Frage von 4nonymism, 49

wie soll ich mit einem guten rreund umgehen, bei dem es scheint, als sei er verliebt?

Antwort
von quanTim, 18

Du solltest ihn auf jeden fall darauf ansprechen und fragen ob es so ist oder nicht.
Sollte er in di ch verliebt sein, und du nciht in ihn, dann sag ihn das sag ihn das er sich keine hoffnugn machen soll. Bieten ihn an, in nächster zeit ein wenig abstand zu halten, wenn ihm das hilft besse rmit der situation um zu gehen.
aber ihr sollte da auf jeden fall offen drüber reden, sonst quält er sich ewig damit rum.

Antwort
von tobytobsen, 6

schwieriges Thema, ein lieber Brief wie in den guten alten Tagen ist auch oft hilfreich. Eine Email oder Whatsapp zu lapidar, von Angesicht zu Angesicht manchen zu heikel ;-)

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Freundschaft & Liebe, 5

Wenn Du glaubst, das dein guter Freund in dich verliebt sein könnte, dann solltest Du zum einen schauen ob sich dein Verdacht erhärten wird und zum anderen, sofern Du seine Gefühle nicht erwiderst auch sehr darauf bedacht sein, ihm mit deinem Verhalten keine falschen Hoffnungen zu machen. Sollte  dein guter Freund es dir sogar gestehen, dann wäre dringend ein klärendes Gespräch angesagt. Wenn Du hingegen auch in deinen guten Freund verliebt bist, dann klärt diese Angelegenheit dahingehend wie es weiter gehen könnte.

Antwort
von freezyderfrosch, 30

Ich halte nichts davon jetzt einen auf kalt und distanziert zu machen ohne klare Töne anzuschlagen und ohne mit ihm ehrlich zu sein. Wenn du merkst, dass er dich will und du ihn aber nicht, bleibt es dein gutes Recht ihm das ehrlich mitzuteilen. Leider musst du die Sackgasse "Ich will ihn aber nicht verletzen" in Kauf nehmen. Aber was heißt leider? Wenn du nicht interessiert bist und ihm Hoffnung machst aus Höflichkeit verschwendest du nicht nur deine sondern auch seine Zeit. 

Antwort
von User1952, 15

Rede mit ihm alleine und ganz ernst. Frage ihn ob er in dich verliebt ist. Wenn du seine Liebe nicht erwiedern kannst sage es ihm. Aber sage ihm auch das du ihn als Freund nicht verlieren willst. Du siehst schon wie er reagiert. Alles Gute.

Kommentar von Schlauchmayer ,

Ich halte das für die beste Lösung. Offen und ehrlich zu reden. Ich würde die Eröffnung, dass sie ihn als Freund schätzt und ihn nicht verlieren will an den Anfang des Gespräches stellen und dann soll sie ihre Beobachtung oder ihr Gefühl schildern, dass sie den Eindruck hat, er sei in sie verliebt und dass das geklärt werden müsse.

Die Nachfrage, ob er  in der anschliessenden Zeit etwas Abstand nehmen will, gehört auch dazu. Das sollte bilateral vereinbart werden.

Einen einseitigen Rückzug halte ich für sehr verletztend.

Kommentar von User1952 ,

Stimme vollkommen zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten