Wie sollste ich am gescheitesten vorgehen (ausbildung zum neurologen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Abitur und danach studium. Wenn es wirklich dein Wunsch ist neurologe zu werden, dann kommst du um ein Studium nicht herum.

Kannst aber, wenn du mit der Schule fertig bist, eine Ausbildung als MfA machen in Neurologie. Wenn di die Ausbildung fertig bist kannst dich weiterbilden.

Was anderes fällt mir jetzt nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LetsTorate
05.07.2016, 00:08

Ok danke für die schnelle Antwort :D

0

Mach dein Abi erstmal. Und das befähigt dich, egal welche Leistungskurse und Schwerpunkte du hattest, alles zu studieren, es heißt ja nicht umsonst "ALLGEMEINE Hochschulreife". Das heißt für dich, egal, welche Fächer du hattest, du wirst vom Wissensstand in der Lage sein, das zu studieren. Da man da aber einen relativ guten NC für haben sollte und das eigene Ziel ja generell ist, ein Abi zu haben was möglichst gut ist, solltest du da einfach die Wähler für wählen, die dir liegen und mit denen du dein bestmöglichstes Abi schaffen kannst. Dann ist der Schnitt gut, du hast weniger Wartesemester, du kannst früher studieren und kannst früher den Beruf ausüben, den du willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Neurologe werden willst, ist der einfachste Weg, Abitur dann Medizinstudium. Das Studium brauchst du um erstmal die Approbation zu erhalten, danach arbeitest du 5-6 Jahre als Assistenzarzt und kannst danach die Facharztprüfung (z.B. zum Neurologen) machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neurologe kannst Du nur werden, wenn Du ein sehr gutes Abitur/Matura hast. Ein Medizinstudium erfolgreich abschließt und anschließend die Facharztausbildung zum Neurologen machst. Alles in allem dauert das (in Deutschland) mindestens 11 Jahre. Danach kannst Du Dich als Neurologe selbstständig machen, in einer Klinik arbeiten oder wissenschaftlich tätig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung