Frage von AskiFrog, 35

Wie soll man die Bilder die man im Traum erlebt verstehen?

Meine Träume sind Nachts immer recht verworren und erscheinen in zusammenhanglosen Bildern usw, wie soll man das deuten ?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Dahika, 11

Wenn du nach feststehenden Bedeutungen suchst, die man vielleicht nachschlagen kannst, dann liegst du falsch. Ein Regenschirm ist manchmal einfach ein REgenschirm. Für jeden Menschen haben die Trauminhalte eine eigene individuelle Bedeutung.

Wenn man von einer Schlange träumt, so ist sie für den einen ein Penissymbol, für den nächsten ein Symbol des VErlustes vom Paradies, für den übernächsten ein Symbol für etwas Urtümliches, etc....

Letztlich kann man seine Träume nur selbst deuten, dazu braucht man aber meist die Hilfe eines Experten. Der hat nicht die Aufgabe, dem Träumer zu sagen, was das Geträumte bedeutet, das geht eben nicht (s.o), sondern er kann den Fragenden nur begleiten.

Antwort
von nobytree2, 5

Nachts räumt sich das Gehirn auf, ordnet wahrgenommene Eindrücke und Informationen, verknüpft sie neu, löscht sie etc. Nimmt die Wahrnehmung nachts (nach innen) daran teil, sieht sie diese Aufräumaktion als Traum. Die Traumbilder sind daher häufig zufällig zusammengewürfelte Eindrücke und Informationen der Vortage, häufig arbeitet auch die Phantasie mit.

Demnach kann man Träume nur vergangenheitsbezogen und psychologisch deuten. Die meisten Träume sind aber völlig normal, auch wenn es verworrene Bilder (da Aufräumaktion, wie Blick in einen Müllschlucker) beinhaltet. Zusammenhanglosigkeit ist eher normal, dann werden eben viele Eindrücke und Informationen in einem Schlag verarbeitet.

Erst dann, wenn die Träume sehr belastend oder schlafstörend wären, müsste man über Maßnahmen nachdenken. Verstörende und zusammenhangslose Träume sind absolut üblich, normal und zeugen nicht von Problemen oder irgendetwas, was man deuten könnte oder gar deuten müsste.

Antwort
von Sibylled, 12

Hallo

Deine Träume kannst Du nur selbst interpretieren, das gibt es keine allgemeine Deutung. 

Träume verarbeiten teils, was Du erlebt hast und sagen etwas über dein Denken aus. Sofern Dein denken oberflächlich ist und Du wenig dazu neigst tiefgründig zu denken, sind auch die Träume eher chaotisch und oberflächlich.

Künstler beispielsweise wie die Beatles nutzten ihre Träume um Songs zu schreiben, der erster Song war Yesterday von Paul McCartney.

Auch Mark Twain empfing die ganzes Storys über Huckleberry Finn über die Träume, die er am morgen aufschrieb und sie zu Bestsellers machte. Er träumte jede Nacht ein Kapitel.

David Beckham erträumt auch seine besten Fussball Taktiken, die er tagsüber dann auch trainierte. Auch seine Frau Victoria entwirft ihre Erfolgsmode im Traum.

Je stärker der Geist eines Menschen ist, wie bei all diesen Personen, desto klarer können wir unser Träume steuern und erfolgreich im Leben werden.

Sibylle

Kommentar von Dahika ,

Alfred Hitchcock hat mal erzählt, dass ihm beim Träumen die besten Ideen kämen, hat sich allerdings mächtig geärgert, weil er die dann tagsüber meist wieder vergaß. Dann hat er sich auf den Nachttisch einen Schreibblock hingelegt und sich vorgenommen, sofort nach dem Wachwerden, Notizen zu machen.
Das hat er auch gemacht. Geträumt, aufgewacht, aufgeschrieben, wieder eingeschlafen.
Am nächsten Morgen guckte er neugierig auf den Block und las: "Boy loves girl"

Antwort
von Marakowsky, 22

Dein Gehirn "sortiert" die Informationen und Erinnerungen.

Antwort
von TheAllisons, 12

Träume sind Schäume, einfach nicht zu wichtig nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten