Frage von Jules394, 812

Wie soll ich nur mit meinem Windelfetisch umgehen?

Ich möchte das eigentlich gar nicht, aber das Thema verfolgt mich in meinen Träumen und oft werden solche Träume zu Albträumen und ich wache nachts schwitzend, zitternd und total durcheinander auf. Ich möchte, dass das aufhört. Ich habe das Gefühl, selbst wenn ich dem Fetisch nachgehe, werden die Träume nicht besser. Ich möchte das Thema Windeln aber hinter mir lassen.

Hat das irgendeinen therapeutischen Hintergrund, den ich bearbeiten kann und dann bin ich den Fetisch los? Was kann ich denn noch versuchen?

Antwort
von PlueschTiger, 579

Hallo Jules394,

das erste was du machen solltest ist ihn zu Akzeptieren und ihn nicht als Feind zu sehen. Ich weiß es klingt wie Fetisch gelabere, doch in deiner Situation ist es wichtig. Durch das was du sagst erschaffst du dir ein Feind und somit Stress und das kann vielleicht auch diene Probleme verursachen. Daher ist es im Moment wohl auch Banane ob du dem Fetisch nachgehst oder nicht, die Träume kommen, weil du ein Feind hast.

 Was kann ich denn noch versuchen?

Sollten Windeln dich erregen arbeite an deiner Libido, damit du diese nicht mehr bekommen tust, wenn es um das Thema geht, das hilft schon etwas.

Dann solltest du dir selbst Regeln aufstellen, wann Tragen und wann nicht. manchmal ist das tragen sehr Praktisch. Wenn du auf einen baum kletterst und erntest kann es nervig oder gefährlich sein wenn man durch drang in Stress kommt oder in einer fremden Stadt wo man kein Klo weiß. Oder beim Spielen am PC. Sorge dafür das die Windel eine Normalität im Leben wird, unabhängig davon ob du sie trägst oder nicht.

Hat das irgendeinen therapeutischen Hintergrund, den ich bearbeiten kann und dann bin ich den Fetisch los?

Manchmal ist das auch nur eine Phase und schwächt sich von allein wieder ab. Manchmal fängt es schon mit 5 oder 6 Jahren an und die Gründe sind vielfältig. Du kannst mal versuchen dir ruhe zu nehmen und dann versuchen in dich zu gehen. Das selbe mal beim tragen einer Windel und vergleiche was anders ist. natürlich kannst du auch versuchen einen Therapeuten zur Hilfe zu nehmen, doch weiß ich nicht wie viel das bringt.

Solltest du beim Libido Training eine Anleitung brauchen sag bescheid.

Gruß Plüsch Tiger

Antwort
von dipa2000, 535

Aus eigener Erfahrung muss ich Dir leider sagen, dass Du diesen Fetisch nicht loswerden wirst, egal wie sehr Du das vielleicht auch möchtest. Es ist ein Trieb, der tief in Dir verankert ist. Du kannst Dir das Leben nur erleichtern, indem Du das akzeptierst, den Fetisch annimmst und vor allem Dich so akzeptierst wie Du bist. Dabei kann Dir zur Not auch ein Psychologe behilflich sein. Mehr kann auch der nicht für Dich tun. 

Wehre Dich nicht gegen dein Begehr. Lebe es aus, wenn auch heimlich. Es gibt wesentlich schlimmeres und Du tust niemanden Weh, wenn Du Windeln trägst. 

Kommentar von Grims1988 ,

wär da nicht die heutige Gesellschaft...^^

Kommentar von dipa2000 ,

Die Gesellschaft geht ja nicht an, was Du privat treibst oder unter der Kleidung trägst. Es geht ja auch nicht darum,  nur mit Windeln in der Öffentlichkeit herum zu laufen. 

Aber in einem gebe ich dir recht, denn die Partnerwahl ist ein wenig schwieriger. Es dürfte schwer sein, einen Partner zu finden, der diesen Fetisch teilt oder zumindest toleriert. Hier könnte das Versteckspiel also weitergehen. 

Antwort
von Joepublic70, 514

Ich fürchte, je mehr du dich deinem trieb widersetzt, desto schlechter wird deine Alptraum-situation.

Versuche vielleicht doch mal Nachts deine Unterhose anzubehalten, weil wenn du Sportslips trägst könnte das vielleicht helfen !

Antwort
von Grims1988, 472

Moin Jules, ich bin zwar kein Spezialist aber ich habe eine Vermutung.

Meine vermutung ist das du aktuell jemand im Freundeskreis hast der mit dem Thema zu tun hat.

Antwort
von Ninawendt0815, 432

lebe deine Neigung aus, du wirst diesen Fetisch nie mehr ganz los werden.

es ist im Kopf verankert, auch wenn du Jahre lange keine Inkontinenzwindel in der hat hast,wird innerlich es immer noch in die schlummern, der Wunsch danach....

wie es Pluschtiger bereits geschrieben hat akzeptiert dein verlangen und versuche es in Dein reguläres Leben einsortieren.......

Solange du nicht nur mit Wondel an die Öffentlichkeit gehst , sollte es deine neigung das nähere Umfeld kaum bemerken...

Antwort
von Silvia34, 179

Ich wäre froh wenn ich die Dinger nicht brauche, naja, ist ja bekannt.. wer muss nicht, der will, der was muss möchte nicht. Wenn dir das Spaß macht dann tu es, mit einer Windel unter der Wäsche wirst du keinen verletzen, vorausgesetzt du stellst sie nicht zu schau in der Öffentlichkeit..

Antwort
von Mignon4, 475

Es gibt Foren, in denen du dich mit gleichgesinnten Fetischisten unterhalten kannst. Die können dir besser Ratschläge erteilen als wir Nichtfetischisten. Gehe mal im Internet googlen.

Kommentar von Jules394 ,

Da kommen nur Antworten wie "Das ist doch nicht schlimm, ich trage 24/7 Windeln, weil ich sie mag. Geh doch einfach deinem Bedürfnis nach" und ich hatte gehofft hier bessere Antworten zu bekommen. Trotzdem danke.

Kommentar von Mignon4 ,

Was sollten dir Leute raten können, die deinen Fetisch nicht haben und ihn somit nicht nachvollziehen können? Konsultiere einen Psychologen. Vielleicht hat er eine Idee. Fetische wird man normalerweise nicht los. Und ja, das ist ein sehr harmloser Fetisch. Die Antworten, die du bisher bekommen hast, sind richtig.

Kommentar von Blackman86 ,

ja windelnet zb

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community