Frage von DerStudent94, 160

Wie soll ich mit einer derart kolossalen Gabe umgehen?

Ich habe ein unglaubliches literarisches Talent, welches zumindest in der jüngeren Vergangenheit nie so in der Intensität in einem Menschen drin war, der letzte könnte Goethe gewesen sein. ( wenn überhaupt!) Nun liegt es auf der Hand, dass ich dieses Können der Welt präsentieren muss. Soll ich das Studium hinschmeißen und ich mich meiner Gabe widmen? Ich allerdings als menschliches Wesen möchte später nicht als Genie dargestellt werden, eher als ein Mensch mit eine gewissen Talent. Also ich möchte diese Verantwortung ein wenig abgeben an meinen etwas weniger gesegneten Zeitgenossen. Ist es von meiner Seite aus fair nur einen Teil meines Talentes zu nutzen? Also fair der Menschheit gegenüber?

Antwort
von Welfenfee, 44

Lieber Student,
es wäre eine Schande, wenn man ein Talent nicht nutzt, weil es dann meistens verkommt. Du hast also eine an Wahnsinn grenzende Begabung und möchtest den Rest der Welt nicht daran teilhaben lassen, damit die sich nicht minderwertig vorkommen? Gut mit Wörtern umgehen zu können heißt ja noch lange nicht, dass man der Menschheit Etwas mitzuteilen hat.

Sicherlich wirst Du nicht Dein Studium hinschmeißen müssen und kannst in Deiner bestimmt knappen Freizeit Deine literarischen Ergüsse zu Papier oder in den Computer bringen. Darin wirst Du dann auch Deine Erfüllung finden, weil Deine Begabung einen Weg nach Draußen findet und es ein reines Hobby ist und keinerlei Belastung darstellen dürfte.

Es schreibt Dir leider nur eine Hauptschülerin, die wohl einen mittleren Abschluss dort absolvieren konnte und die man qualifiziert hatte, damit das Gymnasium hätte besucht werden können. Hoffentlich verletzt es nun nicht Dein Ehrgefühl.

Nun weiß ich und wohl kaum einer außer Dir nicht, was Du da so schreiben kannst und würdest. Mein Rat an Dich ist, wende Dich mit einem Manuskript an einen Verlag und sollte es dort Anklang finden, dann werden die Dich kontaktieren. Es besteht auch die Möglichkeit ein E-Book zu erstellen und dieses selber zu bewerben und sich dafür eine ausgefeilte Marketingstrategie zu entwerfen.

Aber bitte lasse uns nicht alleine, denn wir Deutschen sind ja nunmal das Volk der Dichter und Denker und vielleicht bist Du der Beweis?

Kommentar von DerStudent94 ,

Also von minderwertig war nicht die Rede, lies dir meine Frage nochmal durch.

Ja, die Verläge werden wohl bald um dieses Prachtexemplar ringen, dessen kann man überzeugt sein.

Kommentar von Welfenfee ,

Gebe mir doch mal eine Kostprobe zu lesen und ich sage Dir, ob es mich fesselt und/oder interessiert. Du bekommst eine sehr ehrlich Meinung. Goethe ist Vergangenheit und Harry Potter ist heutzutage angesagt (habe ich übrigens auch gelesen, zumindest die ersten drei oder vier Geschichten und sogar gerne). Dann gibt es noch z.B. "Die Säulen der Erde" und dieses Buch konnte ich nicht aus der Hand legen. Sehr toll geschrieben und dann noch das Hintergrundwissen. Man schüttelt sich ein gutes Buch nicht mal so eben aus der Hand und auch die Verfasserin von Harry Potter wusste eben sehr viel über Magie. Du kannst Dir auch komische Serien im Fernsehen anschauen, wie diese komische Hexenserie (Name entfallen), doch auch da braucht man eben das Wissen, um eine Geschichte Drumherum zu brauen.

Kommentar von Welfenfee ,

Deine Ausdruckweise könnte bei Fachbüchern gut ankommen, doch sicherlich nicht beim breiten Publikum. Van Gogh war seiner Zeit voraus und er wurde erst nach seinem Tod entdeckt, weil Jemand auf sein Talent aufmerksam gemacht hat, dessen Aussage Gewicht hatte. Der war ja nunmal auch ein wenig gestört und vielleicht haben gerade darum seine Bilder so viele Menschen angesprochen, weil sie sich zum Teil selber erkannt haben. Heute schaut man lieber Filme und wer liest denn schon Bücher?

Antwort
von labertasche01, 56

Du bist ganz schön eingebildet.
Schau doch erst mal, ob die Menschheit dein Talent lesen möchte und veröffentliche etwas

Kommentar von DerStudent94 ,

Sollte es so sein wird es bei mir wie bei Van Gogh enden. Die Leute werden dann erst ganz spät aufmerksam werden.

Kommentar von labertasche01 ,

Warum?

Kommentar von DerStudent94 ,

Wenn du meinen Anspielungen nicht folgen kannst, dann hast du auch keine Erklärung verdient.

Kommentar von labertasche01 ,

Ganz schön überheblich und arrogant. Ich verzichte dankend!!  

Kommentar von DerStudent94 ,

Haha :D

Antwort
von wilees, 27

Wie heißt noch der seit Jahrzehnten bekannte Spruch? :

Einbildung ist auch eine Bildung.

Antwort
von LittleMac1976, 38

Ich verneige mich ehrfurchtsvoll vor deinem unglaublichen Talent, welches du doch mitnichten der Welt vorenthalten solltest......

wir wollen doch alle mal lachen :) :) :)

Antwort
von huldave, 30

Ahja...Okay.... Verstehe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten