Frage von Zenovia, 24

Wie soll man sich nur in solch einer Situation verhalten?

Hallo! :'((

Ich habe extreme Angst! Und zwar hat meine Mutter jetzt wohl so eine art magendarm virus, angeblich auch norovirus, doch sie hat es so leicht sagte der arzt. Er sagte dass man sich auch nicht unbedingt anstecken muss. Sie hat es gesternfrüh gekriegt und am Mittag gebrochen und hat aber abends son deftigen eintopf gegessen und nachts davon mal gebrochen. Aber sonst weiter hat sie nichts ausser dass sie sich schlapp fühlt. Jetzt habe ich angst dass ich mich angesteckt habe und es aber bei mir extrem ausbricht!!! Momentan fühle ich mich noch sehr gut, ausser dass ich extremen hunger habe, aber traue mich nicht zu essen aus angst. :( vielleicht hab ich mich ja jetzt erst angesteckt und kriege es heutenacht oder morgen. Ich mach mir extreme gedanken!!!! War jemand in der gleichen situation schonmal und wie verlief es?? Und worauf kommt es an? Kann ein arzt sich auch mal irren wenn er sagt sie hat norovirus?? KAnn es auch einfach ein grippaler infekt sein???

Antwort
von DorktorNoth, 7

So, als erstes mal hinsetzen und durchatmen ... ;-)

Noro ist ein fieser kleiner Bastard. Er ist hochansteckend und wenn man ihn hat, fängt es meist mit hohem Fieber an, dazu kommen Brechen bis zum Umfallen (manchmal wörtlich zu nehmen) und ganz viel wässriger Durchfall. Der Klassiker ist, dass man mit einem Eimer zum Brechen auf dem Klo sitzt und es oben und unten gleichzeitig kommt.

So wie du die Symptome deiner Mutter schreibst, ist es eher kein Noro sondern eher eine normaler Magen-Darm-Infekt mit einem anderen, weniger schlimmen Erreger. Dafür spricht auch, dass sich noch keiner angesteckt hat - Noro hat eine sehr kurze Inkubationszeit. Und selbst wenn es Noro wäre, man könnte doch nichts tun. Noro ist ein Infekt und hat nichts mit Essen zu tun sondern kommt per Schmierinfektion.

Wenn du Hunger hast, dann iss. Wenn du einen Infekt hättest, hättest du wohl wenig Hunger und Appetit, also ist es ein gutes Zeichen. Du solltest natürlich allgemeine Vorsicht walten lassen im Umgang mit deiner Mutter: So lange sie krank ist, wasch dir oft die Hände, iss nicht mit ihr vom leichen Teller, bei Durchfall versucht unterschiedliche Toiletten zu benutzen oder reinigt sie zumindest nach jedem Durchfall-Stuhlgang gründlich. Auch mal an die Türklinke vom Bad denken.

Wenn du dann trotzdem den Infekt (sofern es überhaupt einer ist, kann ja auch mal nicht vertragenes Essen sein) dann würdest du ihn symptomatisch behandeln, also viel Flüssigkeitszufuhr und Ruhe, Essen so viel und was du verträgst und wo du Appetit drauf hast. Aber wie gesagt, das gilt nur für den Fall, dass du es tatsächlich kriegst. Jetzt erst mal Ball flach halten und ganz normal weitermachen mit den genannten Vorsichtsmaßnahmen.

Viel Erfolg und Gute BEsserung an die Mutti.

Antwort
von TimmiEberhadt, 14

Die Ansteckungsgefahr ist in diesem Fall ziemlich groß, wenn du mit ihr zusammenwohnst. 

Wenn es ausbricht, hast du damit allerdings nicht wirklich lange zu kämpfen. Das bleibt in der Regel nicht länger als 24 Stunden, auch wenn die Zeit, in der man es hat nicht unbedingt die besten Momente seines Lebens sind.

Zitronensaft wurde neulich erst als gutes Mittel gegen Viren (wieder-)entdeckt. Mach dir einen Tee mit ordentlich Zitrone darin, iss erst mal nur magenschonende Dinge und mach dich nicht verrückt.

Panik zu schieben, schwächt das Immunsystem ;). 

Kommentar von Zenovia ,

Deswegen ja! aber bis jetzt hat keiner was. 

So an sich mags ja nicht das Schlimmste sein, doch sieh es mal mit den Augen eines menschen der extreme angst vorm erbrechen hat. wir hatten damals so oft solch ein noro virus und es sind so grausame erinnerungen!!! :(( ist aber auch schon über 7-8 Jahre her. vielleicht hat sie ja auch nicht diese art von virus sondern nur einen grippalen infekt. vielleicht bricht sie vom stress oder so. ich meine man geht zum arzt und sagt man bricht, da sagt doch der arzt immer was von virus oder...

Antwort
von Manja1707, 11

Also erstmal, wenn es deiner Mutter so schnell wieder gut gegangen ist würde ich mir da keine Gedanken machen. Schlimmstenfalls bist du dann halt einen Tag krank. Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben. Damit will ich sagen, so eine große Angst wegen so einer Kleinigkeit ist vergeudete Energie.

Außerdem hatte ich vor gut einer Woche Brechdurchfall. Hielt auch nur einen Tag an. Mein Mann hat sich nicht angesteckt, obwohl er die ganze Zeit mit mir zusammen war.

Also mach dich nicht umsonst verrückt.

Antwort
von Grillmax, 5

Es gibt verschiedene Virenstämme vom Novovirus, die eine unterschiedliche schwere der Symtome auslösen....vermutlich hat der Arzt bei deiner Mutter einen "schwachen" Virusstamm diagnostiziert.

Jedes Immunsystem kommt unterschiedlich mit dem Virus klar - das bedeutet: du musst dich nicht zwingend damit anstecken.

Zusätzlich kannst du mit sinnvollen Massnahmen gegensteuern (Händewaschen, Hautkontakt vermeiden, Hygiene usw)

Mach dich mal nicht verrückt - das verbessert dein Immunsystem auch nicht...

Ich habe mal gelesen, dass selbst gemachte Hühnersuppe gegen Viren helfen soll...mit einem Tee aus frischem Zitronensaft und Honig machst du sicher auch nix verkehrt....

Und ja - es kann sicherlich auch "nur" ein grippaler Infekt sein- solange ein Arzt für seine Diagnose nur die Symptome deutet (und nicht die Viren unter dem Elektronenmikroskop eindeutig erkannt hat)

Aus Angst nix zu essen ist definitif der falsche Weg, mit der eventuellen Ansteckungsgefahr umzugehen.... das wird schon nicht sooo schlimm werden - Kopf hoch....

Antwort
von Woropa, 7

Mach dich mal nicht so verrückt. Du musst dich ja nicht angesteckt haben. Sei einfach ein bisschen vorsichtig, so lange deine Mutter krank ist.  Wasch dir die Hände, wenn du etwas angefasst hast, was deine Mutter angefasst  hat (z.B.Lichtschalter, Türklinke usw.) Benutz nicht das gleiche Geschirr wie sie( bevor das nicht abgewaschen wurde). Und  meide den körperlichen Kontakt mit deiner Mutter ( Hand geben, anfassen, küssen usw.)  Solange es dir gut geht, ist doch alles okay. Wenn du irgendwelche Symptome merkst, geh zum Arzt, der wird dann schon wissen, was zu tun ist.

Antwort
von diePest, 7

Bin zwar kein Arzt.. aber .. der Norovirus ist echt böse, da übergibt man sich in der Regeln nicht 2x von und fühlt sich nur nen bissl schlapp. War sie denn beim Notdienst? Wegen einmal erbrechen? ^^

Sauberkeit ist wichtig .. 

http://durchfall.behandeln.de/durchfall-norovirus.html?gclid=CIeBmfGAqNACFRThGwo...

Kommentar von Zenovia ,

Vielleicht trinkt sie auch zu wenig, oder so. :( na gesternfrüh ging es ihr extrem schlecht! als ob sie unterkühlt war und so. dann ging sie ins kh und kam an den tropf, woraufhin es ihr wieder viel besser ging. und gesternabend konnte sie ganz normal essen. aber nachts brach sie es aus. heute war noch nichts. 

Kommentar von diePest ,

Wenn man Magen Darm hat.. muss man halt seine Ernährung umstellen .. und nicht gleich wieder richtig reinhauen. Aber .. mehr als abwarten kannst du eh nicht. ^^

Antwort
von LittleMistery, 4

Geh in Therapie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community