Wie soll ich nach Vergewaltigung weitermachen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Eine Vergewaltigung hinterlässt sehr traumatische Eindrücke und es ist nur logisch, dass du dich heute auf diese Weise verhältst. Dein beschriebenes Verhalten ist in der Psychologie übrigens sehr gängig bei Opfern von Vergewaltigungen.

Ich muss dich entmutigen: Eine Depression, ein Trauma, wird niemals ganz verschwinden. Wenn man versucht, Gefühle zu verdrängen, so scheitert man automatisch. Gefühle kommen und gehen von selbst, sie wegzuschieben ist Unsinn. Du musst dir vielmehr vorstellen, dass deine Gefühle Möglichkeiten sind, die du gerade fühlst. Auch, wenn sie furchtbar sind, so kannst du sie in etwas Positives umwandeln. Nicht umsonst waren etwa viele Künstler depressiv und haben Großes erschaffen.

Setze dich mit deiner Angst auseinander. Wenn es dir schlechtgeht, dann geht es dir eben schlecht - Verdrängung wird dir niemals helfen. Denke daran, dass deine Gefühle kein Teil deiner Persönlichkeit sind, sondern vergänglich, jeder hat Gefühle, irgendwo auf der Welt fühlt jemand bestimmt gerade dasselbe wie du. 

Du selbst kannst dein Leben ändern, nichts ist statisch und festgeschrieben. Hätte alles eine Wertung, wieso jubelt dann bei einem Tor im Fußball nur die eine Hälfte des Publikums?!

Irgendwann wirst du wieder jemanden finden, der dich so annimmt wie du bist. Bis dahin tue was du willst, und wenn es eben ein promiskes Verhalten ist, dann ist das eben so. Niemand, der dich wirklich kennt würde dich verurteilen.

Ich wünsche dir nur das Beste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja diese Dinge haben sehr viel mit der Vergewaltigung zu tun. Ich hab ähnliche Gefühle auch wenn inzwischen nicht mehr ao ausgeprägt weil ich mit der zeit gelernt hab damit umzugehen. Ich kann dir ja mal sagen was mir geholfen hat :) also zum einen waren für mich meine hobbys sehr wichtig. Etwas was einem Spaß macht und wo man auch selbstvertrauen gewinnen kann weil man bei diesem hobby ein erfolg erzoelt hat. Hast di sowas? Versuch dich doch mal durch evrschiedene vereine durch zu probieren. Vielleicht fängst du mit einem instrument an? Ein sport verein? Oder doch lieber ein gesellschaftsverein wie die pfadfinder? :)

Zum anderen hat mir ganz viel drüber reden geholfen. Mit freunden. Wenn du das nicht schaffst weil du dich zu sehr schämst oder du nicht den mut dazu hast kannst du auch versuchen alles aufzuschreiben und auch wenn dich mal was bedrückt alles in eine art tagebuch zu schreiben.

Zum thema dass du dich nocht hübsch fühlst, schlag ich einfach vor, dass du ganz viele Sachen machst mit denen du dich wohl fühlst. Wenn du Lust hast sich mal nicht zu schminken dann trau dich und geh ungeschminkt nach draußen(nur als beispiel)

Was auch helfen kann ist zu einer beratungsstelle zu gehen oder zu einer Therapeutin,falls du nicht eh schon eine Therapie machst.

Also wie gesagt,versuch wieder mehr selbstvertrauen zu gewinnen in dem du die dinge tust die du am besten kannst. Und ich weiß das klingt jetzt blöd, aber ich hab versucht mir diese Gedanken einfach auszureden. Ich hab mir gesagt hey, ich kann nichts dafür für das was geschehen ist aber ich lass mir mit sicherheit nicht alles von diesem idioten kaputt machen. 

Ich hoffe dir helfen meine tips, du kannst auch gern privat mit mir schreiben ich hab ein offenes ohr und manchmal tut es gut mit menschen zu reden die ähnliches erlebt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal kann ich sagen, dass ich verstehe warum es dir nun so geht. Ich denke jeder der so etwas mitgemacht hat, verhält sich anschließend anders, ist verunsichert und steht unter Schock.. Ich weiß nicht.. Wenn dir diese Therapie damals geholfen hat, kannst du ja nochmal eine machen. Aber viel wichtiger ist meiner Meinung nach, dass du lernst dich selbst zu schätzen, dass du merkst wie toll du eigentlich bist und dass irgendwo auf dieser Welt ein Kerl ist, der mit dir so umgeht wie du es verdient hast! Deshalb solltest du die ONS lassen.. Wie willst du sonst jemals den richtigen finden? :/ du brauchst dich auch für deine Narben nicht zu schämen, du kannst nichts für sie und der Mann, der dich wirklich liebt, wird sich nicht daran stören. Tu etwas für dein Selbstbewusstsein, gesteh dir selbst ein, wie toll du bist und dann wirst du auch glücklicher werden :) ich wünsch dir alles Glück der Welt❤

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist völlig durcheinander. du solltest dir dringend hilfe suchen und einen kontakt zum weißen ring aufbauen. die helfen dir die richtigen therapeuten für dich zu finden. oder suche dir selber ein und frage nach ob er mit opfern von vergewaltigung arbeitet und erfahrung damit hat.

such dir die hilfe die du benötigst um mit dir selbst wieder ins reine zu kommen und dich so anzunehmen wie du bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Therapie hat aber offenbar nicht in allen Dingen geholfen. Und nur eine weitere kann helfen. Ganz einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kan dir nur sagen, was ich tun würde. Wenn.Es dich nicht interessiert ließ einfach nicht weiter.
Ich würde einem Selbstverteidigungskurs machen. Dann würde ich mich nach einer neuen Wohnung umsehen und alles in der alten hinter mir lassen. Ein neues Leben beginnen und neue Freunde finden. Am besten würde ich in eine andere Stadt gehen. Ja das ist radikal aber ich finde das ist die beste Lösung. Nur meine Meinung.
Ich hoffe ich kommte helfen.: honeybee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Russpelzx3
02.01.2016, 11:17

Das ändert doch absolut nichts daran wie sie sich fühlt?

0
Kommentar von SirHawrk
02.01.2016, 11:23

Russpelz und ob das hilft :)

0
Kommentar von Schdurmi
02.01.2016, 11:31

Veränderung bringt nichts, wenn man sich selbst nicht verändert. Ohne Therapie ist das alles bald umsonst, denn man fängt wieder mit dem gleichen Schema an.

Das mit der Selbstverteidigung ist sehr gut für's Selbstbewusstsein. ;)

0

Die Therapie damals hat dir offensichtlich nicht genügend geholfen. Bitte wende dich an deinen Hausarzt (kennt der deine Geschichte?) und lass dich an einen Psychiater/Psychotherapeuten überweisen.

Viel Glück für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss nicht unbedingt etwas mit deinem Trauma zu tun haben. Kann es jedoch. Um das herauszufinden benötigt es unter Umständen jahre- bis lebenslanger Therapien. Von dem her: mach bei ner Psychiatrischen Ambulanz in deiner Nähe einen Termin und erzähle dort alles. Dann kannst du werden, wer du dein willst. Du musst dir dein Ziel jedoch immer wieder bewusst machen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich an als wäre es von der Vergewaltigung ich kann dir eine mail von einem Psychologie Studenten geben.

Er hat mir sehr geholfen vlt achafft er es auch bei dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
02.01.2016, 11:13

Ist dieser Psychologiestudent ein anerkannter Psychotherapeut?

0
Kommentar von Halloio
02.01.2016, 11:17

Nein sonst hättr ich es erwähnt aber er hat schon viel Erfahrung da er das öfter macht. Er freut aich immer wenn er helfen kann

0

Eine wirksame Therapie machen die dich wirklich weiter bringt. Anscheinend hast du bisher nur verdrängt. Das hilft nur in der akuten Situation aber nicht langfristig. Du muß die Last los werden um unbeschwert weiter zu leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir psychologisch helfen

Ich bin selbst vergewaltigt worden mir
Hilft die Therapie sehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seither ist viel Zeit vergangen und Du solltest wieder einen Psychologen aufsuchen. Und ´ne Selbsthilfegruppe!Alleine kommst Du aus der Nummer nicht ´raus! Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung