Frage von Pandastyle, 93

Wie soll ich vorgehenn?

Hallo, ich habe seit Anfang diesen Jahres eine Brille, das ist meine erste Brille und ich habe sie vom Augenartzt erteilt bekommen. Die Sehstärke etc. habe ich dann Prooptik gegeben und sie haben mir eine Brille gemacht. ich trage die Brille nun seit 5 Monaten und ich sehe die ferne immer noch nicht scharf genug. ( Das war nämlich mein Problem ). Soooo kommen wir auf das Problem Ich hatte einen Termin beim Augenartzt sie haben so kleine seh tests mit mir gemacht, später am selben Tag war ich dann beim Augenartzt er hat mir eine Plastik Scheibe vors linke Auge gehalten und gesagt : Wie siehst du besser, mit der Brille oder mit der Scheibe? Ich war total erstaunt weil ich durch die Scheibe viel besser sehen konnte und sagte, durch die Scheibe! er reagierte sofort und nahm sein Telefon in die Hand. Er rufte die Prooptik Filiale an in der Ich die Brille bekam und sagte der Frau am Telefon, dass sie meine Sehstärke falsch geschliffen haben. In diesem moment war ich sooo baff wirklich und jetzt kommt das schlimmste, die Frau am Telefon meinte sowas wie "...mhm dann hat die (Name) es wohl VERPENNT" als ich das gehört hab musste ich aus Wut grinsen, weil ich nicht wusste wie ich darauf reagieren soll. Der Augenartzt hat mir dann ein neues Brillen glas verschrieben und heute gehe ich das Glas abholen.

NUN wie soll ich reagieren? Soll Ich rechtlich vorgehen? Ich mein ich würde das gerne tun weil das einfach scheixxe ist 5 Monate lang so rum zu laufen und es nichtmal zu merken weil das die erste Brille ist.

Bitte um einen Ratschlag wie Ich vorgehen soll wie gesagt gehe noch heute hin.

Danke im Voraus stern wird vergeben

Antwort
von Apfel2016, 64

Da Arbeiten Menschen und die machen Fehler, wenn man eine Brille bekommt und nicht richtig sieht geht man zum Optiker und fragt nach.

Du kannst da nichts machen, da er das unbeabsichtigt gemacht hat und du ihn auf den Fehler nicht hingewiesen hast. Hättest du das gemacht, dann hätte er dir ein neues Glas eingesetzt. Muss man immer gleich alle verklagen?

So ist das nun mal. Hast du auf Arbeit noch nie einen Fehler gemacht?

Antwort
von Janni1979, 48

ich trage die Brille nun seit 5 Monaten und ich sehe die ferne immer noch nicht scharf genug. ( Das war nämlich mein Problem ).

Du selbst hast doch gemerkt das die Brille die du bekommen hast nicht deinen Wünschen entspricht. Da rennt man doch dann nicht einfach 5 Monate durch die Gegend. Passt irgendwas nicht so wie man es gerne hätte geht man einfach zum Optiker oder Augenarzt und schildert dann mal sein Problem um abzuklären ob es normal ist oder ob was falsch gelaufen ist.

Wieso machst Du dir jetzt schon Gedanken ob du rechtlich gegen vorgehen sollst oder nicht ? Diese Frage kannst Du wenn nur selbst zusammen mit einem Rechtsanwalt klären. 

Geh einfach hin schilder denen Dein Problem sachlich und freundlich und warte ab was passiert.  Generell hat ein Geschäft ja schon ein Interesse zufriedene Kunden zu haben. So wie ich weiß bieten die eine Zufriedenheitsgarantie von 6 Wochen an, daher nett bleiben sonst werden die sich darauf einfach berufen und gut ist. Bleibt mein nett und freundlich findet man in der Regel eine Lösung mit denen beide Seiten zufrieden sind.

Antwort
von Hexe121967, 53

naja, wenn man die brille vom optiker bekommt und dann immer noch nicht richtig sehen kann, reklamiert man die brille beim optiker und läuft damit nicht 5 monate rum.  ich weiss jetzt nicht, welchen vorwurf du dem optiker machen willst. wenn du ihm nicht sagst das irgendwas nicht in ordnung ist, woher soll er das dann wissen?  menschen machen nunmal fehler - auch ein optiker!

Antwort
von klaerchen1, 51

Ich würde es auf jeden Fall ansprechen, zurücknehmen werden sie die Brille nicht aber vielleicht läßt sich ein Deal herausschlagen und sie erlassen dir einen Preisnachlaß für die neue Brille sozusagen als Entschädigung, schließlich ist es deren Verschulden gewesen. Ich würde es jedenfalls probieren

Antwort
von 420haze420, 46

Ich würde mich auf jeden Fall im Laden noch mal beschweren und sagen was für eine Belastung das für dich war !!
Rechtlich wirst du da glaube nicht weit kommen außer deine Augen sind deswegen noch schlechter geworden !

Antwort
von Benjamin007, 38

Also 5 Monate is schon bissel lang,meinst de nicht!? Also wenn ich Probleme mit meiner Brille habe,sage ich es meinen Eltern und wir gehen schnellst möglich zum Augenarzt/Optiker um das Problem zu beheben und die sind da immer auch gleich hilfsbereit und kümmern sich um mein Problem. Also nächstes mal vielleicht bitte gleich hingehen ist ja auch für dich angenehmer! LG. Benny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten