Frage von guterrat1234, 32

Wie soll ich reagieren nach dem Kauf von vermeidlich gefälschten Schuhen.?

Hallo im Januar bestellte ich 2 Paar Schuhe in einem Onlineshop. diese bezahlte ich mit Kreditkarte. Es handelt sich um Sportschuhe einer bekannten Marke. Mein Kreditkartenkonto wurde auch mit dem Betrag belastet. Als ich nach einer Woche immernoch keine Bestellbestätigung per email bekam wurde ich mißtrauisch. Ich schrieb den Shop 2 x an und meine mails kamen als unzustellbar zurück. Nun stellte ich Nachforschungen über den Shop im Netz an und dort wurde ausdrücklich gewarnt vor diesem Shop. Ich rief sofort mein Kreditkarteninstitut an, sperrte meine Karte und stellte Anzeige wegen Betrug bei der Polizei. Mit diesen und anderen Beweisunterlagen nahm ich Kontakt zu meienm Geldinstitut auf und diese buchten mir nun den Betrag nach Überprüfung zurück. Nun merkte dies der Händler bei dem ich eingekauft habe und drohte mir mit Anzeige usw. da er diese beiden paar Schuhe versendet hat. In der Tat kam jetzt ein Paar dieser Schuhe an. jedoch nicht aus der Schweiz wie im Shop gedacht, sondern aus China, produziert in Vietnam. Beim Vergleich von mir im Netz vom Originalschuh und diesem der mir geliefert wurde, stellte ich 2 Abweichungen fest. ich rief dann den Originalhersteller an um zu erfragen ob ich hier ein Plagiat habe oder nicht. Fernab konnte er mir keine Einschätzung geben. Die Onlineshopseite ist zumindest kein autorisierter Händler des Namenhaften Herstellers. ein Finanzieller Schaden ist mir nicht entstanden bis jetzt. habe den Sachverhalt dem Händler nochmals mitgeteilt und ihm sozusagen die Chance eingeräumt zu allem Stellung zu nehem.

Nun meine Fragen:

Was tun mit diesen Schuhe? (momentan ist ein paar angekommen das zweite ist vllt beim Zoll hops gegangen oder kommt noch.)

Soll ich diesen veränderten Sachverhalt ausserdem der Polizei melden?

Was passiert wenn ich garnichts unternehme?

Gefälschte Ware zurück ins Ausland zurück verschicken event auch strafbar.

danke im vorraus

nochmals eine Anmerkung. es handelt sich zu 90% Prozent um keinen Originalschuh da dieser mehrere Abweichungen vom Original aufzeigt.

Antwort
von Turbomann, 18

Du hast doch Anzeige bei der Polizei gestellt. Dann würde ich dort mal fragen, was du jetzt mit den Fake-Schuhen machen sollst. Dein Geld hast du ja wieder.

Das würde ich auch mal zeigen:

"Nun merkte dies der Händler bei dem ich eingekauft habe und drohte mir mit Anzeige usw."

Fake Schuhe kannst du auf jeden Fall nicht im Netz verkaufen.

Wieso hast du nicht bevor du bestellst, die ganze Seite gelesen?

Vielleicht hilft dir der Link ja, beim nächsten Mal genauer hinzuschauen, dann erspart man sich Ärger. Nachforschungen nicht hinterher anstellen.

http://www.computerbetrug.de/2012/07/betrug-fake-shop-im-internet-erkennen-6562

Kommentar von guterrat1234 ,

danke für deinen Hinweis , ja ich bin jetzt schlauer. es gab diesen Artikel nicht mehr offiziell beim Originalhändler. Es war sozusagen Limited.

Antwort
von Cathal, 19

Ich finde, du hast dich bisher ziemlich sourverän verhalten.

Ich würde eine Anfrage bei Polizei oder Staatsanwaltschaft starten, in der du beschreibst, dass du hier Produktpiraterie vermutest. Die werden vermutlich die Schuhe haben wollen.

Sitzt der Händler im Ausland? Ich denke, du kannst ganz entspannt bleiben - der klagt nicht in Deutschland. Im Inland? Dann hat er ganz andere Sorgen - er hat eine Anzeige wegen Produktpiraterie am Hals.

Kommentar von guterrat1234 ,

Webseite gibt vor das es sich um einen Onlineshop in der Schweiz handelt. Emailkontakt mit schlechtem Deutsch kam aus China und die Ware kam ebenfalls aus China.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community