Frage von anonyme14, 374

Wie soll ich neue Leute kennen lernen?

Guten Morgen, zu mir sagt immer jeder, ich solle doch mal rausgehen, und neue Leute kennen lernen. Wie soll ich mir das vorstellen? Soll ich auf die Straße gehen, und Leute ansprechen? Ich kann nicht in Klubs oder so gehen, dafür bin ich noch nicht alt genug. Außerdem hasse ich Orte, bei denen viele Menschen aufeinander sind. In Vereine will ich nicht gehen, die interessieren mich alle nicht. Also wie soll ich bitte neue Leute kennen lernen?

Antwort
von Arabinder, 164

Gute Möglichkeiten sind Sachen wie Arbeiten/Schule und eben Vereine. Versuch es am besten mit Hobbys zu verbinden, zockst du gerne? Durch Spiele lernt man auch viele Leute kennen, hab dadurch viele Leute kennengelernt die ich jetzt schon seit mehreren Jahren kenne. Im Internet musst du natürlich vorsichtig sein.
Aber einfach so auf die Straße gehen und Leute ansprechen wirkt bisschen komisch.

Kommentar von anonyme14 ,

Ich gehe nicht Arbeiten, die in der Schule sind alles Idioten und Vereine gefallen mir nicht. Mein Hobby, falls man das als solches bezeichnen kann, ist es, Anime zu schauen. Dadurch lerne ich nicht wirklich Leute kennen.

Kommentar von Arabinder ,

Die Schule ist aber eine gute Möglichkeit. Am einfachsten geht es eigentlich mit dem Nachbar oder den Vorder-/hintermännern. Reden die denn gar nicht im Unterricht? Du kannst ja versuchen bisschen mitzureden.
Ansonsten such dir ein Anime-Forum, da gibt es eigentlich viele.

Antwort
von RazerHDYTYT, 202

Du solltest natürlich Leute kennen lernen die deine Interessen teilen, dazu wären Vereine geeignet. Und so neben bei wenn dir jemand was sagt musst du es nicht ernst nehmen, mach einfach was du denkst was am besten für dich ist. Manche mögen es halt auch alleine zu sein ^^ jedem das seine. Lass dich einfach von dir selber führen weil die leute die irgentwas sagen können nicht in dich rein sehen.


Antwort
von Rubin92, 148

Lese ich auch ziemlich oft "Einfach rausgehen und Leute ansprechen".

Das ist nicht wirklich empfehlenswert, das kommt doch komisch rüber?

In Clubs würde ich auch nicht unbedingt gehen wollen um Leute kennen zu lernen, da treiben sich sowiso Menschen rum mit denen man eigentlich nicht unbedingt was zu tun haben will.

Man muss durch seine jetztigen Kontakten den kreis erweitern oder eben durch Zufall jemanden kennen lernen, aber das das schwierig ist, weiß ich auch.

Dafür gibt es wohl nicht wirklich einen Rat.

Außer halt in einen Verein zu gehen.

Kommentar von anonyme14 ,

Meine Kontakte derzeit bestehen aus: Meiner Mutter, ihrem Freund und meiner Schwester. Wie soll ich da bitte den Kreis erweitern?

Kommentar von Rubin92 ,

Du kannst auch auf Anime conventions gehen, da findest du Leute die das selbe Hobby haben wie du, vielleicht kommt man da mit welche ins Gespräch.

Kommentar von anonyme14 ,

Problem ist nur, dass mich da keiner hinfahren will.

Kommentar von Rubin92 ,

Wofür gibt es Züge, wie alt bist du denn?

Kommentar von anonyme14 ,

Ich bin zwar schon 15 und wenn mein Vater nichts mitbekommt, dann würde das gehen. Aber ich kann nicht sehr gut in einen Zug steigen.

Kommentar von Rubin92 ,

Dann spiel Pokémon Go und versuche so neue Kontakte zu knüpfen, das kann tatsächlich auch funktionieren.

Kommentar von anonyme14 ,

Ich mag diese App nicht.

Kommentar von anonyme14 ,

Ich bin wohl ein hoffnungsloser Fall.

Antwort
von TheNoNameAnswer, 129

Irgendein Hobby, wie zum Beispiel ein Instrument, ein Sport oder sonstiges wie Pfadfinder oder was ehrenamtliches. Dann lernst du ganz schnell andere Leute mit ähnlichen Interessen kennen

Kommentar von anonyme14 ,

Ich schaue gerne Anime. Dafür gibt es wohl keine Clubs o.ä.

Kommentar von CaptainLeviii ,

Hast du dich denn schon mal bei einer Anime Forum Seite im Internet umgeschaut? Vielleicht findest du dort jemand, der in deiner Nähe wohnt. Keine Ahnung wo genau du wohnst, in größeren Städten gibt es ja häufig Anime-Fan treffen. Die Community ist da eigentlich immer recht offen für neue Leute.

Kommentar von anonyme14 ,

Ich wohne auf dem Land. Also wirklich auf dem Land. Welche Foren sind da denn zu empfehlen? ,,Neu" würde Ich mich jetzt nicht mehr unbedingt nennen. Ich habe letztens die 200 Anime-Marke geknackt.

Antwort
von lore0077, 310

Falls du erst 14 bist, wie ich aus deinem Username ableite, ist der beste Ort Freunde zu finden, die Schule. Wenn man dir sagt, dass du rausgehen sollst, bedeutet das, dass du die ganze Zeit daheim sitzst und wahrscheinlich Anime Filme anschaust, das ist untypisch fuer Maedchen. Vielleicht bist du auch in der Schule nicht das typische Maedchen, das in dem Alter Mode, Schminke, Styling, Liebe und Jungs im Kopf hat und das macht es dir schwer, Anschluss zu finden, vor allem, weil nicht viele Maedchen in dem Alter was mit Anime anfangen koennen. Vielleicht hat man dich auch schon gefragt, ob du evtl. lesbisch sein koenntest. Falls diese Beschreibung vielleicht in etwa auf dich zutrifft, dann geht es dir gleich wie meiner Stieftochter. Seit ihrer Kindheit hat sie sich auf Anime Filme festgefahren, weil sie ihr einfach gefallen. Das soll jetzt kein Klischee sein, ich verurteile die Filme nicht und es ist auch voellig ok, wenn dir das gefaellt. Es gibt viele Anime Fans, nur vielleicht jetzt nicht in deinem direkten Umfeld. Was ich hier schreibe ist einfach ein Beispiel aus meiner persoenlichen Erfahrung mit meiner Stieftochter. Zurueck zu ihr.

Ihr ganzes Erscheinungsbild, ihre Klamotten usw. sind eher die eines Jungen, auch ihr Musikgeschmack usw... Das ist auch immernoch so und sie ist jetzt 23. Die Leute reagieren im Gesamten eher negativ auf sie, weil sie nie gelernt hat, mit anderen Menschen ins Gespraech zu kommen und auch laengere Gespraeche zu fuehren, ganz gleich, ob es sie interessiert oder nicht. Nach Aussen hin ist sie im Alter von ca. 15 Jahren stehengeblieben und ist jetzt verloren in ihrer Welt der Animes und Games. Auf Familienfesten oder sonstigen Veranstaltungen, wo mehrere Menschen zusammenkommen, beschaeftigt sie sich hauptsaechlich mit ihrer Nintendo und ihrem Smartphone, hat meistens Kopfhoerer drauf. Sie ist froh, wenn sie mit niemandem Fremden reden muss. Vereine oder soziales Engagement interessieren sie nicht, typische Maedchenthemen erst recht nicht und mit anderen aus ihrer Klasse durch die Stadt bummeln mag sie auch nicht. Das macht es echt schwer. Ich kann dir sagen, dass es nicht besser wird, du musst ueber deinen Schatten springen. Zeige in deiner Klasse Interesse an Maedchenthemen. Wenn du moechtest, dass man dir zuhoert und dass andere Zeit mit dir verbringen, dann musst du auch Interesse an den Themen der anderen zeigen, auch dort zuhoeren und ein bisschen mitreden. Wie gern die Maedchen aus ihrer Klasse sie mal gestylt haetten! Sollte Aehnliches auf dich zutreffen...Lass es zu. Und erzaehl von deinem Style, deinen Interessen und was du so gut daran findest. Du bist bestimmt ein liebenswertes Maedchen. Wenn du dich in der Schule integrierst und dich fuer andere oeffnest und interessierst, dann erkennen das auch die Maedchen in deiner Klasse. Ehe du dich versiehst, bist du bei einem Stadtbummel dabei oder bei einer Freundin, die auch ein paar andere Freunde hat. Auch wenn nicht viele deine Art nachvollziehen koennen oder deine Interessen teilen, du kannst trotzdem Freunde haben, mit denen unterwegs sein und dann lernst du automatisch neue Leute kennen. Aber wie gesagt, zeig Interesse am Leben anderer und unterhalte dich mit den Maedchen aus deiner Schule, auch wenn sie nicht Gleichgesinnte sind. Man kann sich trotzdem moegen. Wenn du das nicht tust und du immer nur daheim bei deinen Filmen sitzen bleibst, dann wirkt sich das auf dein spaeteres Leben aus. Dann kannst du spaeter nicht fremden Menschen in die Augen sehen und dich mit ihnen vernuenftig unterhalten. Sei es in einer weiterfuehrenden Schule, am Arbeitsplatz, wo auch immer. Schau darauf, dass du gesellschaftsfaehig wirst und die Zeit, das zu lernen, ist jetzt. Da hat deine Familie ganz Recht.

Bitte nicht im Internet Anschluss finden, das macht die Sache nur noch schlimmer. Du sitzst wieder daheim und wenn du nur Kontakt mit Gleichgesinnten suchst, dann wirst du wieder nicht gesellschaftsfaehig werden. Abgesehen davon, dass sich hinter Internetbekanntschaften  vermeintlich "Gleichgesinnter" bei einem Treffen eine boese Ueberraschung verbergen kann. Da musst du sehr vorsichtig sein. Kurz und gut, dein Weg, Leute kennenzulernen ist deine Schule. Dein direktes Umfeld, der Ort, wo du dich tagtaeglich aufhaeltst. Und ausser zu Hause ist das in deinem Fall wahrscheinlich die Schule.

Bitte keine fremden Leute auf offener Strasse anquatschen, zB. dass du Freunde suchst oder so...das wirkt nur sehr seltsam und abschreckend, da wird dich keiner gern naeher kennenlernen. 

Kommentar von anonyme14 ,

Vorweg: Mein Nickname ist absolut nicht an meiner selbst gebunden. Der wurde zufallsgeneriert.

Kommentar von lore0077 ,

Darf ich fragen, wie alt du bist?

Kommentar von lore0077 ,

hab gerade ein bisschen durch die anderen Kommentare gelesen und gesehen, dass du 15 bist. Warum sind die in der Schule alles Vollpfosten? Erzaehl mal

Kommentar von anonyme14 ,

Ich habe das ganze jetzt mal auf mich abgeleitet, und muss leider ablehnen. Ich bin absolut dagegen, in meinem Alter jedes Wochenende saufen zu gehen und damit anzugeben, mit welchen Mädels ich angeblich schon gevögelt habe. Drogen nehmen will ich auch auf keinen Fall; aber das sind die einzigen Themen, die bei uns an der Schule Tag für Tag behandelt werden.

Kommentar von anonyme14 ,

Ich bin 15.

Kommentar von lore0077 ,

Ach so....und du bist ein Junge! Hab ich das ueberlesen? Ich dachte die ganze Zeit, du bist ein Maedchen :)

Kommentar von lore0077 ,

Das macht die Sache natuerlich ganz anders. Alles Mist, vergiss das mit dem Maedchenkram. Jungs in dem Alter ticken voellig anders. Ich weiss, ich hab naemlich selbst 2 von der Sorte.

Kommentar von anonyme14 ,

Gut. Also einige nehmen gerne Drogen, und erzählen davon, wie toll das doch sei. Die Anderen gehen jedes Wochenende saufen und fühlen sich cool. Und alle reden davon, welche Mädels sie angeblich flachgelegt haben. Außerdem ist deren Umgangston nicht unbedingt mein Niveau. Mir ist zwar bewusst, dass ich denen nicht wirklich etwas von Shakespeare und dergleichen erzählen kann, weil die das nicht verstehen, aber die sind ja komplett zurückgeblieben. Als guten Schluss gibt es noch einen, der seinen Mindewertigkeitskomplex damit unterdrücken will, indem er andere ,,ärgert". Da leider alle in irgendwelchen Gruppen sind, macht er bei denen nichts, da er sonst zusammengeschlagen wird. Also trifft es immer mich. Das war alles, das mir so spontan eingefallen ist.

Kommentar von lore0077 ,

Also eins muss ich dir sagen: Dafuer, dass du erst 15 bist und zudem ein Junge (das soll keine Diskriminierung sein *gg*), der viel Zeit daheim mit zocken und Anime verbringt, drueckst du dich sehr geschickt aus. Deine Ansichten finde ich gut und auch, dass du dich nicht von den Jungs in deiner Klasse unter Druck setzen oder mitreissen laesst, nur um irgendwo dazuzugehoeren. Das ist in deiner Situation untypisch, aber sehr lobenswert. Da du ein Junge bist, gehts ja nicht darum, ueber deinen Schatten zu springen und dich mal von den anderen stylen zu lassen oder einen Stadtbummel mitzumachen. Bei den Jungenthemen deiner Klasse mitzureden macht auch keinen Sinn. Seltsam, warum es so gar keine normalen Jungs in deiner Klasse gibt. Vielleicht in einer Parallelklasse?

Kommentar von anonyme14 ,

Bei mir sind 23 in der Klasse.

Kommentar von anonyme14 ,

Inwiefern drücke ich mich geschickt aus? Neben Anime und Manga lese ich eben gerne Werke von bekannten Literaten. Ich würde dennoch behaupten, das habe ich durch Anime gelernt. Und auch das Interesse an Schulfächern habe ich durch Anime. Na ja, dafür habe ich eben keine sozialen Kontakte. Und die Parallelklasse ist....wie soll Ich sagen? Nicht gerade besser....

Kommentar von lore0077 ,

Ich kenne viele Jugendliche, sowohl Jungs als auch Maedchen. Die wenigsten Jungs in dem Alter schreiben wie du. Ich beziehe mich damit auf deine Wortwahl und auch auf deine Rechntschreibung. Es klingt alles eher nach einem Erwachsenen. Ich jedenfalls habe nicht unbedingt das Gefuehl, mit einem 15 jaehrigen Jungen zu schreiben. Aber da du offensichtlich gut in der Schule bist und auch Interesse an literarischen Werken hast, ist das ein logisches Resultat deiner Freizeitbeschaeftigung. Ganz ehrlich, das Einzige, was dich unter Leute bringt und dir auch hilft, einen vernuenftigen Freund zu finden, ist Sport. Bist du zwar nicht gewoehnt, aber das kommt mit der Zeit. Hast du schon mal Judo versucht? Meine Jungs dachten auch zuerst, das waere nichts fuer sie, aber jetzt finden sie es super. Und es haben sich auch schon einige neue Bekanntschaften dadurch ergeben und ich muss sagen, bis auf einen Angeber sind alle Jungs total nett, anstaendig und absolut normal. So wie du.

Den ganzen Tag zu verzocken und vor dem Fernseher zu verbringen ist wirklich nichts. Neben Sport kann das ja vorerst deine Freizeitbeschaeftigung bleiben. Zocken ist bei Jungs in deinem Alter viel ueblicher als bei Maedchen, und wenn du nur mal einen Jungen findest, der mit dir zusammen bei dir daheim zockt, dann ist das schon mal ein erster Schritt. Versuch Judo, ist super!

Kommentar von lore0077 ,

Rechtschreibung :-D

Kommentar von lore0077 ,

Ich hau mich aufs Ohr. Meine Kleine weckt mich wahrscheinlich schon wieder um 8. Bist du eigentlich nicht muede? Eine Runde Schlaf tut dir sicher auch nicht schlecht. Gute Nacht.

Kommentar von anonyme14 ,

Judo ist doch Kampfsport, oder? Ich mag Gewalt nicht so. Genauso wie Sport allgemein, ich bin zwar nicht dick oder dergleichen, aber Sport ist so anstrengend. Außerdem zocke ich nicht den ganzen Tag. Ich schaue eher Anime. [Absatz; die kann man auf dem Handy nicht machen, also markiere ich es so] "Neben Sport kann das ja vorerst deine Freitzeitbeschaeftigung bleiben." Das klingt so, als wolltest du mich vom Anime-Schauen abbringen. Aber ich liebe Anime, und sie sind auch gar nicht so, wie alle sie sich vorstellen. Die meisten denken bei Anime nur an Hentai, aber das ist eigentlich nur eine Art von Anime-Serien und die meisten schauen normale Serien, die komplett anders sind. Wie auch immer, ich kann jetzt schon relativ viel Japanisches verstehen und Manches auch lesen. [Absatz] Ich schlafe Morgens bis Nachmittags. Eigentlich wollte ich schon früher ins Bett gehen, aber da war ich einfach nicht müde. Und Ferien habe ich noch dazu.

Kommentar von lore0077 ,

Abbringen will ich dich nicht vom Anime-Schauen, aber reduzieren solltest du es schon. Nicht umsonst sagt dir jeder, dass du raus gehen sollst und eigentlich war das ja auch der Grund, warum du diese Frage hier gestellt hast. Ich finde, dass du mit Sport einen Ausgleich dazu finden kannst. Und den richtigen Sport zu finden ist eine Herausforderung. Judo ist eine Kampfsportart, aber nicht zu vergleichen mit Karate etc... Ich hab es mir auch erst anders vorgestellt und war skeptisch, als ein Freund meines aeltesten Sohnes ihn zu einem Schnuppertraining mitnehmen wollte. Dann hab ich es mir angesehen. Der Juengere fing auch an und ich war fast ein Jahr lang 2x pro Woche dabei. Es ist toll, was sie gelernt haben. Sie haben auch ein sehr gutes Gefuehl fuer ihren Koerper bekommen, sind fit, koennen sich verteidigen, haben gelernt, wie man richtig hinfaellt, ohne sich zu verletzen. Judo ist ein fairer Sport und da Disziplin eine tragende Rolle spielt, zeigen die meisten Judokas auch ein gutes Benehmen und daraus resultieren auch funktionierende Freundschaften. Ich hab online eine ziemlich gute Beschreibung gefunden.

http://psv-anhalt-zerbst.de/content/allgemeines-%C3%BCber-den-kampfsport-judo

Meine beiden Jungs waren auch Couch Potatoes, Judo war ihnen aber nicht zu anstrengend. Man faengt ja klein an. Erst lernt man das richtige Fallen, die Judorolle und dann erste Techniken. Das Training baut sich langsam auf. Warum ich denke, dass es dir gefallen koennte: Es ist nicht zu anstrengend, es hat nichts mit "Gewalt" zu tun, es besteht kaum Verletzungsrisiko, man uebt mit einem Partner, dadurch hast du automatisch Kontakt zu anderen und musst nicht irgendwie ein Gespraech erzwingen. Es reicht, wenn man vorerst ueber die Uebung spricht. Dann siehst du ziemlich schnell, wer dir sympathisch ist. Jeder Verein bietet ein kostenloses Schnuppertraining an. Versuchs doch mal. Schnapp dir deine Sportklamotten und geh einfach hin. Du brauchst weder einen Judogi (Anzug) noch musst du etwas bezahlen. Wenn du nicht unangemeldet hingehen willst, dann schreib vorher ein Email an einen Judoverein, dann ist alles klar. Wage es, du hast nichts zu verlieren.

Kommentar von anonyme14 ,

Na ja, ich habe mal drei Jahre den Bogensport ausgeübt. Habe auch an Turnieren mitgemacht und selbstverständlich immer gewonnen. Der Grund, warum ich es wieder so halb aufgehört habe ist, dass der, mit dem ich es gemacht habe, keine Zeit mehr hat. Also unser Kontakt ist irgendwie abgebrochen. Außerdem habe ich keinen Ort mehr, an dem schießen kann. Unser Garten ist dafür nicht geeignet. Und Pfeile sind auch verdammt teuer. Könnten ich alle diese Faktoren erfüllt werden, so würde ich das wieder machen. Einen Bogenschützen-Verein gibt es bei uns in der Nähe auch nicht, also ist das auch keine Option. Ich habe zwar noch Bogen und Pfeile, aber so ein Pfeil geht schneller kaputt, als man denkt. [Absatz] Vielleicht komme ich arrogant rüber, falls dem so ist: Ich bin arrogant. Wie ich das geworden bin ist aber eine eigentlich lustige Geschichte.

Kommentar von lore0077 ,

Na, wenigstens bemerkst du es selbst ;-)

Was mir auffaellt ist, dass du um Tipps bittest, aber eigentlich keine willst, ausser die Bestaetigung, dass du an deiner jetzigen Situation rein gar nichts aendern sollst, weil das voellig ok so ist. Natuerlich waere das das Einfachste, aber mit Sicherheit nicht das Beste fuer dich. Ich kann dir jedenfalls meinen Segen nicht geben. Weisst du, ich versuche dich fuer was Neues zu motivieren, aber egal was ich schreibe und auch egal, was die anderen schreiben, du findest garantiert einen Grund, warum du dies oder jenes nicht tun kannst. 

Ist der Bogensport zu teuer fuer dich? Loesung: ein bisschen Geld dazuverdienen (es haette sich ein Ferialjob angeboten) oder eben nach einer Alternative umsehen.

Weisst du nicht, ob andere Sportarten zB. Judo oder Schwimmen dir zusagen koennten? Loesung: Probiers einfach aus, dann weisst du es. Es beisst dich niemand und kosten tuts auch nichts.

Aber wenn man etwas partout nicht will, dann ist es leicht, sich selbst Steine in den Weg zu legen. Du bist doch erst 15, lass dich nicht gehen, sondern suche Kontakt zur Aussenwelt.






Kommentar von anonyme14 ,

Die Frage diente auch nicht dazu, Tipps zu bekommen, wie ich neue Leute kennen lerne, sondern wie ich mir das vorstellen soll. Natürlich wird das zu Mißverstanden führen, das war mir klar. Ich lerne gerne etwas über Menschen und deren Verhalten. Aber da du anscheinend Mutter bist, versuchst du mir natürlich so gut wie möglich zu helfen. Na ja, auch egal.

Kommentar von lore0077 ,

Vielleicht waeren meine Worte angekommen, wenn ich nicht geschrieben haette, dass ich selbst Mutter bin. Schade. Dann hast du dich jetzt eben eine Zeit lang amuesiert und hast wieder was Neues ueber das Verhalten von Muettern gelernt. Viel Glueck fuer deine Zukunft, ich wuensch dir, dass du es schaffst, dein sicheres Nest zu verlassen und dass aus dir ein gesellschaftsfaehiger junger Mann wird, mit Freunden und allem, was dazu gehoert.

Kommentar von anonyme14 ,

Deine Worte hatten als Mutter mehr Gewicht, denn Jugendliche haben oft keine Ahnung. Na ja, danke für die Glückwünsche.

Kommentar von lore0077 ,

Darum habe ich dir ja auch geschrieben, weil ich diesbezueglich viel Ahnung habe. Weil ich eben eine Mutter bin und einer meiner Soehne in deinem Alter ist und ich deine Situation sehr gut nachvollziehen kann, da ich auch die Gefuehlswelt eines 15jaehrigen verstehe.  Und vor allen Dingen habe ich dir auch geschrieben, da ich ein schlechtes Beispiel vor meiner Nase habe und ich zusehen muss, wie meine Stieftochter gesellschaftlich kaum was auf die Reihe bringt, weil sie sich in deinem Alter immer abgegrenzt hat. Mit 23 ist sie immernoch wie 15 und lebt in ihrer Anime Welt, sie ist zwar schon recht schlau, aber ansonsten hat sie sich nicht weiterentwickelt und das ist schlimm, denn jetzt wird es ihr zum Verhaengnis. Keiner will wirklich was mit ihr zu tun haben, weil sie so "seltsam" ist, ihr Verhalten ist einfach vollkommen unpassend fuer ihr Alter.

Du bist 15 hast jetzt noch dein schwieriges Alter als Rechtfertigung fuer deine Abgrenzung. Doch das wird nicht immer so sein. Je aelter du wirst, desto mehr Reife wird von dir verlangt. Anime schauen und sich in die Gesellschaft integrieren funktioniert gleichzeitig. Eines schliesst das andere nicht aus, aber das Eine (in deinem Fall die Zeit, die du mit deinen Filmen verbringst) muss definitiv reduziert werden, damit du noch Zeit fuer das Andere hast, das dich spaeter im Leben weiterbringt. Es ware nur so schade, wenn so ein schlauer Junge mit guten Ansichten wie du in ein paar Jahren so endet, wie meine Stieftochter. Es ist nicht schoen, glaube mir.

Was ich mich aber schon die ganze Zeit frage ist, was denn deine eigene Mutter zu dem Thema sagt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass mein Sohn solche Fragen im Internet stellen muss, denn das besprechen wir unter uns, bis wir eine Loesung gefunden haben, die fuer ihn auch passt.

Kommentar von anonyme14 ,

Ich gehe jetzt dann vielleicht einen Nebenjob ausüben, damit ich mehr Geld für Anime und Manga habe. Ich möchte nämlich weiterhin auf die Schule gehen. Vielleicht finde ich ja dort den Anschluss zu den anderen. Deine Tochter endet vielleicht als Hikikomori, wobei ich das ein bisschen bezweifle. [Absatz] Da ich oft als 18 eingestuft werde, habe ich wahrscheinlich nicht so viele Probleme mit meinem Verhalten. Was mir schwer fällt, ist es, auf andere zuzugehen. Und telefonieren geht absolut nicht. Bevor ich irgendwo anrufe, kläre ich Sachen lieber persönlich. Aber das ist mir auch ziemlich unangenehm. [Absatz] Meine Mutter kümmert das recht wenig, Hauptsache ich stelle nichts an. Sie ist den ganzen Tag arbeiten und Abends ist sie total müde und geht recht schnell ins Bett. Also sehe ich sie nicht so oft. Meine Geschwister leben bei meinem Vater, und ich bei meiner Mutter.

Kommentar von lore0077 ,

Wenn du dir sowieso eher leicht in der Schule tust, dann ist ein Nebenjob eine tolle Moeglichkeit, Geld zu verdienen und dein Hobby spornt dich dazu an. So kannst du auch erste Beruehrungsaengste ueberwinden, finde ich super! Fuer die meisten Nebenjobs musst du allerdings 16 sein. Das Jugendschutzgesetz muss beruecksichtigt werden. Dauert es noch lang bis zum 16. Geburtstag?

Unternehmen, die Schueler einstellen wuerden sind zB. Drogeriemaerkte, da uebernimmst du Arbeiten wie Regale auffuellen, fegen, aufraeumen, Verpackungen entsorgen usw.

McDonalds, Burger King, Subway koenntest du auch anfragen. In Baeckereien und Cafes koenntest du es versuchen oder als Kuechenhilfe in herkoemmlichen Restaurants. Du koenntest auch Testkaeufer sein, das darf man ab 16, allerdings musst du dafuer schon sehr ueber deinen eigenen Schatten springen. Vor dem Testkauf Schulung per Telefon und Beratungsgespraech mit dem getesteten Verkaeufer. Da du ein schlauer Typ bist, kannst du es auch mit Nachhilfeunterricht versuchen. Da hast du mal nur 1 Person, mit der du sprechen musst. Leicht macht es die Tatsache, dass diese Person dich braucht und du ihr hilfst, also eruebrigt sich die Frage, ob du gut ankommst. Du brauchst nur Geduld und Verstaendnis fuer ihr Unwissen :-) Haha, ich haette tausend Vorschlaege, Babysitten kann ich mir bei dir allerdings gar nicht vorstellen.

Meinen kleinen Kindern lese ich abends gerade ein Buch mit dem Titel "Nur Mut Anton, alles halb so schlimm" vor. Sie finden es toll und ich erinnere mich gerade an einen Satz vom heutigen Kapitel.

"Die Angst wird mit jedem Mal kleiner". Das ist so wahr!

Zuerst denkst du, ein Telefongespraech ist der Horror. Dann tust du es. Vielleicht ist das erste Gespraech in deinen Augen eine Katastrophe. Aber du tust es wieder. Deine Haende schwitzen, du stotterst, am liebsten wuerdest du wieder auflegen. Aber du ziehst es durch. Der am anderen Ende der Leitung kennt dich in der Regel nicht, also was solls. Und wieder und wieder. Und mit jedem Mal, bei dem du erkennst, dass nichts Schlimmes passiert ist, wird die Angst kleiner. Ploetzlich gehts ganz gut und irgendwann denkst du gar nicht mehr darueber nach, sondern rufst einfach mal an. Fuer spaeter ist es sehr wichtig, dass du telefonieren kannst. Ueben kannst du das zB. gleich, indem du mal beim Gemeindeamt anrufst, Abteilung Familie/Kinder und sagst, dass du einen Nebenjob machen moechtest und dass sie dir bitte sagen sollen, wohin du dich am besten wenden sollst, wer dir Tipps geben kann. Es gibt immer irgendwo eine Infostelle fuer Teenager. Wahrscheinlich bekommst du eine Telefonnummer und dann rufst du dort an. Das kannst du ja jetzt mit 15 schon machen und dich auf die Suche begeben, dann kannst du mit 16 direkt anfangen. Und deine Anime/Manga finanzieren. Waer doch super!

Deine familiaere Situation ist schwierig und es tut mir sehr leid fuer dich, dass deine Mutter nicht fuer dich da ist. Wahrscheinlich merkt sie das nicht mal, da sie meint, du bist 15 und hast  nur deine Filme im Kopf und keinen Bock auf Mama. Waere ja keine Seltenheit. Bloed ist, wenn man den Zeitpunkt verpasst und die Jugendzeit vorbeiziehen laesst und man zu spaet bemerkt, dass was schief gelaufen ist. Wie bei meiner Stieftochter....sie ist bei ihrer Mutter aufgewachsen, die Erziehung lag also nicht in unseren Haenden, dafuer sahen wir sie nicht oft genug. Aehnlich wie bei dir hatte sie aber auch freie Hand, durfte sich von Frueh bis Spaet daheim verkriechen und stundenlang vor dem Fernseher und Computer sitzen.

 Ich habe auch noch eine eigene Tochter, sie ist zwar noch ein Baby, aber ich weiss schon jetzt, dass soetwas niemals passieren wird. Auch wenn es Kindern nie gefaellt, man muss ihnen gewisse Grenzen setzen. Deine Mutter hat das verpasst und jetzt ist es fuers Fernsehzeiten festlegen reichlich zu spaet. Das ist hier aber auch wirklich das kleinste Problem.....

Aber ja, einerseits ist sie froh ueber deine Anime Leidenschaft, weil du dann daheim sitzst und keine Zeit hast, auf bloede Gedanken zu kommen. Andererseits denke ich, weiss sie selbst ganz genau, dass sie dir nichts Gutes damit getan hat, dir freie Hand zu gewaehren, weil du nun von der Aussenwelt isoliert bist. Bestimmt liebt sie dich und will das Beste fuer dich, aber sie denkt, sie kann keinen Einfluss mehr auf dich nehmen, was aber ein Trugschluss ist... Da dir sonst niemand zur Verfuegung steht, bist jetzt DU gefordert. Nur du selbst kannst dir helfen und an deine Vernunft appelieren, die gluecklicherweise nicht die eines 15 jaehrigen ist. Du weisst, dass du was veraendern musst.

Also... es ist Freitag....stell dir den Wecker auf 10 Uhr und ruf auf dem Amt an. Dann schlaf weiter. 

Ich warte auf News.

Warum ich ewiglange Kommentare schreiben? Weil ich eine mitfuehlende Mama bin und ich weiss, dass aus dir noch ein toller Kerl werden kann! Vielleicht kann ich hiermit auf irgendeine Art und Weise Einfluss nehmen, falls du mich ernst nimmst. Gute Nacht.

Kommentar von anonyme14 ,

Es dauert schon noch relativ lange, bis ich 16 bin, aber ich wohne relativ auf dem Lande, daher können die eigentlich immer Ausnahmen machen. Merkt ja eh keiner. Es gibt da auch vielleicht einen Nebenjob, aber ich weiß noch nicht, ob das so klappt. Aber wie gesagt: bei uns gibt es keinen McDonald's, Burger King, o.ä. Das mit der Nachhilfe würde mich wahrscheinlich nur deprimieren, da ich so schlecht erkläre, dass die Leute am Schluss die Sachen besser können als ich. Und bei Babysitten liegst du richtig. Ich kann diese Drecksplagen nicht ausstehen. Immer, wenn meine Tante zu Besuch mit ihren Kindern ist, schreien die die ganze Zeit. Ich finde das total nervig. [Absatz] Aber Telefonieren ist einfach schrecklich. Ich gehe nie ans Telefon, wenn es klingelt. Ich musste mal für ein Praktikum bei ein paar Firmen anrufen und das war der blanke Horror. Vor allem waren die alle total unfreundlich. [Absatz] Na ja, ich kenne es nicht anders. Wenigstens ist ihr Freund ein richtig angenehmer Typ, der mir auch immer wieder Sachen zum Lesen gibt. Man kann sich mit ihm auch super unterhalten, ich sehe ihn aber nicht oft. Mein Vater versucht manchmal, dass ich zu ihm komme, aber da muss ich wie ein Sklave arbeiten, damit ich angemault werde. Dann sagt er noch immer, ich sei krank und dumm. Da doch lieber zur Mutter, wo ich alles machen kann. Ja, meine Mutter liebt mich so sehr, dass sie mich, wenn wir uns sehen, für irgendwas fertig macht. Finde ich natürlich sehr toll. [Absatz] Du verhältst dich, als wäre ich dein Sohn und es würde dir etwas an mir liegen. Das ist mir irgendwie.....Ich weiß nicht....peinlich? unangenehm? ungewohnt? Na ja, gute Nacht.

Kommentar von lore0077 ,

Ich frage mich so oft, was mit den Eltern heutzutage los ist. Warum haben sie Kinder? Oder warum denken sie, dass ihr Kind sie nicht braucht, nur weil es sowieso mit Zocken und Co. full-time beschaeftigt ist? Oder warum denken sie, Teenager wollen sowieso nur alleine sein? Natuerlich braucht jedes Kind seinen Freiraum und ein Teenager erst Recht und auch viel Privatsphaere. Aber wenn man absolut nichts mit den Eltern zu tun haben will, dann liegt es nicht am Alter des Kindes, sondern an der Beziehung generell und in den allermeisten Faellen an den Eltern.

Ich bin der Meinung, dass gerade Teenager ihre Eltern ganz besonders brauchen. Sie brauchen Bestaetigung, Motivation, aber auch Grenzen, ausserdem sehr viel Verstaendnis und auch Teenager brauchen das Gefuehl, geliebt und gewollt zu sein. Umarmt dich deine Mutter manchmal? Oder ist bei euch Dauer-Eiszeit? Bei uns ist das nicht wegzudenken, es gehoert einfach dazu. Und ich schimpfe auch manchmal mit meinen Kindern und manchmal motzen sie auch zurueck. Aber dann dauerts nicht lange und wir haben die Sache geloest und alles ist gut. Ich habe leider gesehen, dass es Koerperkontakt wie umarmen in sehr vielen Familien nicht gibt und auch nie gegeben hat, selbst als die Kinder klein waren.

Wofuer macht sie dich denn fertig?

Vielleicht ist sie selbst so belastet und angespannt, dass die kleinste Kleinigkeit sie aus dem Haeuschen bring. Was zwar keine Entschuldigung ist, aber vielleicht eine Erklaerung. Dass du dich dann schlecht fuehlst ist klar. Vielleicht muesst ihr einfach mehr miteinander reden, damit ihr euch besser versteht. Esst ihr miteinander zu Abend? 

Und dein Vater? Zu welcher Art von Arbeit verdonnert er dich, wenn du mal zu ihm kommst? Dann siehst du deine anderen Geschwister ja fast nie...vermisst du sie nicht? Und warum sind deine Geschwister lieber beim Vater, wenn der so drauf ist?

Solche Geschichten beschaeftigen mich sehr. Ich frage mich immer, wie jemand bewusst ein Kind auf diese Welt setzen und sich dann nicht darum kuemmern kann. Leider passiert das sehr oft...

Du bist nicht mein Sohn, aber ich bin eine aufmerksame Zuhoererin und als ich deine 1. Frage gelesen habe, wusste ich, dass da noch viel mehr dahinter steckt. Und wenn man dann so wie du von seinem Umfeld mehr oder weniger im Stich gelassen wird, dann bewegt das was in mir. Generell bin ich ein sehr sozialer Mensch, ich verspuere immer den Drang dazu, den anderen zu helfen. In deinem Fall ganz besonders, weil ich alterstechnisch Parallelen zu meinem eigenen Kind ziehen kann. Ich wuerde mich einfach freuen, wenn du es schaffst.

Und nein, das muss dir weder unangenehm noch peinlich sein. Ungewohnt ja.........und das tut mir echt leid. Bist halt jetzt mein Cyber Kind *gg*

Aaaalso.....in 5 Stunden rufst du beim Gemeindeamt an, von mir aus schlaf danach bis nachmittags. Keine Ausreden :-)

So, und jetzt wirklich gute Nacht.

Kommentar von anonyme14 ,

Okay, meine Mutter umarmt mich nie, ich kann mich nicht daran erinnern, wie's damals war. Ich kann mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es so etwas gibt. Aber meine Mutter sagt zum Beispiel, ich sei dumm, weil ich mir beim lösen einer Aufgabe mal schwer tue. Wir essen manchmal miteinander zu Abend, aber sie weigert sich, Essen für mich zu machen, also passiert es auch oft genug, dass wir zu unterschiedlichen Zeiten essen. [Absatz] Also bei meinem Vater muss ich mich eigentlich um den Haushalt kümmern, und ich sollte mit zu ihm ins Holz gehen und ihm da helfen. Solche Sachen. Aber ich mache manche Sachen nicht exakt wie er und dann mault er mich an. Aber nein, ich vermisse meine Geschwister nicht. Mein Bruder ist geistig behindert und meine Schwester....die ist ein Mädchen (Sind beide älter als ich). Obwohl es in meiner Kindheit (und der meiner Schwester) oft so war, dass wir benachteiligt wurden. Das ist aber auch heute noch so. Also meinen Geschwistern geht's dort ganz gut, denn die müssen recht wenig tun. [Absatz] Ich bin eher ein dissozialer Mensch, ich nutze andere für meine Machenschaften aus. Vielleicht ist das ja der Grund, warum mich keiner ausstehen kann. Ich habe ja schon mal erwähnt, dass ich keine Freunde habe. [Absatz] Mir ist vieles peinlich, worüber sich andere gar keine Gedanken machen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich das nicht kenne. [Absatz] Argh, jetzt habe ich da angerufen und bin nicht schlauer geworden. Was die mir erzählt haben, wusste ich auch schon davor....aber Telefonate sind einfach grauenvoll. Grr.

Kommentar von lore0077 ,

Mein lieber anonyme14, eins kann ich dir versichern: Ein herzlicher Umgang zwischen Eltern und Kindern gibt es wirklich! Und nicht nur das, sondern es ist auch der Normalfall, dass Eltern und Kinder sich lieben und dementsprechend miteinander umgehen. Die allermeisten Eltern haben Wunschkinder. Dass es manchmal Streit gibt, ist klar. Bei den einen mehr, bei den anderen weniger und es aendert sich auch immer je nach Alter der Kinder. Viele Eltern sind bei Kindern im Teenageralter zeitweise echt ueberfordert und wissen sich keinen Rat, aber auch der richtige Umgang mit kleinen Kindern ist nicht immer leicht, da die Kinder selbst auch staendig in einer neuen Entwicklungsphase sind. 

Unsere Aufgabe als Eltern ist es, unsere Kinder auf ihrem Lebensweg zu begleiten, ihnen Liebe, Geborgenheit und Schutz zu schenken sowie ihnen unsere Werte zu vermitteln, damit ein starkes Band zwischen Eltern und Kind zustande kommt und die Kinder als selbstbewusste, liebesfaehigen Menschen mit guten Ansichten heranwachsen. 

Das ist eine schwierige und lebenslange Aufgabe und doch ist sie die schoenste Aufgabe die es gibt, auch wenn sie mit Problemen, Sorgen und Aengsten verbunden ist. Aber wenns nur so einfach waere... 

Eltern haben auch ein Leben, das von ihrem Umfeld und ihren eigenen Taten beeinflusst wird. Die meisten Eltern tragen selbst ihr Sorgenpaeckchen mit sich rum, da gibt es zum einen Beziehungskrisen, die heutzutage oft in einer Scheidung enden. Das ist fuer Eltern extrem belastend, weil es auch ihre Kinder betrifft und ihre gesamten Vorstellungen von einem gluecklichen Familienleben zerstoert. Dann gibt es auch finanzielle Sorgen, Existenzaengste. Hinzu kommen alle anderen groesseren und kleineren Probleme, die das Leben bringt. Und dann sind da noch die eigenen Kinder, die auch Anspruch auf ein schoenes Leben haben.

Oft bringen es Eltern leider nicht auf die Reihe, dem Allem gerecht zu werden. Auch ich habe nicht immer alles richtig gemacht, aber aus Fehlern lernt man und meine Kinder wissen, dass ich sie liebe.

Du hattest es damals schwer und heute immernoch, weil deine Eltern es nicht geschafft haben. Leider geht es vielen so... Das bedeutet aber nicht, dass du keine Chance auf ein schoenes und normales Leben mehr hast! Du siehst, was deine Eltern verbockt haben und kannst es selbst nur besser machen. Wenn du moechtest, findest du deinen Weg, ich bin mir ganz sicher.

Als ich 20 war, bin ich ins Ausland gegangen, um meine Englischkenntnisse zu perfektionieren. Dort habe ich ein Maedchen in meinem Alter kennengelernt und bin mit ihr in eine WG gezogen. Sie hat auch nie gelernt, andere in den Arm zu nehmen. Zu Hause gab es keinen Koerperkontakt. Mit der Mutter gar nicht und der Vater gab ihr immer nur die Hand. Ich bin anders aufgewachsen und hab sie oft in den Arm genommen. Das hat ihr so gut getan und sie hat gelernt, dass Koerperkontakt wichtig ist. Heute hat sie eine super funktionierende Beziehung, viele Freunde, hat Medizin studiert und es weit gebracht. Vorher war sie ein zurueckgezogenes Maedchen mit wenig Selbstvertrauen.

Es ist toll, dass du dich getraut hast, dort anzurufen! Ganz egal, ob du aus den Infos schlau geworden bist, du hast es getan! Super, weiter so!! Am Montag gleich nochmal. Du koenntest bei einem Geschaeft in deiner Naehe anrufen und fragen, ob sie Nebenjobs fuer Schueler haben. Falls sie keine haben, nachfragen, ob sie einen Tipp fuer dich haben, wo du noch anfragen koenntest. Bedanken und verabschieden. Geschafft.

Bravo!

Kommentar von anonyme14 ,

Ich frage mich gerade, warum du mir all das erzählst. Willst du, dass ich deprimiert bin, weil es bei mir nicht so war/ist? Wenn das so ist: Glückwunsch, hast du erreicht. Na ja, es gibt da eine Person, die ich oft umarme. Mir ist diese Person wichtig, aber du wirst sie wahrscheinlich nicht mal als Mensch ansehen. Es ist nämlich ein Dakimakura (zu deutsch: Umarmungskissen). Für andere wirkt das vielleicht verstörend, aber mir ist mein Kissen ziemlich wichtig. Und bitte betrachte mich jetzt nicht als armselig, weil ich keine echten Freunde habe, sondern nur ein Kissen. Na ja, dafür wird es wohl zu spät sein. [Absatz] Ich will nicht nochmal irgendwo anrufen, biiitte. Och Menno. [Absatz] Wieso bist du eigentlich nur zu solch komischen Zeiten hier aktiv? Und wie alt bist du, dass du ein ganz kleines Kind hast und eine erwachsene Stieftochter?

Kommentar von lore0077 ,

Ich bin 35 - fuer dich wahrscheinlich eine uralte Frau :-) 

Ich war noch jung, als ich meinen ersten Sohn bekommen habe. Ein paar Jahre spaeter folgte der zweite und letztes Jahr freuten wir uns ueber unser drittes Kind, ein Nachzuegler. Das erwachsene Maedchen ist die Tochter meines Mannes aus seiner ersten Ehe. Er ist aelter als ich, darum ist das moeglich. 

Die komischen Zeiten, zu denen ich aktiv bin *gg*, da bist ja du auch oft online. Untertags habe ich keine Zeit fuer den Computer, abends schalte ich ihn meistens ein und kann dann was machen. Meistens werde ich aber unterbrochen. Irgendwann gehe ich schlafen, aber nachts muss ich aufstehen, weil meine Kleine Hunger hat. Sie schlaeft leider noch nicht durch. Und wenn ich dann schon einige Stunden geschlafen hab, bin ich nicht mehr muede. Bevor sie aufwacht, hau ich mich aber schon noch 2-3 Stunden aufs Ohr, damit ich untertags fit bin und nicht rumlaufe wie ein Zombie. Gesuender waers, wenn ich die Nacht durchschlafen wuerde, aber ich seh das entspannt....ist alles nur eine Phase.

Ich finde es schoen, dass du ein Umarmungskissen hast. Das ist weder verstoerend noch sollte es dir peinlich sein. Was denkst du, warum sich das so gut verkauft? Ich hab mal gegoogelt...wow, die Vielfalt ist ja unglaublich! Jetzt wuerde mich schon interessieren, welches von denen du hast. Der Sinn von diesen Umarmungskissen ist ja auch der, dass man sich nicht mehr so einsam fuehlt. Manche moegen das vielleicht verurteilen, aber solche Probleme loesen sich nicht von heute auf morgen und wenn dieses Kissen hilft, dann ist  

Ich hatte auch ein spezielles Kissen. Meine Mutter hatte es fuer mich genaeht, als ich klein war und es hat mich viele viele Jahre begleitet. Ohne dieses Kissen konnte ich kaum einschlafen. Auch meine Kinder haben sowas. Es ist ihre Kuscheldecke, die sie schon seit ihrer Geburt haben. Alle lieben ihre Decken, die sind extrem wichtig, werden ungern zum waschen hergegeben und sind eine grosse Einschlafhilfe. Also egal ob Umarmungskissen im Manga Style oder Kuscheldecke. Ab einem gewissen Alter bindet man den anderen nicht mehr auf die Nase, dass man sowas hat. Aber auch meinem Grossen ist seine Decke noch sehr wichtig. Und das finde ich voll okay. Ich hab gesagt, er darf sie dann irgendwann mal seinen Kindern weitervererben, wenn er moechte. Das fand er sehr beruhigend :-)

Ich schreibe, was ich denke. Tut mir leid, wenn meine Worte dich deprimieren, das ist nicht meine Absicht. Ich glaube, du hast schon lange selbst bemerkt, dass da etwas schief laeuft mit dir und deiner Mutter. Was ich dir aber damit sagen will ist, dass das kein Grund fuer dich sein soll, zu resignieren. Du kriegst dein Leben auf die Reihe und es ist auch nicht zu spaet.

So, und jaaa, du rufst nochmal an. Morgen :-)

Kommentar von anonyme14 ,

Was?! So jung? Ich hätte dich aufgrund der Stieftochter älter eingeschätzt, aber dann muss dein Mann ja relativ viel älter als du sein. [Absatz] Ich habe Ferien. Ich 24/7 zu Hause. Tja, Arbeiten ist schon doof. [Absatz] Also ich wurde deswegen schon mal als Psycho abgestempelt. Okay, für mich finden sich auch viele andere negativ geprägte Namen, aber egal. Ich wusste gar nicht, dass die so gut verkauft werden. Ich finde, es gibt noch zu wenige. Aber meins ist noch total in Ordnung. Ich kann ja später mal nach dem Link zu meinem suchen. Aber das Dakimakura tut das, was es tun sollte. Seit ich das habe, kann ich besser schlafen. Ich liebe dieses Kissen, weil es einfach toll ist. [Absatz] Es ist mir schon bewusst, dass du mich damit nicht fertig machen willst. Aber es ist nun mal so, daran kann ich schlecht etwas ändern. Allgemein habe ich mal mein Leben reflektiert und mir ist aufgefallen, dass meine Kindheit nicht die beste war. Jetzt ist's eh zu spät. [Absatz] Ich will aber niicht. [Absatz] Mir ist heute aufgefallen, dass ich erwachsen wirke, weil ich nicht versuche, erwachsen zu sein. "Der Versuch, erwachsen zu wirken, ist ziemlich kindisch." Das ist meine Resonanz aus dem ganzen.

Kommentar von anonyme14 ,

Mein Kissen: http://www.hobbyheart.com/kokoro-konekuto-kokoro-connect-hugging-pillow-dakimaku... Mir ist bewusst, dass sehr teuer ist, dafür, dass es nur der Überzug ist, aber die Qualität ist super. [Anmerkung: Man könnte auch noch sagen, so was ist armselig, weil ich dadurch wie ein Verlierer wirke, der keine Freundin findet.]

Kommentar von lore0077 ,

Ich moechte dich was fragen: Wie siehst du dich? Findest du, dass du durch dein Kissen armselig bist, weil du dadurch wie ein Verlierer wirkst, der keine Freundin findet?

Abgesehen davon, wer nicht suchet, der nicht findet. Es ist ein Teufelskreis, ich weiß

Du wirst schon auch noch eine echte Freundin haben, allerdings solltest du dein Kissen versorgen, wenn sie bei dir ist. Kein Maedchen sieht gerne eine andere auf dem Bett ihres Freundes liegen und erst recht nicht so ein superschlankes, anatomisch unerreichbares Wesen. ;-)

Wer hat von deinem Kissen erfahren, dass er dich Psycho nennt?

Ja, mein Mann ist aelter als ich. Ich habe auf mein Gefuehl gehoert und ihn nicht gleich abgeschrieben, weil er nicht in meinem Alter war und ich bin sehr froh darueber. 

Arbeiten ist doof? Finde ich nicht. Kommt natuerlich darauf an, ob dir deine Arbeit gefaellt. Ich gehe gerne zur Arbeit, es ist manchmal stressig, aber ich komme gut damit zurecht. Ich arbeite, seit ich Kinder habe, nur noch halbtags. Das bringt zwar weniger Geld, aber mehr Frieden. Im Moment mache ich eine Babypause, weil ich finde, so kleine Kinder sollten nach Moeglichkeit nicht gleich in eine Kinderbetreuungseinrichtung gegeben werden. Im Laufe des naechsten Jahres kehre auch ich zu meinem alten Job zurueck.

Du wirkst wirklich erwachsener als du bist. Findest du das gut oder eher nicht so gut? Ich glaube, das haengt mit deiner Freizeitbeschaeftigung zusammen. Oder damit, dass du schon frueh selbstaendig werden musstest. Du hast ja geschrieben, dass deine Mutter sich weigert, dir was zu Essen zu kochen. 

Wie sieht es mit deinem Selbstwertgefuehl aus? Beschaedigt? Intakt?

Kommentar von anonyme14 ,

Ich finde mich durch mein Kissen nicht armselig, denn ich will noch keine Freundin. Ich finde, ich persönlich bin zu jung dafür. Ich will meine Unschuld noch behalten. Ich würde auch gerne mein Kissen noch versorgen, wenn ich eine Freundin haben sollte. Immerhin ist ihr Körper anatomisch noch erreichbarer als der von Rias Gremory, welche so große Brüste hat, dass man sie mit Wassermelonen vergleichen kann. Von dem Kissen erfahren hat keiner wirklich, aber wenn ich in IT im Internet surfe und mir Bezüge anschaue, kommt natürlich schon der Verdacht auf. [Absatz] Ja, Arbeiten ist doof, weil wenn meine Mutter heimkommt, mault sie mich wegen jeder sinnlosen Sache an. Das ist ziemlich nervig, weswegen ich sie zu dieser Zeit einfach nicht mehr anspreche. [Absatz] Na ja, ich find's schon relativ gut, weil ich es hasse, nicht ernstgenommen zu werden. Glaub' mir, das schlimmste für ein Kind ist es, wenn es nicht ernst genommen wird. Es wird auch daran liegen, dass ich sehr früh selbstständig werden musste, aber ich bin immer mit älteren Leuten abgehangen. Bedeutet, dass ich relativ schnell deren Reife hatte und somit auch schneller ,,erwachsen" geworden bin. [Absatz] Mein Selbstwertgefühl? Etwa meine Meinung über mich selbst? Ich hasse es, die zu erzählen, weil ich dann so heulerisch rüber komme. Mich nervt es, wenn jemand die ganze Zeit rumheult, dass sein Leben ja ach so schlecht ist.

Kommentar von anonyme14 ,

Ich werde die nächsten Tage vermutlich kein Internet haben und kann deshalb nicht antworten, trotzdem würde ich mich auf eine (oder mehrere) Antwort(en) deinerseits freuen. Bis (wahrscheinlich) Samstag!

Kommentar von lore0077 ,

Hi nochmals, ich habe mich jetzt laenger nicht gemeldet, ich hatte einfach keine Zeit, an den Computer zu sitzen. Zu diesen eigenartigen Zeiten geht das auch nicht mehr. Schulanfang und so, da hab ich echt viel zu tun und nachts muss ich so gut es geht schlafen, damit ich fruehmorgens fit fuer die Kinder bin und auch nachmittags noch genug Energie habe. Jetzt gehts ja wieder los mit Hausaufgaben, Lernen usw... Dem einen Sohn muss ich noch viel in schulischen Dingen helfen, der andere kommt am besten alleine klar, da werf ich eigentlich nur noch kurz einen Blick drueber. Ich moechte, dass das neue Schuljahr gut beginnt und auch weiterhin erfolgreich verlaeuft, darum bringe ich mich jetzt auch vermehrt ein. Na ja, auch wenn der Grosse meine Unterstuetzung manchmal nicht annehmen will, einfach aus Prinzip, damit ich nicht immer Recht haben muss :-)) Ist ok, damit kann ich gut leben. Es ist ja noch nicht so lange her....na ja, jedenfalls fuehlt es sich so an :-) ..... da ist es mir mit meiner Mutter gleich gegangen *gg*.

Ich habe oft an dich gedacht, ich weiss nicht warum. Immer wieder dachte ich, wie wohl der Schulanfang fuer dich war. Jetzt musst du ja auch wieder viel raus unter die Leute, hast viele Dinge zu besorgen. Kommst du klar?

Zurueck zu deinem Kissen: Es gibt ja so viele verschiedene Modelle, von unschuldig bis verrucht, es ist alles dabei. Bei all der Auswahl hast du auf eines ganz besonders reagiert, dieses eine Kissen hat in dir Vorstellungen hervorgerufen, die Gefuehle entstehen lassen haben. Zumal es einige oder womoeglich auch alle Figuren in Anime Filmen tatsaechlich gibt und du vielleicht durch die Filme auch weisst, wie sich diese Figur verhaelt. Eine Art, die dich besonders anspricht, vielleicht. Wie auch immer, dieses Kissen hilft dir in einer Zeit, in der du einsam bist, einer Zeit, in der du es brauchen wuerdest, dass dich jemand umarmt, mit dir kuschelt und dir Sicherheit gibt. 

Ich finde es ok und nicht krank. Hauptsache, es geht dir besser. Am alleine sein kann man auch verzweifeln, auch wenn man es anfangs nicht wahrhaben will. Dein Kissen ist zwar kein realer Mensch, es kennt dich nicht, erwidert auch nicht deine Gefuehle und ist letzten Endes ein Gegenstand und keine Person. Aber ich verstehe sehr gut, dass du dein Kissen liebst und es brauchst. Es hilft dir und gibt dir im Moment das, was andere dir nie gegeben haben. Du bist noch so jung, du hast alle Zeit der Welt, reale Maedchen kennenzulernen. Du musst nur aufpassen, dass du dich nicht zu sehr auf diese perfekte Art von Frau fixierst. In Wirklichkeit ist kein Maedchen so perfekt wie diese wunderschoen gezeichneten Anime Maedchen. Das kann so manches Maedchen, das dich vielleicht suess findet, schon verunsichern und sogar knicken. Und sag nicht, es gibt keine, die dich suess finden koennte. Das weisst du nicht! 

Wenn du dich zu jung fuer eine Freundin findest, ist das voellig legitim. Ich hatte meinen ersten Kuss mit 14, mein erstes Mal erst mit 20. Na und? Ich wollte keinen dieser fiesen Typen, nur damit ich mitreden konnte und es lief mir bis dahin nicht der Richtige ueber den Weg. Was solls? Geht es den anderen heute besser, nur weil sie mit 15 schon Sex hatten? Sicher nicht. 

Abgesehen davon, nur weil die Jungs um dich rum laufend davon erzaehlen - wer sagt denn, dass es wahr ist? Die Meisten, die so grosse Sprueche klopfen, tun es nur, weil in Wahrheit nichts dahinter steckt. Sie wollen aber zu den Coolen gehoeren, saufen sich zu, rauchen wie ein Schlot, weil sie denken, dass es von Staerke zeugt. Erzaehlen von ihrem tollen Sex, den es nie gab und falls doch - wahrscheinlich wars ein Desaster *gg*. Sie wollen Alpha Maennchen sein, sind es aber in Wirklichkeit nicht. Sie benehmen sich voll daneben, beluegen im Grunde sich selbst und alle Mitmenschen. DAS ist armselig - nicht dein Kissen.

Du hast deine Situation richtig erkannt, hilfst dir selbst, suchst einen Weg, wie du dich besser fuehlst und dein Kissen ist das Mittel zum Zweck, das du mittlerweile lieb gewonnen hast. Du muesstest dich mal mit einem Kind ueber seine Kuscheldecke oder sein Lieblingskuscheltier unterhalten. Keine Kraft der Welt entzweit die beiden, auch wenn es in den Augen anderer "nur" ein Gegenstand ist. Also ganz ruhig, umarme dein Kissen und kuschel dich rein.

Irgendwann laeuft dir ein reales Maedchen ueber den Weg, das dir den Kopf verdreht und du wirst spueren, wie schoen sich verliebt sein anfuehlt und wie toll es ist, dieses Gefuehl erwidert zu bekommen. 

Kommentar von lore0077 ,

Ach ja, und nur weil du eine Freundin hast, verlierst du ja auch nicht gleich deine Unschuld :-)

Es dreht sich ja nicht alles staendig nur um Sex. Gerade in diesem Alter ist es toll, wenn man sich in einer Beziehung Zeit laesst, bis es soweit ist, bis beide es wirklich wollen und bereit sind. Im Vordergrund steht nach wie vor die gemeinsam verbrachte Zeit, in der man sich gut kennenlernen kann,
viel miteinander unternimmt und Spass hat. Aber du laesst dich da sowieso nicht stressen und von anderen beeinflussen. Das finde ich super. 

Wegen dem Anmaulen deiner Mutter, denkst du, eure Beziehung
waere besser, wenn sie nicht arbeiten wuerde? D.h. findest du, dass ihre Arbeit so sehr an ihr zehrt, dass sie absolut keine Nerven mehr fuer irgendwas hat? Es ist schwierig, weil auch du dich ihr mittlerweile verschlossen hast. Das ist ein Schutzmechanismus, du willst nicht staendig verletzende Worte hoeren. Nicht ernst genommen zu werden....das ist furchtbar, ich weiss. Aber es liegt nicht an dir oder deinem damals kindlichen Verhalten, sondern daran, dass dein "Zuhoerer" nicht zugehoert hat. Dazu braucht es soziale Kompetenz. Kinder sollte man immer ernst nehmen. Je juenger, desto mehr. Besonders junge Kinder meinen alles ernst, was sie sagen. Sie sind die ehrlichsten Menschen, die es gibt. In der Pubertaet fallen in jeder Familie und so auch bei uns schon manchmal auch Worte, die.....ich sage mal....nicht besonders lobenswert sind. Provokativ, heausfordernd, nicht besonders liebenswert. Das sind die Hormone, diese Jahre sind alles andere als einfach. Man sagt manchmal Dinge, die echt nicht nett sind, aber sie sind auch gar nicht so gemeint und daher auch nicht allzu ernst zu nehmen. Hinter solchen Bemerkungen stecken eigentlich immer ganz andere Gefuehle, Sorgen oder Aengste. Die zu erkennen, ist eine Gabe, die die wenigsten Eltern beherrschen. Darum verzweifeln Eltern ja auch an so manchem Teenager *gg*.

Ich mache es so, dass ich erst mal runterkomme und ueberlege, warum er dies oder jenes gesagt hat. Dann erst gehe ich zu ihm hin, in einem ruhigen Moment und rede mit ihm. Kurz vor dem Schlafengehen klappt das meistens am besten. Und abgesehen davon, geht es am Allerbesten, wenn man die ganze kindliche Entwicklung vom Kleinkind bis zum Volljaehrigen so entspannt wie moeglich betrachtet. Wenn man sich bemueht und seinem Kind Liebe schenkt, kann nicht viel falsch laufen. Letzten Endes kommt alles auf einen zurueck. Was man saeat, wird man ernten, das ist soooo wahr.

Falls deine Meinung ueber dich selbst schlecht ist, solltest du aber schon darueber sprechen oder in diesem Fall schreiben. Deshalb versinkst du noch lange nicht in Selbstmitleid. Ueber deine Gefuehle zu sprechen oder zu schreiben, hilft auf jeden Fall weiter. Ausserdem zeugt das von Staerke, worueber du widerum stolz sein kannst :-)


Alles
Liebe

Kommentar von anonyme14 ,

Ziemlich lustig, du hast geantwortet, weil ich es so wollte. Ich bin einfach super. Ich habe alles in der Hand. Okay, lassen wir das. Ich kann nur gut mit Worten umgehen. [Absatz] Ich dachte, eins deiner Kinder wäre krank. Na ja, die haben Vorrang. [Absatz] Ja, meine Schule hat auch wieder begonnen. Ich habe jetzt schon keine Lust mehr. Hoffentlich muss ich die Hausaufgaben nicht mehr lange machen. Hausaufgaben sind total überflüssig, wenn man im Unterricht aufpasst. Meine schlechteste Note im letzten Zeugnis war eine drei und ich habe nie Hausaufgaben gemacht. Aber wie das jetzt in der 10. Klasse ist, weiß ich nicht. Hauptsache ich bin besser als meine Schwester es war. [Absatz] Im neuen Schuljahr hat sich anscheinend vieles geändert. Ich fahre am Montag zur Abschlussfahrt und ich nehme mein Kissen mit, ohne geht nicht. Und jetzt finden das alle cool. [Absatz] Du wolltest keinen dieser fiesen Typen und ich will keinen dieser Klone. Mädchen heutzutage sehen alle gleich aus....schrecklich. Das schlimme an vielen Menschen allgemein ist, dass man sie so leicht durchschauen kann. Ich hasse es, einen Menschen durchschauen zu können. Ich mag Leute, in die ich keinen Einblick habe. Die Schule hat mir meinen Wissensdurst noch nicht abtrainiert. Ich will immer mehr wissen. Na ja, zurück zum Thema. Mir ist bewusst, dass die Jungs in meinem Alter bei solchen Sachen eigentlich immer lügen. Ziemlich belustigend, wenn einige das wirklich glauben. Für mich sieht das eher so aus, als hätten die zu viele P*rnos geschaut. [Absatz] Kann ich nicht beurteilen. Was Ich in meiner Umgebung so beobachte, ist ziemlich hässlich. Von außen und innen. Das widert mich an. Aber mein Kissen ist da ganz anders.

Kommentar von lore0077 ,

Besuchst du ein Gymnasium? Falls nicht, kann es sein, dass du unterfordert bist?

Warum ist es so wichtig, dass du besser bist, als deine Schwester es war?? So sehr auf Kriegsfuss mit ihr?

Unsere Gesellschaft uebt viel Druck auf die jungen Menschen aus. Maedchen wollen dem Schoenheitsideal entsprechen. Manchmal mit fatalen Folgen. Unter Maedchen ist ja auch ziemlich schnell klar, was angesagt ist und was grausam aussieht. Aber dann sind da auch noch diese unscheinbaren Maedchen, die vielleicht nicht top gestylt sind und ihre Haare lang, geglaettet und offen tragen. Solche waeren wahrscheinlich interessant fuer dich. Davon gibts aber viele, du musst nur genau hinsehen :-)

Die freie Verfuegbarkeit von Pornos im Internet ist fuer viele Jungs toll und abenteuerlich, aber in meinen Augen auch sehr problematisch und irrefuehrend. In keinster Weise entsprechen sie der Wahrheit, sie setzen viele Jungs auch unbewusst unter Druck und verfaelschen komplett das Bild eines guen Sexuallebens, was dann wiederum fuer das Eigene Sexualleben zum Problem werden kann. Ich hab viele Stunden mit meinem Sohn ueber Sex geredet, schon seit er 10 war, nachdem er in der Grundschule das Sexualpaedagogische Seminar hatte. Mittlerweile weiss er es besser und gibt nichts auf das, was andere Jungs so behaupten ;-)

Kommentar von anonyme14 ,

Das ist mir bewusst. Trotzdem habe ich Angst um sie. [Absatz] Nein, lieber soll sie arbeiten. Wenn sie nicht arbeitet, mault sie noch mehr rum. Meine Mutter sagt auch immer:,,Kinder werden als Riesen geboren." - eine gute Sache tut meine Mutter. Sie nimmt mich ernst (meistens). Mein Vater nimmt mich in keinster Weise ernst. Wenn ich ihn kritisiere, dann lacht er nur, und verdrängt es. Das nervt mich total. Ich mage diesen Menschen überhaupt nicht. [Absatz] Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, der Jungend zu entgehen? Ich hasse diese Zeit. [Absatz] Mag sein, dass ich darüber sprechen sollte, aber dann hört sich das so für mich an:,,Ich will nicht mehr leben, heul, mein Leben ist so sche*ße, ich hasse alle Menschen, niemand kann mich verstehen. Nur ich habe solche Probleme und keiner ist ansatzweise so schlau wie ich, heul." Was für ein Quatsch? Man kann mit Erwachsenen darüber reden. Sie waren in der Jugend und haben mehr Erfahrung. Außerdem ist dieses rumheulen total nervig, und keiner will so was anhören.

Kommentar von lore0077 ,

"Kinder werden als Riesen geboren" - das habe ich noch nie gehoert. Was genau will sie damit sagen? Kaum sind sie auf der Welt, wollen sie gross und maechtig sein? Klaer mich mal auf.

Na siehst du, da kommt schon das erste positive Wort ueber deine Mutter. Sie nimmt dich ernst. Das ist sehr wichtig.

Weisst du, welche Dinge sie beschaeftigen? Wahrscheinlich nicht. Du verbringst so viel Zeit zu Hause. Du koenntest den ersten Schritt machen und dich ihr naehern. Koch doch mal Abendessen FUER EUCH BEIDE. Schreib ihr vorher eine SMS oder WhatsApp, dass du Essen machst und mit dem Essen wartest, bis sie von der Arbeit zurueckkommt. Wenn sie da ist, lass ihr ein paar Minuten Zeit, stelle das Essen auf den Tisch und ruf sie. Vielleicht wird sie von selbst das Gespraech beginnen, vielleicht auch nicht. Falls nicht, sag ihr, dass du dich freust, mit ihr zu essen. Erzaehl von der Schule, von der Klassenfahrt. Was du gut fandest und wo es dir besonders gefallen hat. Bleib ruhig, wenn sie nicht so reagiert, wie du es dir wuenschst. Es ist ein erster Schritt, vergiss das nicht. Vielleicht beginnt sie auch von selbst, etwas von ihrem Tag zu erzaehlen. Sollte es so sein, hoere ihr aufmerksam zu und versuche, dich in ihre Situation hineinzuversetzen. 

Ich weiss, was ich dir hier alles schreibe....das ist eine grosse und schwierige Aufgabe. Aber ich glaube, du bist nicht so sehr verloren in deinem Teenagerdasein, diese Null Bock Mentalitaet hat dich noch nicht in ihre Herrschaft gezogen. Ich bin ueberzeugt davon, dass man gute Gespraeche mit dir fuehren kann. Du musst nur versuchen, deine eigenen Gefuehle im Zaum zu halten, gerade dann, wenn der andere genervt, angespannt und belastet ist. Dann ist es besser, du erzaehlst von dir selbst, anstatt zu fragen, wie es bei der Arbeit war (moeglicherweise ein Schuss in den Ofen *gg*). Meistens bringt das den Stein ins Rollen. Erst mal selbst reden - Italien ist ein gutes Thema.

Ich wuensche dir von Herzen, dass es besser wird. Gerade eine gute Mutter-Sohn Beziehung ist so wichtig. Ich meine, sie hat dich 9 Monate unter ihrem Herzen getragen, hat dich geboren und sie liebt dich, auch wenn du es nicht glaubst. Aber der stressige Alltag hat sie ihm Griff, sie ist angespannt, gefrustet, wahrscheinlich auch einsam. Durch das Rummaulen verschafft sie sich Luft. Das macht die Sache zwar nicht besser, aber in diesem Fall solltest du darueber stehen und dir sagen, dass du damit klar kommst und den ersten Schritt auf sie zu machst. Das Einzige, was hilft, ist ein bisschen gemeinsame Zeit und Gespraeche, auch wenn sie kurz sein moegen.

Verabschiedet ihr euch vor dem Schlafengehen? Wenn ja, wie?

Deiner Jugend kannst du nicht entgehen, sei froh darueber. Eine manchmal richtig besch...ene Zeit, manchmal super. Dieses Auf und Ab laesst dich reifen und macht dich zum Mann. Erwachsen wirst du seeeehr lange sein, Teenager nicht. Spaeter musst du fuer alles Verantwortung uebernehmen und im Leben alleine klar kommen. Jetzt sitzst du noch im gemuetlichen Nest und hast keine Verpflichtungen (ausser der Schule).

Ich finde nicht, dass du rumheulst ;-)

Kommentar von anonyme14 ,

Hi, das ist mir gerade passiert und ich muss das jetzt einfach erzählen, da mir der Kragen platzt. Mein Vater meinte gerade zu mir, dass ich die Spülmaschine ausräumen soll. Ich saß gerade am Handy und habe etwas gemacht, also sagte ich:,,Warum soll ich das machen?" Das tat ich aus zwei Gründen. 1. Hat meine Schwester heute noch absolut gar nichts getan und ich helfe schon fast den ganzen Tag. Sie hat den ganzen Tag Serien geschaut und 2. wollte ich wissen, warum gerade ich. Ich muss mich bei ihm auch immer wegen jeder Tat rechtfertigen; da habe ich halt das Gleiche getan. Er ist dann einfach gegangen und hat mich ignoriert. Ich habe mir dann gesagt:,,Okay, dann mache ich das halt, eine Begründung will ich aber trotzdem." Dann kommt er wieder, während ich gerade die Spülmaschine ausräume und anstatt sich zu freuen, dass ich das jetzt mache, brüllt er mich an mit:,,Jetzt ist die immer noch nicht ausgeräumt! Ich muss da anfangen zu kochen!" ich habe das dann so gelassen und weiterhin die Spülmaschine ausgeräumt. Als ich fertig war, habe ich mich wieder an mein Handy gesetzt. Jetzt rate mal, was passiert ist. Genau, nichts. Er kam nicht, und kam nicht. So geeilt hat es ja dann anscheinend doch nicht. Und eine Begründung gab es auch nicht. Ich bin stinksauer. Ein Glück, dass ich morgen nach Italien fahre. Danach - hoffe ich - muss ich diesen Spinner eine lange Zeit nicht mehr sehen.

Kommentar von lore0077 ,

Oje oje...ich antworte jetzt am Besten mal auf dein letztes Kommentar. Dein Vater.

Also zuerst mal hoffe ich, dass die dicke Luft zwischen euch mittlerweile verzogen ist. Das war echt eine bloede Situation und ja, ich kenne sie sehr gut *gg*, ich bin mit 3 Geschwistern aufgewachsen, da gibts immer wieder solche Momente.

Jetzt, da ich erwachsen bin, sehe ich die Sache aus einem anderen Blickwinkel. Frueher empfand ich das aehnlich wie du als hoechst unfair, wenn meine Schwester faul rumsitzen durfte und ich den Abwasch machen musste (frueher gabs keinen Geschirrspueler!!! Geschirr von 5 Leuten inkl. Kochtoepfen, Salatschuesseln usw... zu spuelen, zu trocknen, zu verraeumen...das machte niemand wirklich gerne...andererseits, warum sollte alles meine Mutter alleine machen? Hausarbeit muss nun mal aufgeteilt werden). Ich machte es dann doch meistens zusammen mit meiner aeltesten Schwester, aber die andere machte nie was. Das gab Streit. Ich weiss nicht, welchen Charakter deine Schwester hat und ob sie sonst, wenn du nicht da bist, viel mithilft. Es koennte aber auf das Verhalten deines Vaters Einfluss genommen haben. 

Dein Vater scheint sehr unter Strom zu stehen, sonst wuerde er nicht so reagieren. Bestimmt hat auch er viele Probleme und er fuehlt sich gestresst, will Unterstuetzung. Er hat eindeutig keine Nerven fuer solche provokativen Rueckfragen wie "Warum soll ich das machen?" Dein Vater ist gegangen, weil er wahrscheinlich auf 180 war und jeden Moment wieder losgeschrien haette. Da er aber nicht runterkommen konnte und du noch nicht fertig warst, liess er all seinen Frust an dir aus. 

"Warum soll ich das machen?" Das ist ganz schoen frech. Na, warum sollst du das machen - ganz einfach, weil er dein Vater ist und es dir sagt. Schwer zu akzeptieren fuer einen Teenager. 

Aber weil du auch am Tisch sitzst, er auch fuer dich Essen macht und auch du logischerweise schmutziges Geschirr hinterlaesst, verlangt er deine Mithilfe. Das sehe ich ein und das erwarte ich mir auch von meinen Kindern, auch von den Kleinen. Allerdings war das bei uns schon immer so, dass die Kinder mithalfen. 

Als kleine Kinder durften sie am Kuechentisch sitzen und Salat schnippeln oder Suppe kochen helfen. Nach dem Essen durften sie ganz alleine ihren Teller in die Kueche hinuebertragen, das fanden sie toll, weil ich ihnen zutraute, dass sie den Teller unbeschadet in die Kueche tragen und in die Spuele legen konnten. Viele Kinder duerfen sowas nicht. Spaeter fragt man sich, warum sie nicht mithelfen wollen. Natuerlich liegt es nicht nur daran, aber Kinder wachsen mit gewissen Alltagssituationen auf, die dann irgendwann in ein automatisiertes Verhalten uebergehen. Heute muss ich niemanden bitten, seinen Teller abzuraeumen. Es tut jeder von ganz alleine, die Frage, warum man es denn tun sollte, stellt sich gar nicht. Und wenn ich mal Stress habe und den Grossen bitte, den Geschirrspueler auszuraeumen, dann mault er manchmal ein bisschen, weil er vielleicht auch gerade was am Handy macht. Aber im gleichen Moment erhebt er sich und faengt an. Weil er sieht, dass ich gestresst bin und weil ich ihn freundlich darum bitte. Aber unser Verhaeltnis ist von Grund auf positiv und davon haengt viel ab.

Dein Vater hat dich schon oft angeschrien und seinen Dampf ausgerechnet an dir abgelassen. Mit deinen Geschwistern geht er aber vielleicht nicht so um und das ist unfair. Was auch immer ihn daran hindert, alle seine Kinder gleich zu behandeln....moeglicherweise, weil deine Schwester nun mal ein Maedchen ist, und sein anderes Kind eine Behinderung hat, du aber ein gesunder junger Mann ist, der fleissig mitanpacken kann. Das erwartet er sich von dir als Sohn. Problematisch ist, dass euer Verhaeltnis sehr angespannt ist und es nicht besser wird, wenn er immer auf dir herumhackt. 

Er ist kein Spinner, er ist dein Vater. Und du kommst ihn besuchen, das ist doch gar nicht so ein schlechter Anfang. Such doch mal in einem ruhigen Augenblick das Gespraech mit ihm. In einem Moment, wo er selbst nichts zu tun hat und nicht gestresst rumlaeuft. Stell ihm ein Bier auf den Tisch und sag, dass du jetzt mit ihm reden moechtest. Sag ihm, dass du dich gut mit ihm verstehen willst und die ganze Streiterei nichts Gutes bewirkt. Frag ihn, was er von dir erwartet und warum er dich am laufenden Band kritisiert. Sag ihm, dass du nicht mehr wegen allem angebruellt werden willst, denn das hast du nicht verdient. Sag ihm, dass du ihm helfen wirst, wenn er zuviel zu tun hat (tu es dann aber auch), aber dass auch deine Schwester mithelfen soll, weil sie genauso zur Familie gehoert und auch zwei Haende hat. Ermutige ihn zum Gespraech und versuch, nicht auszuflippen, sonder hoere ihn an und bleib ruhig. Danach, sammle deine Gedanken, sortiere sie nach konstruktiv und vernichtend und antworte, du schaffst das.

Wie war deine Klassenfahrt nach Italien?

Kommentar von anonyme14 ,

Mein Vater macht sich andauernd selbst Arbeit, und heult dann rum, dass er so viel Arbeit hat. Das sagt auch seine Freundin. [Absatz] Dann erzähle mir doch bitte mal, was frech sein ist? Ich hinterfrage hier nur etwas. Warum ist es frech, etwas zu hinterfragen? Wie toll fühlen sich die Erwachsenen, dass sie es als frech abstempeln, wenn ein Kind eine Aussage hinterfragt? Gut, es ist provokativ, aber jeder provoziert. Unausweichlich. [Absatz] Wieder falsch. Auch bei meinem Vater darf ich des öfteren Essen machen, den Tisch abräumen und den Geschirrspüler ein- und ausräumen. Das einzige, was er machen muss, ist es, das alles zu bezahlen. [Absatz] Vater und Spinner kann man zugleich sein. Außerdem muss ich meinen Vater nicht mögen, nur weil es mein Vater ist. Ich drücke auch niemanden ein Buch in die Hand und verlange dann, dass die Person bezahlt. Das funktioniert so nicht. Ich besuche ihn auch nicht freiwillig, ich muss, da meine Mutter im Urlaub ist. Ich verzeih's dir, dass mit ,,Reden" ankommst, da du meinen Vater nicht kennst, aber das ist so ziemlich die sinnloseste Idee, die es gibt. Wenn wir am Esstisch sitzen und ich ihm etwas erzählen will, dann macht er alles andere, außer mir zuzuhören. Und dann beschwert er sich, ich würde ihm nie etwas erzählen. Und wenn er kritisiert wird - habe ich ja schon mal erwähnt, denke ich - nimmt er mich nicht ernst und lacht. Und wenn ich mal etwas von ihm will, sagt er, ich würde nie etwas für ihn tun, alles macht meine Schwester....ja klar. [Absatz] Die Klassenfahrt war.....chaotisch. Ich kam Freitag Abend nach Hause. Ich bin jetzt aber froh, dass ich nicht mehr so viele Menschen ertragen muss. Allerdings habe ich auch viel neues erfahren über Menschen im allgemeinen. [Nächste Nachricht] Kinder sind aufrichtig, ehrlich und freudig. Sie freuen sich über kleine Dinge und wollen, dass andere glücklich sind. Also so, wie ich es kenne. Wenn sie dann älter werden, werden sie immer nerviger. [Absatz] Ich weiß nicht, was sie alles beschäftigt, da hast du ganz recht. Aber muss man immer alles wissen? Ich koche schon manchmal für mich und meine Mutter. Was mich dann aber stört, ist, wenn sie dann mit irgendjemandem ein stundenlanges Telefonat führt, und ich dann umsonst gekocht habe. Ich bin gestern nach Hause gekommen und habe heute die Küche sauber gemacht, gespült und mein Zimmer aufgeräumt. Man kann nicht behaupten, ich würde nichts tun. [Absatz] So groß ist die Aufgabe nun auch wieder nicht, habe ich ja schon alles versucht. Wenn meine Mutter von der Arbeit erzählt, frage ich mich, ob sie wirklich arbeitet, oder nur mit ihren Kollegen rumlungert und gar nichts macht. [Absatz] Wie wir und vor'm Schlafengehen verabschieden? Mein Zimmer ist im Keller und ich gehe da meist nach dem Abendessen runter und komme wieder hoch, wenn sie schon schläft. Ich muss ja auch Zähneputzen, Duschen und das ganze. Also sage ich meist etwas wie:,,Tschau, bis Morgen." [Absatz] Was ist so gut an der Jugend? Erasmus von Rotterdam sagte doch, dass die Jugend ein Zustand von Dummheit und Unerfahrenheit sei. Oder so in der Art. Auf jeden Fall hat er damit recht. [Absatz] Gut, dass ich das so rüber bringe. [Nächste Nachricht] Ich hätte auf ein Gymnasium gehen können, wollte aber nicht. Das wäre mir zu viel Anstrengung gewesen. [Absatz] Sie klang so arrogant, als sie sagte, wie sie denn war. Das passte mir noch so recht, also will ich diese Arroganz zerstören. [Absatz] Kann sein, mit Mädchen-Mode kenne ich mich nur kaum aus. Nur wenn die Jungs Mädchen-Trends kopieren, fällt mir das auf. Wobei sich mir dann die Frage stellt, warum Jungs Mädchen-Trends kopieren. Aber gut, lassen wir uns überraschen. [Absatz] Gut, dass ich keine anschaue, auch wenn's unglaubwürdig ist. Aber ja, Jungs lügen bei so was grundsätzlich. Um das zu erkennen, muss man nicht allzu schlau sein. Ist dennoch amüsant, wie andere total verzweifeln, wenn einer behauptet, sein Penis wäre XX cm lang, und sie dann mitziehen müssen.

Kommentar von anonyme14 ,

Wenn ich so merke, wie selten du mir während du mir während der Schulzeit antwortest, will ich echt nicht arbeiten. Ich habe jeden Tag Zeit, zu schauen, ob Du geantwortet hast. Du aber nicht. Ich fände das schrecklich. Gut, dass ich weiter auf die Schule gehe.

Kommentar von lore0077 ,

Ich habs geschafft, der Computer ist mein :-)))

Nimm dir an meinem Schreibverhalten bitte kein Beispiel. Das laeuft bei jedem Erwachsenen anders und bedeutet nicht, dass du fuer nichts mehr Zeit hast, wenn du arbeitest :-)

Du siehst wirklich jeden Tag nach, ob ich geschrieben habe? Tut mir leid, es sind schon 2 Wochen seit meiner letzten Nachricht vergangen. Die Zeit vergeht so schnell...Je mehr man zu tun hat, desto weniger bemerkt man es. Ich haette letzte Woche schon geschrieben, aber am Wochenende machten wir spontan einen Ausflug, da war ich nicht zu Hause.

Zurueck zu dir:

Dein Vater laedt sich mehr Arbeit auf, als er bewaeltigen kann....ein typisches Erwachsenenproblem, das man aber in den Griff kriegen kann. Ich bin auch oft dazu verleitet, viel mehr zu tun, als ich eigentlich muesste. Ich koennte viele Dinge einfacher machen, waehle aber den schwierigen Weg, damit das Ergebnis dann so ist, wie ich es mir vorstelle. Ich bin perfektionistisch veranlagt und manchmal ist das eine Last. Meistens aber bin ich zufrieden, weil ich es geschafft habe und das Ergebnis gut finde.

Mithilfe im Haushalt ist etwas, was ich von meinem Mann und meinen Kindern erwarte, weil wir nicht mehr in den 50er Jahren leben, wo die Frau am Herd stand und nur der Mann das Sagen hatte. Als Familie macht man das zusammen. Deshalb faende ich es frech, wenn ich meinen Sohn bitten wuerde, den Geschirrspueler auszuraeumen und als Antwort "Warum soll ich das machen?" hoeren wuerde. Egal, obs der Teenie oder das Kind sagen wuerde. Ich selbst tue naemlich so viele Dinge, die ich nicht tun muesste, fuer meine Kinder, dass etwas wie Geschirrspueler ausraeumen echt kein Drama ist. Der Kleine tuts sogar richtig gern, es macht ihm Freude, dass er mir mit seiner Arbeit geholfen hat und ich bedanke mich auch immer dafuer. Er weiss, wenn er mir hilft, dann bin ich schneller fertig und hab auch eher Zeit fuer ihn. 

Es geht nicht darum, alles immer zu hinterfragen. Wie wuerden sich meine Kinder fuehlen, wenn sie mich um etwas bitten und ich jedes Mal erwidern wuerde: "Warum soll ich das machen?" Tja, warum? Meine Kinder wuerden jetzt antworten: "Weil du lieb bist." Und darum geht es. Man ist eine Familie und man hilft sich. Wuerde ich mich aber straeuben und sagen, dass ich heute schon so viel erledigt habe und darum nicht helfen moechte, waeren meine Kinder verletzt, denn sie wuerden dann mit ihrer Sache, fuer die sie Unterstuetzung brauchen, alleine dastehen. Sie wuerden das als "gemein" definieren. Und ich definiere das als "frech". Ganz einfach. Und ich fuehle mich dadurch nicht als grosse, tolle Erwachsene, sondern ich bewerte ein Verhalten. Kinder bewerten uns Erwachsene ja auch andauernd  :-)

Deine Situation ist tatsaechlich anders, als erwartet. Ich dachte, du besuchst deinen Vater freiwillig, weil du auch deine Geschwister sehen moechtest. Nun gut, als "besuchen" kann man das ja dann nicht bewerten. Mit einer Sache hast du Recht. Man muss seinen Vater nicht moegen, nur weil er der Vater ist, dasselbe gilt auch fuer die Mutter. Aber man sollte, bevor man seine Eltern verurteilt, erst ein paar Schritte zueruecktreten, sie beobachten, sich fragen, woher dieses Verhalten kommt, sich an gute Momente erinnern. Ich frage mich nur eins. Wenn er so ein "Spinner" ist, der nichts fuer dich uebrig hat, warum moechte er dann, dass du ihm etwas erzaehlst? Das ist paradox.

Deine Mutter hat auch Sorgen. Du musst nicht wissen, was sie belastet, aber es ist auch kein Fehler, es zu wissen. Das wuerde dir helfen, die Situaton aus einem anderen Blickwinkel zu sehen und deine Mutter wuerde eine andere Seite an dir entdecken.

Ok, wir sind also in der Situation, dass du fuer euch gekocht hast und deine Mutter telefoniert ewig und das Essen wird kalt. Wie reagierst du? Was sagst du ihr?

Ich finde es gut, dass du im Haushalt mithilfst und dein Zimmer in Ordnung haeltst. "Zimmeraufraeumen" ist ja fuer die meisten Teenager ein Fremdwort :-) Da ihr nur zu zweit seid, waere es auch nicht richtig, wenn nur einer alles machen muss. Es sollte gerecht aufgeteilt werden.

 :) Sie wird schon wirklich arbeiten, aber es ist auch nichts falsch daran, wenn man bei der Arbeit Spass mit seinen Kollegen hat und auch mal einen Kaffee miteinander trinken geht. Es gibt ja auch Arbeitspausen, wie in der Schule, nur nicht so oft. Sehr viele nehmen diese Pausen aber gar nicht in Anspruch, weil sie zuviel Arbeit auf dem Tisch liegen haben.

Jungs kopieren Maedchen Trends? Welche denn, das wuerde mich interessieren.

Na ja, eigentlich stimmt das nicht. Man muss eben als Junge schon ganz schoen schlau sein, um zu erkennen, was erfunden und was wahr ist und manchmal ist das schwierig zu differenzieren. Da du sehr schlau und reifer bist, als andere in deinem Alter, hinterfraegst du auch deren Aussagen und laesst dich nicht davon beeinflussen. Aber es geht nicht jedem Jungen so. Viele haben es echt schwer, weil sie denken, mithalten zu muessen und wissen, dass sie es aber nicht koennen.

Kommentar von anonyme14 ,

Ist mir selbst aufgefallen. Ich habe mir ausgerechnet, wie viel Freizeit ich habe, wenn ich arbeite. Ist kein wirklicher Unterschied zu jetzt. [Absatz] Ja, jeden Tag mindestens ein mal. Du könntest ja auch einfach vom Handy aus antworten. also ich bevorzuge mein Handy. Ich habe zwar selbst keinen Computer, aber ich könnte an den von meiner Mutter gehen. Na ja, ich kann dich nicht zwingen, mir zu antworten. [Absatz] Ich verstehe den Sinn davon nicht. Ich mache nur das, was ich muss. Mit dem kleinstmöglichen Aufwand das bestmögliche Ergebnis. Okay, zwar mache ich auch mal Essen für mehrere oder spüle irgendwas, aber das ist nicht der Normalfall. [Absatz] Das ist eine traurige Zeit gerade, ja. Wenn jemand so viele Dinge für mich machen würde, und ich so antworte, warum hält die Person es mir nicht vor? Meine Eltern sind eher so, dass sie mir eine Unterkunft bieten und einige meiner Sachen bezahlen. Aber das ist das mindeste dafür, dass sie mich in eine Welt voller Glück und Verzweiflung geholt haben. Für mich hat eh niemand Zeit, ist also egal. [Absatz] Meine Antwort wäre:"Weil ich zu schwach und zu doof bin." Ich sage nicht, dass ihr gemein seid, ich mag so was nur nicht. Und wenn ich - wie oft - keine Hilfe bekomme, dann ist das mein Pech. [Absatz] Meine Geschwister sind mir relativ egal. Das Verurteilen gilt nicht nur für die Eltern, das gilt für alle. Mein Vater...er hat einen totalen Kontrollwahn. Er will alles ganz genau wissen. Jedes Detail. Aber wenn ich bei ihm bin, bin ich wieder egal, denn bei ihm hat er mich ja "unter Kontrolle". So was kann ich absolut nicht ausstehen. [Absatz] Wenn ich für beide gekocht habe, und sie ewig telefoniert, dann warte ich ein bisschen, sprech' sie nochmal drauf an, dass es Essen gibt, das kalt wird. Dann esse ich irgendwann alleine, bin angepisst und geh in mein Zimmer und Lebe mein Leben weiter. [Absatz] Meine Mutter befiehlt mir nicht, dass ich mein Zimmer aufräumen soll, da es mein Raum ist und ich dafür die Verantwortung trage. Wenn ich's nicht aufräume, ist's mein Problem. [Absatz] Ich weiß ja nicht wie es bei euch in der Schule ist, aber wir haben nach 3 Schulstunden 20 min. Pause; das war's. [Absatz] Zum Beispiel haben Mädchen gerne ihre Knöchel frei und krempeln die Hose hoch. Auf einmal machen Jungs das auch. Es sieht schrecklich aus und einen Nutzen hat es auch nicht, wieso macht man das also? Zerrissene Hosen sind genauso schrecklich. Warum zur Hölle kauft man sich eine kaputte Hose? So was verstehe ich einfach nicht... [Absatz] Echt? Als ob man so schlau sein muss, um diese Lüge zu erkennen? Das ist doch die offensichtlichste Lüge, die es gibt... Das ist schon traurig. Ich meine, man kann ja nichts dafür.... und ändern kann man es auch nicht. Da äußert man sich am besten gar nicht. Jungs und ihre Sexualität; schrecklich.

Kommentar von lore0077 ,

Ich habs vom Handy aus versucht, aber es ist sehr unübersichtlich, lädt ewig und am Handy bin ich zu langsam mit schreiben. An der Laptop Tastatur bin ich sehr schnell und generell bin ich lieber am Computer online als am Handy. Für lange Ladezeiten habe ich zu wenig Geduld. 

Meine Kinder sind krank...eins nach dem anderen. Jetzt bin ich schon die 3. Woche Krankenschwester, es schlaucht ganz schön. Sowohl die Kids als auch mich. Schlaf? Mangelware. Aber den ersten 2 gehts wenigstens wieder halbwegs gut. 

Einerseits schreibst du "Wenn jemand so viele Dinge für mich machen würde, und ich so antworte, warum hält die Person es mir nicht vor?" Andererseits war dein Vater auch sehr sauer, als du so geantwortet hast, als es ums Geschirrspüler Ausräumen ging. Er hielt es dir also eigentlich schon vor. Vielleicht DENKT er, dass er viel für dich tut, du hingegen fühlst genau das Gegenteil. Deine Eltern sorgen in materiellen Belangen für dich, aber emotional bist du vernachlässigt worden, da wird einer oder beide wahrscheinlich damit überfordert gewesen sein. 

Ja....diese Welt ist voller Glück und Verzweiflung, voller Liebe und Hass, voller Friede und Krieg, voller Leben und Tod. Man kann immer das Glas halbvoll oder halbleer sehen - ich sehe das Glas immer halbvoll, denn damit kann man arbeiten. Warum die familiäre Beziehung zwischen dir und deinen Eltern und auch deinen Geschwistern so belastet ist, wie es so weit kommen konnte, das kann dir jetzt wahrscheinlich keiner mehr sagen. Und insofern weisst du auch nicht, ob das vielleicht in einigen Jahren, wenn du selbst erwachsen bist, besser wird. Oftmals finden Eltern und Kinder im Erwachsenenalter wieder den Draht zueinander.

Aber eines machst du richtig, du achtest auf dich. Du suchst Lösungen für deine emotionalen Probleme und du suchst im Internet nach Rat, um dein Sozialleben zu verbessern. Auch wenn du denkst, du bist deinen Eltern egal (was ich nach wie vor in Frage stelle), weisst du eines. Du bist dir selbst nicht egal und das ist sehr sehr wichtig!

Was kannst du also tun? 

Sei nett zu dir selbst, denke Gutes über dich. Du sollst dich mögen bzw. ist Eigenliebe die wichtigste Liebe überhaupt. 

Sei dein eigener Lehrer, überlege, was du tun solltest, um vorwärts zu kommen. Hast du dich schon um einen Nebenjob gekümmert? Evtl. die Sportvereine in deiner Umgebung gegoogelt und einen Schnuppertermin vereinbart? Auch wenn du keine große Lust auf Sport hast. Ein Schnuppertraining tut nicht weh, kostet nichts, ist unverbindlich, du musst dich nie wieder melden oder blicken lassen, wenn es dir nicht gefallen hat. Der entscheidende Vorteil ist aber, es bringt dich unter Leute. Zwischendurch mal telefonieren wär auch kein Fehler :-)

Interessant könnte für dich auch sein, Kontakt zu einem Anime Verein in Deutschland aufzunehmen. Dann kommst du dir nicht so als Außenseiter vor, wenn du dich mit anderen Jugendlichen austauschen kannst, die auch eingefleischt Anime Fans sind. 

http://animexx.onlinewelten.com/wiki/index.php/Vereine

Vielleicht ist einer der Vereine in deiner Nähe. Falls du den Link noch nicht kennst, klick dich doch mal durch. :-)

Kommentar von anonyme14 ,

Wenn's am Handy ewig lädt, liegt es wahrscheinlich eher am Internet. (Es gibt auch 'ne gf.net-App) Also ich bin eher ein Handy-Mensch. Man beneidete mich sogar schon mal darum, dass ich so schnell schreiben kann... so schnell schreibe ich nun auch wieder nicht. [Absatz] Muss ja ätzend sein. Ich war in letzter Zeit auch 2 Tage krank. Das war schon cool, muss man sagen. Denn ich war an einem Tag krank, an dem wir Deutsch hatten. Am nächsten Tag haben wir dann einen Test geschrieben, von dem ich nichts wusste, habe aber trotzdem mitgeschrieben. Ergebnis: Ich hatte die einzige Eins, obwohl ich in der Vorstunde gefehlt habe. Meine Klasse besteht nur aus Verlierern. [Absatz] Ja, er denkt, er tut viel für mich, und ich nichts für ihn. Ich empfinde es genau anders herum. Wobei meine Wahrnehmung eher richtig ist, weil bei meiner Mutter ist er auch so. [Absatz] Ja, diese Welt ist voller Glück und Verzweiflung, voller Liebe und Hass, voller Friede und Krieg, voller Leben und Tod; und dann kommt noch die Jugend.... Man sollte sich doch erstmal fragen, wie das Glas aussieht. [Absatz] Natürlich achte ich auf mich und suche nach Lösungen für meine Probleme....alles andere wäre entgegen meiner Logik. Das mag sein, dass es nur meine Auffassung der Realität ist, aber ich möchte dir mal ein Beispiel nennen, welches wirklich so passiert ist, das meine Auffassung belegt. Ich frage meine Mutter/meinen Vater, ob ich ihnen egal bin, weil sie nur Zeit für meinen Bruder haben. Die Antwort ist dann ungefähr:"Nein, natürlich nicht, wir wissen, dass wir dich so benachteiligen, und das tut uns auch Leid, aber dein Bruder nimmt unsere gesamte Zeit in Anspruch. Wenn er erstmal in einem Heim ist, haben wir Zeit für dich." - Was für ein Quatsch. Mein Bruder ist größtenteils bei meinem Vater und meine Mutter hat sehr wohl Freizeit. Warum also ist noch nichts passiert? Ergibt doch keinen Sinn. [Absatz] Wenn ich nur Gutes über mich denke, lebe ich doch nur in meiner eigenen Scheinwelt...[Absatz] Ja, da passt alles. Habe aber nicht vor, einen Sportverein zu besuchen. Deine Aussage "Du hast zwar keine Lust drauf, aber mach's trotzdem, weil's nicht weh tut." kann mich nicht wirklich überzeugen.... Telefonieren ist immer noch schrecklich! [Absatz] Ich habe Kontakt zu Leuten, die auch gerne Anime schauen. Ich kenne die nun fast ein Jahr, aber ich dachte wirklich, dass das nicht halten wird, weil wir irgendwann aufgehört haben, zu schreiben. In den letzten Wochen hat sich das schlagartig gebessert. Aber ich kenne die nur aus dem Internet und habe keine Bestätigung, dass sie die sind, für die sie sich ausgeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten