Frage von bdsla, 179

Wie soll ich mit meiner Sexuellen Orientierung umgehen?

Hallo zusammen,

Ich m/16 habe ein Problem, ein ziemlich grosses sogar.
Seit dem ich mit 12-13 meine Sexualität kennen gelernt habe merkte ich dass ich auf ältere Menschen (Frauen und Männer) stehe und ausserdem auf BDSM. Zuerst konnte ich die Begriffe noch nicht ganz einordnen, ich stand schon drauf gedemütigt und gefesselt zu werden als ich noch gar nicht wusste was BDSM überhaupt war und dass es noch mehr Menschen wie mich gibt. Leider belastet mich das alles sehr, ich habe angst dass wenn ich einmal eine Freundin finde,sie nicht auf BDSM steht und ich so einfach ein unerfülltes Sexleben habe. Ausserdem ist es mir kaum möglich einen älteren Mann oder Frau kennen zu lernen da ich nicht weis wie man so einen Kontakt knüpfen soll.
Hinzu kommt auch noch dass ich mich dafür schäme dass ich keine normale Sexualität habe und dass ich das niemals meinen Eltern beichten könnte.
Schon jetzt bin ich oft einfach traurig weil ich niemanden hab mit dem ich reden könnte und auch absolut niemanden kenne der mich verstehen würde.
Was soll ich tun damit ich mich mit all meinen ecken und Kanten abfinden kann ? Ich hoffe ich bin nicht der einzige der solche Probleme hat/ hatte und wäre um jeden Rat sehr Dankbar. Ich weis echt nicht was ich mit mir anfangen soll

Danke im vorraus

LG

Antwort
von Enzylexikon, 61

Ich hoffe ich bin nicht der einzige der solche Probleme hat

Keine Sorge, Du bist mit dem Thema nicht alleine. :-)

Es gibt viele Menschen, die ähnliche Vorlieben haben. Für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahren wurde sogar die SMJG gegründet.

https://www.smjg.org/

Das ist ein Verein, der es ermöglicht, sich mit anderen BDSM-Interessierten auszutauschen und sich auf Stammtischen zu treffen, auch wenn man noch nicht volljährig ist. So kannst du Kontakte zu gleichgesinnten Menschen knüpfen.

Hinzu kommt auch noch dass ich mich dafür schäme dass ich keine normale Sexualität habe

BDSM ist nicht "unnormal" oder "krankhaft" genau so wenig wie Homosexualität, oder Bisexualität. Es gibt lediglich eine geringere gesellschaftliche Akzeptanz.

Das macht dich aber nicht zu einem schlechten Menschen und es gibt nichts, wofür du dich schämen müsstest. :-)

Antwort
von finding, 9

Schäm dich nicht für deine Sexualität oder deine Bedürfnisse solange du niemanden damit schadest ist alles in Ordnung. Es gibt viele BDSM Clubs du solltest das mal googln, wenn du 18 bist könntest du ja mal einen betreten und etwas mit den Leuten quatschen vielleicht findest du ja da eine Freundin.

Antwort
von Hairgott, 38

Jeder hat unterschiedliche Bedürfnisse, und das halt auch beim Sex.

Wenn du ne Freundin hast rede mit ihr darüber, und alles wird funktionieren...^_^

Bin erst 15 und mag BDSM.
Ich empfehle dir mal auf unterschiedlichen Foren im Internet Kontakte zu knüpfen. Da sind auch ältere Menschen...

Antwort
von penguin999, 70

Ich würde nal so sagen... wenn du wirklich die richtige findest, dann kannst du kompromisse eingehen. Vielleicht geht es auch öfters ohne dieses BDSM... wenn man Verliebt ist, versucht man sich anzupassen☺ Und vielleicht mag sie das ja auch... oder ihr könntet es ja mal ausprobieren😄

Antwort
von Maci100, 46

Geht mir auch so niemand zum Reden : (

Kommentar von Hairgott ,

Die Antwort war jetzt aber wichtig!?

Antwort
von 5ZeichenLang, 31

Dafür darf man sich nicht schämen, ich bin schwul und  habe mich mit 15 geoutet es haben mich zwar viele ausgelacht aber bei sowas stehen dir auch viele bei z.B. wenn man schwul ist mädchen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community