Frage von zweipaarschuhe, 37

wie soll ich sie einschätzen, mit so einer aktion?

Hallo,

ich hatte eine beste Freundin. Sie war sechs Jahre lang mein Sonnenschein. Irgendwann haben wir uns auseinander gelebt, aber nie aus den Augen verloren. Ich geriet in falsche Kreise, nahm harte Drogen, wurde total asozial. Sie bekam alles mit. Ich vermisste sie, weil ich dachte, das sie sich nicht mehr für mich interessierte, weil sie weniger Zeit hatte und weil sie mir nicht mehr schrieb. Ich schrieb ihr, das wir uns aus den Augen verloren haben. Sie schrieb mir, das ich mal nachdenken solle. Seit dem haben wir kein Kontakt mehr. Das ist ungefähr eineinhalb Jahre her. Jetzt habe ich seit 9 Monaten ein wunderbaren Freund. Sie ist in seiner Parallelklasse und sie haben einen guten Draht zu einander. Jetzt kommt das komische an der Situation. Es hat angefangen damit, das sie ihm Fotos von uns schickt von früher, oder das sie über uns manchmal redet (was wir Erlebt hatten etc). Sie hat ihn auch an meinem Geburtstag gefragt ob sie mir Gratulieren soll, er sagte das sie es ruhig machen kann. Sie hat mir dann auch Gratuliert. Ein paar Tage später hat sie ihn dann gefragt ob sie mir schreiben soll, er meinte, das sie mir schreiben kann. Aber bis heute habe ich keine Nachricht erhalten.

Ich versteh sie nicht. Wieso kommt sie jetzt nach so einer langen Zeit an? Sie ist von heute auf morgen einfach aus meinem Leben verschwunden, einfach so. Wie konnte sie mir nach sechs Jahren Freundschaft sowas antun? Sie hätte bei mir bleiben sollen, in dieser Zeit. Sie hat mir das Herz gebrochen und ich vermisse sie trotzdem heute noch.

Antwort
von Schwoaze, 21

Du kannst es noch einmal versuchen - oder eben nicht. Stelle ihr die Fragen, die Du uns stellst. Ein gutes Gespräch kann ja Deine Unklarheiten beseitigen... wenn Du Wert darauf legst.

Sie wird unsicher sein - genau wie Du - ob man diese alte Freundschaft wiederbeleben sollte.

Antwort
von ka4815162342, 17

Ich möchte dir nicht zu Nahe treten, aber wenn du so "abgerutscht" bist und total asozial warst, kann ich verstehen, dass sie vielleicht aufgegeben hat, weil sie keine Energie dafür hatte, die Freundschaft unter den Umständen aufrechtzuerhalten. Ich kenne dich und sie persönlich ja leider nicht, deswegen möchte ich keinem von euch (ungerechte) Vorwürfe machen, aber wenn ihr euch so vermisst, warum seht ihr beide nicht einfach darüber hinweg und versöhnt euch? Vergebung kann schwer sein, aber vielleicht wird eure Freundschaft dadurch nur stärker. Viel Glück :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten