Frage von Stellamister, 157

Wie soll ich mit meiner Vergangenheit klarkommen?

Hallo:)
Ich habe ein großes Problem.
Ich war vor 1 1/2 Jahren 2 Jahre lang mit meinem ersten Freund zusammen, der mich für eine andere verlassen hat, mit der er noch immer zusammen ist. Wir waren zu unserer Zeit unzertrennlich und hingen fast jeden Tag aufeinander, wie ein Ehepaar. Das Problem war jedoch, dass ich unheimlich unerfahren war und mehr nahm als gab. Das Verhältnis war sehr unausgeglichen, da ich zu dem Zeitpunkt auch unter einer Essstörung litt. Letztendlich kann ich seinen Wunsch nach einer Trennung mehr als nachvollziehen. Für mich fing jedoch eine höllische Phase an, ich konnte nicht mehr zur Schule gehen, war in Therapie und heulte wortwörtlich jeden einzelnen Tag. Die Trennung war ziemlich krass, er war für mich einfach die einzige und aller wichtigste Bezugsperson, die von heute auf morgen einfach so ging...er wusste, wie sehr er mich verletzten würde und ging einfach ohne Erklärungen, da er Angst hatte und sich nicht schuldig fühlen wollte. Ich fand auf seinem Handy Kussfotos und Chats mit seiner neuen..ich bekam einen Schwächeanfall und seitdem haben wir nie mehr miteinander geredet bzw ignoriert er mich, da ich ihm hinterhergelaufen bin. Im Alltag habe ich keine Probleme mehr etc, aber ich lebe im Kopf so sehr in der Vergangenheit und habe Angst, dass es die Person die ich so sehr vermisse nicht mehr gibt. Er wird sich mit Sicherheit auch verändert haben...ich habe unsere komplette Beziehung im letzten Jahr analysiert und wirklich bemerkt, dass mein Verhalten zum scheitern führte. Ich nahm ihn für selbstverständlich etc und würde mir nichts mehr wünschen als das alles wieder gut zu machen. Mit diesem Hintergrund, ist es mir einfach unmöglich einen neuen Mann kennenzulernen. Es ist einfach so komisch, ich fahre oft an seinem alten Haus vorbei und komme nicht damit klar, dass alles von 100 auf 0 ging. Ich habe einen sehr guten Kontakt zu dem besten Freund meines Exfreundes. Wie würdet ihr an meiner Stelle fortfahren? Wenn ihr einfach wüsstet wie viel Drama ich mit ihm durchlebt habe, würdet ihr Wissen dass ich einfach nicht loslassen will! Es fühlt sich immer an wie in einem Film, da einfach so viel passiert ist. Was soll ich tun? Ich habe seinen damaligen 30 seitigen Liebesbrief auch noch aufbewahrt weil ich wirklich sagen muss, dass kein anderer Mann seinen Platz ersetzen werden kann...die Gefühle sind einfach so tief verankert, dass sie im Alltag nicht hochkommen, aber immer wenn ich irgendetwas sehe/höre was mit ihm zu tun hat, bekomme ich einen großen Adrenalinstoß und Gänsehaut...
Soll ich ihm bei Facebook schreiben? Wenn ja, was um ernst genommen zu werden? Und ja ich habe ein komplett neues Leben mache viel mit Freunden etc aber diese Sache hat mich zu sehr geprägt und ich schleppe diese Last andauernd mit mir mit, egal wohin es geht.

Antwort
von Joschi2591, 112

Kopfsache. Du willst nicht loslassen. Wenn Du es wirklich wolltest, könntest Du auch. Dramen gibt es auch in anderen Beziehungen. Da ist Deine nicht die einzige. Und auch andere Beziehungen gehen in die Brüche, spontan und unerwartet und unvorbereitet. 

Ihm schreiben? Warum denn? Seine neue Beziehung kaputt machen? Aus rein egoistischen Gründen? 

Wiedergutmachung? Nein, das ist es nicht. Du willst ihn zurück. Das ist alles. Also nochmal rein egoistische Gründe.

Du solltest aus Deinen Fehlern lernen und sie in einer neuen Beziehung vermeiden. An alten Zöpfen festzuhalten bringt Dir nichts außer verschenkter Zeit.

Was Du erlebt hast, erleben Millionen von Menschen auch. Und manchmal sogar mit noch mehr Dramen. 

Also, hör auf, Dir was vorzumachen. Das sind alles Hirngespinste, die sich Dein Hirn zurechtspinnt zu einem unschönen, gefährlichen Teppich, auf dem Du ausrutschen könntest.

PS: mit der Vergangenheit klar kommen? Vergangen ist vergangen. Punkt, Komma, aus. Die Gegenwart und die Zukunft sind das, worauf es jetzt ankommt.

Kommentar von Stellamister ,

Das mag vielleicht sein, aber ich bin viel zu jung für sowas alles..ich war zu der zeit 16 und das ist für mich so hart zu verarbeiten...zudem noch Probleme mit meinen Eltern da sind. Aber ich habe nicht geschrieben, dass ich seine Beziehung zerstören will.

Kommentar von Joschi2591 ,

... Seine neue Beziehung kaputt machen?...  Fragezeichen

Antwort
von butterkucheb, 69

Du willst so etwas nicht hören ich weiß aber vergiss ihn. Dass das unglaublich schwer ist weiß ich selbst nur zu gut. Aber du kannst wenn du willst doch genau dieser Fall besteht hier nicht da du dich noch immer an ihn klammerst als wäre er Sauerstoff. Aber er ist nicht Sauerstoff verstehst du? Du musst aufhören dich so abhängig von ihm zu machen das ist in vielerlei Hinsicht einfach falsch. Ich war auch so wie du , konnte ihn einfach nicht loslassen und hab mich von ihm regelrecht kontrollieren lassen. Meine Freunde haben mir dann klar gemacht wie unglaublich bescheuert ich mich verhielt. Ja manchmal hab ich trotzdem Sehnsucht nach ihm denn die liebe zu ihm war echt und somit unvergänglich. Aber ich lass mich nicjt meht runterziehen. Er lebt sein leben und ich meins. Das solltest du quch tun. Tut mir lrid dass ich dir nicht das sagen konnte was du hören willst

Liebe grüße :)

Antwort
von sonders, 8

Moin. Jeuijeuijeui, was für ein durcheinander. Mit Klugschietersprüche, wird man nicht weit kommen. Im Gehirn,  ist auch der Verstand verankert und diese sind verbunden mit  Synapsen, nun müssen diese gescheit miteinander verbunden werden. 

Man fängt einfach an. Wenn, man bisschen Glück hat, dann sin die Synapsen schon an arbeiten und man muss nur noch, hier und da, etwas zurechtrücken. Ach, die Vergangenheit bleibt. Man kann persönlich etwas dagegen tun. Einfach die negativen Gedanken, überspringen. 

Die Gedanken an die Vergangenheit, holen Sie sich selbst, in ihr Gedächtnis zurück, warum, weshalb, wieso und wozu, soll all dieses bewirken???!  Markenzeichenvonmir. Die Vergangenheit kann man nicht mehr rückgängig machen. Punkt. Komma, Ausrufungzeichen! Jammern, macht krank und gibt Falten und diese gehen nicht weg.  In diesem Sinne sonders  OhneGewähr

Antwort
von Gerhardraet, 78

Was Du schilderst, ist ziemlich normal für eine richtig tiefe Beziehung, die scheiterte. Auch ich spreche innerlich noch oft mit meiner Ex (Trennung aus beruflichen Gründen), obwohl das 10 Jahre her ist.
Insofern wenig Grund zur Sorge. Man kann nach 1 Jahr Erholungszeit eine neue Beziehung beginnen, auch ohne, daß man die alten Erinnerungen loswird.

Antwort
von Lulikalu, 53

Wie alt bist du? 

Antwort
von Sape46, 54

Wenn er vergeben ist dann lass ihn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community