Frage von Puya12, 48

Wie soll ich mit meiner Situation umgehen - bin sitzengeblieben?

Ich bin 15 Jahre Alt und muss die 9. Klasse auf Grund von Mangel an Leistung wiederholen. Der Grund für den Mangel an Leistung ist die Trennung meiner Eltern - besser gesagt die Art wie sie sich trennen und wie sie sich verändert haben. 50% lag aber auch an mir, denn ich hatte kein Bock mehr, meine Eltern sehen zu müssen und immer wieder deren mittlerweile überwiegend schlechten Eigenschaften stand zu halten, also verkroch ich mich jeden Tag in mein Zimmer und spielte am PC ( ca. den ganzen Tag, manchmal sogar teilweise bis 1 Uhr morgens.) 6 Monate Lang ging das so weiter bis meine Noten direkt den Berg runter kamen. Meinen Eltern zeigte ich aber keine schlechten Noten bzw. nicht alle, denn sie sind nicht mehr wie früher und geraten schnell außer Konntrolle. Meine Mutter hat sogar (meiner Meinung nach psysische Probleme), mein Vater denkt das gleiche, aber er ist nicht gerade besser. Jedenfalls bin ich meinen Eltern so gut es ging immer aus dem Weg gegangen. Doch dann fand meine Mutter ein paar schlechte Noten von mir und rastete völlig aus. Sodass ich sie nicht wieder erkannt habe. Ab da wurde mir selber klar das ich blind vor Wut und Hass war und habe versucht wieder mit der Schule klar zu kommen. Doch es war zu spät - ich habe mich zwar die letzten drei Monate im laufe der Zeit immer mehr ins Zeug gelegt, doch ich kam nicht mehr mit und der Stress nahm immer mehr zu. Langsam kam auch die Angst vor dem Endjahres Zeugniss. Gestern hat meine Lehrerin angerufen und meinte,dass ich sitzenbleibe. Meine Eltern sind wieder völlig ausgerasstet und machten mir Vorwürfe und und machen mir immer noch dauernd Vorwürfe,reden nicht mehr mit mir, außer wenn sie am Tag wieder Mal ausrassten. Mein Vater hat mir auch den Pc weggenommen - seine Begründung: ich säße durchgehend vorm Pc und vernachlässige meine schulischen Angelegenheiten. 1. Sie waren der Grund 2. Ich habe mich in den letzten 3 Monaten selber in den Griff bekommmen und bin so gut wie ich , in dieser Situation, konnte den schulischen Angelegenheiten nachgegangen. In dieser Zeit habe ich den Pc normal - wie jedes andere Kind/jeder Mensch benutzt. Aber sie meinen,dass sie Ergebnisse sehen wollen und ich immer nur rede,aber nicht handele ----> eigentlichsind meine Eltern,die die immer reden und dann aber nicht handeln. Jedenfalls werde ich von ihnen wie der letzte Dreck behandelt und der Pc wurde mir auch weggenommen. Außerdem habe ich auch noch Angst vor der neuen Klasse und will meine alten Freunde nicht verlieren. Bis zu den Ferien ist es auch nicht mehr lange,aber ich verspüre alles andere als Freude,eher Angst,denn das heißt für mich 6 Wochen lang Stress mit meinen Eltern und keinen Pc mit dem ich mich beschäftigen könnte.

Ich würde das nicht aushalten - die Ferien werden der reinste Horror sein.

Antwort
von Wolfstiger00, 13

Wenn das echt so heftig ist mit seinen Eltern, dann wende dich an jemanden dem du vertraust und der vielleicht, wenn auch nur ein wenig Einfluss auf deine Eltern haben könnte (Patentante/Onkel, Geschwister, Großeltern, Onkel/Tanten usw.) diejenigen sollen mal in Ruhe mit deinen Eltern reden.. Es ist aber wichtig das du der Person echt alles sagt was dich beunruhigt und wdich belastet. Wenn du unehrlich und scheu bist bringt das nichts. Wenns trotzdem so schlimm ist Rede entweder selber mit deinen Eltern oder schalte das Jugendamt ein. Es gibt auch Sorgen stellen die dir anonym Antworten geben können auf deine Fragen und Probleme. Wichtig ist das du handelst wenn du dich in deinem eigenen heim nicht mehr wohl fühlst und sich dadurch deine Verhaltensweise oder ähnliches wie schuldinge beeinflusst. Hoffe du bekommst das hin, denn ich weiß wie das ist beinahe unterdrückt zu werden.. Ich hatte 10 Jahre das Problem unterdrückt, ständig angeschrieben und für Kleinigkeiten bestraft zu werden. Ich bin da endlich raus und damit echt glücklich.

Kommentar von Puya12 ,

Erstmal danke für die Antwort. :D

Das Problem ist ja auch,dass es mir schwer fällt mich aus zu drücken - (bei fremderen Leuten als die eigenen Eltern). Vieles erzähl ich dann auch immer unvollständig.

Wie bist du/Sie denn aus deiner früheren Lage rausgekommen?

Kommentar von Wolfstiger00 ,

Wenn du dich nicht ausdrücken kannst, schreib es auf. schreib deine Gefühle runter und lass dir dafür Zeit :) das fällt einem leichter als das man direkt spricht. :) lass dir dafür auch gerne mehrere Tage Zeit, denn dann ist die Möglichkeit höher das du wirklich alles festhalten kannst. :)

Kommentar von Puya12 ,

nochmals danke, ich werde es versuchen, aber kommt es nich ein bischen komisch rüber wenn ich dann einen Text vorzeige?

Kommentar von Wolfstiger00 ,

nein.. wenn du ihnen erklärst, das es dir so leichter fällt alles zusammenzufassen :)

Antwort
von Nassuri, 28

Dann solltest du nun die Chance nutzen und zeigen das es nur Ausrutscher war und du dich ändern kannst.

Kommentar von Puya12 ,

Das ist mir klar, aber was soll ich gegen den Stress unternehmen - die Ferien werden der reinste Horror sein.

Kommentar von Nassuri ,

Versuch dich irgendwie abzulenken was zu unternehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten