Fahrrad bekommen. Er ist 15 (fast 16) Jahre alt und hat bisher eher wenig Sport getrieben. Er besitzt ein BMX (Haibike Razor SL), aber das ist mehr Schrott als ganz und eignet sich nicht für Strecken. (Er will mit Freunden etwas fahren). Daher soll es ein Mountainbike werden.

Es sollte kein Supermarktrad sein, das steht fest. 1.000 € wollen wir aber auch nicht anlegen, da er ja wohl kein Profi mehr werden will sondern nur etwas Spaß haben möchte und vielleicht als Hobby.

Ich selbst fahre seit mindestens 5 Jahren ein Bergamont Trekking Rad und bin höchst zufrieden, als Vorjahresmodell günstig erworden, macht es mir immer noch viel Freude. Es ist etwa von 2011.

Nun soll das Mountainbike für den Fiskus nicht unterste Ausstattung sein, nach dem Motto, Hauptsache billig. Daher denke ich schon an ein Markenrad vom Fachmann. Mein Bruder ist ein Freak, er meint es sollten hydraulische Scheibenbremsen sein und Shimano deora Schaltung (hab ich auch).

Die Preise und auch Angebote verwirren mich etwas, da man oft das gleiche Modell mit Presiunterschieden von bis zu 150 € kaufen kann.

Also, an die Freaks unter Euch: Was wäre wohl am besten geeignet? Auf jeden Fall muss es robust und möglichst wartungsarm sein, schön wäre auch ein cooles Aussehen, ich dachte an ca. 500 €, gern auch Vorjahresmodelle oder gebraucht. Hat jemand Tips für Ausstattung und Websites oder auch eigene Erfahrungen?

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, MTB, Mountainbike, ..., 27

Will er wirklich im Gelände fahren oder eher auf der Straße?

Selbst wenn er sich in leichtem Gelände bewegen wird, dürfte ein Crossrad oder Trekkingrad ausreichend sein.

Zu deiner Frage: ein gutes MTB für 500€ zu bekommen wird sehr schwierig sein, zumindest neu.

Die Federgabel sollte von Manitou, Rock Shox oder Fox sein und Schaltung (und eher auch Bremsen) Shimano Deore, SLX oder XT.

Komplett wartungsfrei geht nicht, da du eine Kettenschaltung hast.

Hydraulische Scheibenbremsen müssen nicht unbedingt sein, aber keinesfalls mechanische! Es gibt auch gute Felgenbremsen, z. B. Shimano XT oder Magura HS33. Die sind den billigen Scheibenbremsen überlegen.

Welches Model mit großen Preisunterschieden hast du denn gesehen? Vielleicht ist es doch das gleiche.

Neu gibt es gute MTBs für 650€.

Dann gibt es mancherorts noch das Cube Analog von 2015 für 540€ (https://www.fahrrad-xxl.de/cube-analog-29-x0017344?size=1&varid=3951&gcl...), aber nicht mehr in allen Rahmengrößen.

Würdest du auch 650€ ausgeben (dann müsstest du dich aber mit einem Versender zufrieden geben) oder verrätst du mir die nötige Rahmenhöhe, damit ich evtl. gebraucht etwas finde? Evtl. lässt sich bei einem Fahrradhändler vor Ort auch noch verhandeln.

Da kann ich diese beiden Seiten empfehlen:

https://bikemarkt.mtb-news.de/

http://www.bikesale.de/

Bulls bietet viele günstige MTBs an, aber dementsprechend ist halt auch die Qualität der Komponenten.

Kommentar von Kinderwerkstatt ,

https://www.fahrrad-xxl.de/bergamont-revox-3-0-x0017191

http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fstore.bergamont.de%2Fhamburg%...

Wobei ich das erste sogar für 399 € gesehen habe. Leider aber nicht in der passenden Größe.

Also, die Rahmengröße kenn ich jetzt nicht exakt, unser Sohn ist 15 Jahre und etwa 1,80 m groß.

Ich selbst fahre ein Bergamont, 28" Bereifung, der Sattel ist ganz unten....das ist ihm etwas zu niedrig.
Mein Rad ist von 2011, hat Deore Schaltung udn Magura bremsen und ich bin hochzufrieden.

Trekking für unseren Sohn kommt ehr nicht in Frage, es geht weniger um den Zweck, als mehr um das coole Aussehen und auch mal was wildes im gelände machen zu können. Also, Crossrad würde gehen, aber preiswerter sind die ja auch nicht wirklich.

Gebraucht habe ich schon bei ebay und shpock geguckt, mein Bruder (alter Fahrradjunkie) hat natürlich nur das Allerfeinste (2.000 €) und meint jetzt, der Neffe muss sowas auch haben.

Für einen Nicht-Profi und Einsteiger denke ich, kann man aber Abstriche machen. Nur: Hydraulische Bremsen sind nun mal geil und ne vernünftige Schaltung sollte es eben auch sein. Ob es dann aber unbedingt deore sein muss?

Kommentar von elenano ,

Der Preisunterschied ist wirklich seltsam, wobei bei dem billigeren noch 20€ Versand dazukommen.

Bei den Bremsen kann man auch Shimano Altus (BR-M355) nehmen, sollten für die Ansprüche deines Sohnes doch auch reichen. Bei der Schaltung kannst du das machen, aber die Haltbarkeit lässt dann eben zu wünschen übrig. Lässt sich aber dann ja notfalls auch aufrüsten.

Gewicht dürfte ja unwichtig sein.

Die Federgabel finde ich aber schon wichtig. Nach spätestens 2 Jahren die Gabel tauschen zu müssen wäre ja schon blöd.

Deshalb würde ich das Revox nicht nehmen. Die Suntour XCT ist eine von den ganz billigen.

Für die richtige Rahmenhöhe solltest du die Schritthöhe ausmessen.

http://www.bruegelmann.de/service-und-informations-navi/rund-ums-fahrrad/rahmenb...

Sollte um ca. 18 Zoll Rahmenhöhe liegen.

Die Reifengröße ist egal für die Körpergröße. Da kommt es nur auf die richtige Rahmenhöhe an, da könnte er dann auch 26 oder 29  Zoll fahren.

Also ~500€?

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/789409-corratec-lx-pro-x-vert

http://www.bikesale.de/fahrrad/5755a9c9f7a47a13550643ce?returnUrl=%2Ffahrrad%2FM... (Rahmen hält dann evtl. nicht so lange)

http://www.bikesale.de/fahrrad/572339a4f7a47af83f581c8a?returnUrl=%2Ffahrrad%2FM... (Vielleicht zu groß)

http://www.bikesale.de/fahrrad/5684bab0f7a47a2e6542df00?returnUrl=%2Ffahrrad%2FM... (Zu klein?)

http://www.bikesale.de/fahrrad/56aabe0df7a47acf097b23f6?returnUrl=%2Ffahrrad%2FM...

http://www.bikesale.de/fahrrad/56eefc63f7a47a2c2f75cca0?returnUrl=%2Ffahrrad%2FM... (richtig cool, aber Größe?)

http://www.bikesale.de/fahrrad/57375132f7a47a2c50e862d1?returnUrl=%2Ffahrrad%2FM...

http://www.bikesale.de/fahrrad/5582ccf8f7a47ac66269ca08?returnUrl=%2Ffahrrad%2FM...

http://www.bikesale.de/fahrrad/53a40cdb3f8f9a106d24abea?returnUrl=%2Ffahrrad%2FM... (super)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/sunn-seasons-mtb-hardtail-marzocchi-... (Top, aber kann Größe M nicht einschätzen, sollte aber passen)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/ghost-se-1800-hardtail-fahrrad-mit-2... (Gabel nicht überragend)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/cannondale-hardtail/478281291-217-19... (Partlist auf Anfrage)

Antwort
von Fahrradfreak99, 29

Hi,

Würde dir das Cube Analog black'n grey'n green aus dem Jahr *2015* empfehlen!Das hat eine super Shimano Deore/Alivio Ausstattung und eine sehr gute Rockshox XC30 verbaut.Der Preis liegt noch bei 530€ und ist nicht mehr in allen Rahmenhöhen zu erhalten.

Du musst beachten das Mountainbikes nicht Wartungsfrei sind da sie eine Kettenschaltung besitzen.Dafür hast du eine höhere Ganganzahl in Gegensatz zu einer Wartungsfreierin Nabenschaltung.

Ich könnte dir sonst noch zu www.canyon.de raten!

 

Kommentar von Kinderwerkstatt ,

Das habe ich auch schon gesehen, aber leide rnicht in der Ausstattung. Darf ich dich bitten, hier mal einen Blick drauf zu werfen?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/mtb-hardtail-carver-hydr-bremsen-roc...

Gebraucht geht ja vielleicht auch, wenn man was findet.

Kommentar von Fahrradfreak99 ,

Klar mach ich gerne,

Jedoch steht ganz unten das es schon reserviert ist.Es hat zwar eine super Ausstattung jedoch ist es ziemlich alt und es hat V-Brakes.Eine andere Alternative wäre das Cube Aim oder das Cube Aim pro.Beides gute Räder für den Alltag. Jedoch eine schlechtere Ausstattung mit einer Suntour Federgabel die nach 1-2Jahren anfangen zu siffen.Natürlich könnte man die Suntour Federgabel auswechseln und z.B eine Rockshox XC 30 verbauen (130€).Für die Suntour Gabel könntest du noch 60€ verlangen aber auch die Ausstattung (Schaltung ) ist schlechter.

Kommentar von Fahrradfreak99 ,

Habe gerade noch nach dem Cube Analog 2015 gegoogelt leider nur noch in der RH 14 und 15 zu erhalten definitiv zu klein es sein den dein Sohn ist unter 145cm groß

Kommentar von Kinderwerkstatt ,

Hahaha :-D, nee, der ist so 1,80 m. ich komm schon ganz durcheinader mit den websites, wo was am besten zu kriegen war.

Aber vielen Dank für deine Hilfe. Selten so viel gut gemeinten Rat erhalten wie auf meine "Fahrradfrage" ;-)

Kommentar von Fahrradfreak99 ,

Kein Problem ist ja ein Forum wo man Fragen stellt. :D

Antwort
von FragaAntworta, 67

Such dir eines aus. https://www.bike-angebot.de/mountainbikes/

Kommentar von Kinderwerkstatt ,

Gute Seite, hab eins gefunden. leider für 700 €. Für außer der Reihe schon ... naja....aber ist ne Überlegung wert.

https://www.bike-angebot.de/mountainbikes/bergamont-roxtar-5-0.html

Antwort
von unhalt, 60

Hydraulikbremsen allgemein sind nicht wirklich 'Wartungsarm', dafür bremsen sie halt schön. Nach 2-4 Jahren muss das System jedoch entlüftet werden, sonst zieht man den Bremsgriff bis zum Lenker und nichts Passiert. Wenn man eine solche Entlüftung selber macht ist das Aufwändig und eine ziemliche Sauerei.

Scheibenbremsen gibt es auch mit ganz gewöhnlichem Bowdenzug, was günstiger ist, aber natürlich weniger Luxus. ^^  Scheibenbremsen haben den Vorteil, dass man nie eine durchgebremste Felge hat, jedoch kann es passieren, dass die Scheibe verbiegt und ausgetauscht werden muss (selten).

Auch eine Federgabel will gelegentlich (mind. Monatlich) Zuwendung, wenn man lange Spaß an ihr haben will. Sonst wird sie halt allmählich starrer und ruckelt irgendwann beim bremsen.

Die schaltung sollte eine Alivio oder Deore LX (oder Top-Line XT) sein. Die alivio ist aber schon bestens ausreichend.

Zwar etwas 'uncool' aber super praktisch ist ein Nabendynamo; dieser hat kaum Reibung (bremst eig. nicht) aber man hat immer Licht wenn es dunkel wird.

lg


Kommentar von Kinderwerkstatt ,

Jetzt tendiere ich fast schon zu einem ATB statt Mountainbike. Gute Idee...

Kommentar von unhalt ,

Ist zwar nicht ganz so cool, aber oft schneller und brauchbarer für den Alltag. Fahre ich seit Langem und wenn man die Reifen ordentlich aufpumpt kann man gequälte Mountainbike Besitzer mit ihren Riesen Ballonreifen flott abhängen. :D

Bei einem ATB würde ich jedoch darauf achten, dass man keine Hydraulik Felgenbremsen hat, da diese sich meiner Erfahrung nach einen zu hohen Wartugsaufwand und Verschleis mit sich bringen für den geringen Bremsvorteil. Also Hydraulik Scheibenbremsen oder die gewöhnlichen aber auch sehr bissigen V-Brakes an der Felge.

lg

Kommentar von unhalt ,

P.S. Ich würde da die etwas unbekanntere Marke "Steppenwolf" empfehlen, die ist nicht unglaublich teuer, hat aber nicht nur anständige Komponenten (Schaltung, Bremse, etc.) sondern auch recht hochwertige Rahmen.

lg

Kommentar von syncopcgda ,

Ein Nabendynamo dürfte bei gleicher Belastung mit Glühlampen eigentlich nicht weniger bremsen. Oder hat der geringere Reibungsverluste?

Kommentar von unhalt ,

Bei einem Seitenläufer-Dynamo hat man extrem hohe Reibungsverluste, welche bei selbst den einfacheren Nabendynamos einfach nicht existieren. Selbst mit angeschaltetem Licht ist man wenn man es rollen lässt fast genauso schnell wie jemand ohne Nabendynamo und ohne Licht.

Also:

Nabendynamo = Genausoviel reibung wie normale Achse

lg

Kommentar von syncopcgda ,

Da er ja aber auch bei ausgeschalteter Beleuchtung zwangsläufig immer mitläuft, müssten ja magnetische "Reibungsverluste" (Momente) auftreten, oder?.

Kommentar von unhalt ,

Ja, aber die sind sehr gering und du vergisst, dass da ja ein viel größerer Hebel dieser Kraft entgegen wirkt, da er ja direkt auf der Achse sitzt.

lg

Kommentar von syncopcgda ,

ja, das leuchtet ein. Eine saubere Sache ist auch der kraftschlüssige Antrieb im Vergleich zu dem nur formschlüssigen Reibradantrieb beim Seitenläufer, wo nach einiger Zeit oft das Kunststoffrädchen durch Verschleiß an den Zähnen nicht mehr richtig mitgenommen wird.

Kommentar von syncopcgda ,

Sorry, es muss natürlich heißen:  Eine saubere Sache ist auch der formschlüssige Antrieb im Vergleich zu dem nur kraftschlüssigen Reibradantrieb.

Kommentar von unhalt ,

Kraftschlüssig ist gut... Das ist das ideal bei Seitenläufern das aber kaum erreicht wird, da es keine "feste" Verbindung ist.

Außerdem ist die Innenreibung bei den meisten, doch recht billigen Seitenläufern ziemlich hoch.

lg

Antwort
von unddannkamessah, 48

Cubebikes sind das beste was der deutsche markt zu bieten hat, wenn du qualität suchst. allerdings eher teuer.
Ich habe mich immer für ein eher teueres rad entschieden, da sie sowieso eine ewigkeit halten. Habe ein 10 jahre altes bike das dank guter wartung immernoch perfekt läuft.

Kommentar von Kinderwerkstatt ,

Ok, ich kenn mich nicht so super aus mit den Marken spezieller "Sporträder".

Was heisst jetzt bei dir teuer?

Unser Sohn will ein bißchen Spaß haben und er geht nicht gerade sanft mit Rädern um. Ein bißchen Piste fahren, aber er muss dafür auch eine längere Strecke hinfahren.

Kommentar von unddannkamessah ,

1000€ aufwärts.
Wenn er nicht gut damit umgeht hält natürlich kein Rad ewig, aber zu wenig geld würde ich auch nicht ausgeben, am besten du lässt dich von einem unabhängigen Händler beraten!

Kommentar von Kinderwerkstatt ,

Genau. Muss morgen im Laden meine Bremsen neu befüllen lassen :-D, da seh ich mich einfach mal um.

Antwort
von Juiine, 49

Ich würde nur ein Rad nehmen, was auch schön leicht ist.

Mir persönlich gefällt die Marke Cube am besten.

Am besten mit Carbonrahmen und Scheibenbremsen.

Ob hydraulisch oder nicht, dass entscheidet der Geldbeutel.

Kommentar von BalisongOwner ,

carbon ist völlig idiotisch für alle nicht vollprofis

er stürzt 2 mal leicht und der rahmen bricht

vom geld ganz zu schweigen

Kommentar von Juiine ,

Sehe ich nicht so.

Um so leichter das Rad, um so mehr Spaß macht das fahren.

Ich besitze seit 3 Jahren ein Cube Bike mit Carbonrahmen und hatte nie Probleme.

Kommentar von BalisongOwner ,

der rahmen kostet alleine mehr als 500€

welche gruppe fährst du?

Kommentar von migebuff ,

Um so leichter das Rad, um so mehr Spaß macht das fahren.

Das stimmt, allerdings geht es hier um ein Mountainbike. Ein bezahlbarer, alltagstauglicher Carbonrahmen ist jetzt nicht so weltbewegend leichter als ein Alurahmen.

Cube

Reaction GTC Pro 29 Rahmen: 1190g

Fun Works Twentyniner Alu Rahmen: 1530g

Kommentar von unhalt ,

Sehe ich auch so. Ein Carbonrahmen kann man sich als Erwachsener zulegen, wenn man der Meinung ist sowas unbedingt zu brauchen.

Für ein "Kind" ist das vollkommen unnötig und geht vor der Schule nur kaputt oder wird geklaut. Und dies mal davon abgesehen dass sowas natürlich teuer ist.

lg

Kommentar von Kinderwerkstatt ,

Mein Bruder steht auf merida. Aber auf einigen Seiten habe ich auch ganz preiswerte CUBE Angebote gesehen. Carbon muss nicht zwingend, aber Scheibenbremsen klingt gut. Obwohl ich mit meinen Magura auch sehr zufrieden bin: wartungsarm und scharf.

Kommentar von BalisongOwner ,

magura hat auch scheibenbremsen, die sind schon gut

Kommentar von Kinderwerkstatt ,

Äh, ja, ich hab Magura Felgenbremsen. Wohl ein wort vergessen. Also, es geht hier halt nicht um profisportler. es geht um einen fast 16jährigen, der gern ein cooles, haltbares Bike haben möchte. Und ich möchte ihm jetzt keine schlechtere Qualität andrehen, als ich sie habe.

Außerdem hat er sich das Bike mit seinen Abschlussnoten verdient. Wir nehmen das gerade zum Anlass, weil wir außer der Reihe sonst sowas nie kaufen würden. Aber er hat halt kein Rad (nur ein BMX) mit dem er mit freunden mal zum See fahren kann, ein bißchen Buckelpiste fährt....und wer weiß, was ihm noch so einfällt.

Antwort
von BalisongOwner, 47

für 500€ bekommst du keine deore gruppe

das liegt um 1000+

deore ist aber auch schon der einstieg in die hochleistung, du könntest weniger nehmen

alivio würde vielleicht auch reichen

Kommentar von Kinderwerkstatt ,

Das sind wohl Erfahrungswerte. Ich hab im Netz ein Bergamont Rad für nur 399 € gesehen. Jetzt mit Tektor Schaltung. Und Scheibenbremsen. Ich selbst fahre eins dieser Marke, hat 2011 599 € gekostet mit Deore Schaltung und Magura Bremsen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community