Wie soll ich weitermachen, wie soll ich das schaffen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich glaube, das ist in deiner Situation total nachvollziehbar. Unterdrückung bringt auch nix... such dir irgendeine andere Person (Freunde/ Verwandte/ Vertrauenslehrer) mit denen du darüber sprichst... Es fühlt sich dann gleich besser an, und du wirst den Schmerz und die Trauer besser/ schneller überwinden können.

Vielleicht findet ihr auch eine andere Lösung!

Mein Beileid und wirklich... viel Erfolg und Kraft, seid Stark... du und deine Schwester, ihr schafft das! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz schön hart, was dir passiert ist. Mein Beileid.
Du kannst zum Arzt gehen und erzählen wie es dir geht, der kann dich eventuell an Therapeuten weiterleiten. Solltest du bei deinem Vater überhaupt nicht klar kommen, kannst du dich an das Jugendamt wenden und in eine betreute Wohngruppe kommen. Ansonsten versuche dich irgendwie abzulenken und auch positive Gefühle zuzulassen. Es gibt bestimmt etwas,was dich aufheitern kann. Scheue dich auch nicht davor, deinen Vater zu bitten. Er ist ja momentan für dich verantwortlich. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Beileid! Lass die Trauer zu, aber freu dich wenn du kannst auch über schöne Augenblicke, die ihr hattet. Du schaffst das sicher, auch wenn du daran jetzt noch nicht glauben kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Trauer zu, denke aber auch daran, dass dich deine Mutter lieber glücklich sehen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?