Frage von ringelnatta22, 33

Wie soll ich mit der Trennung meiner Eltern umgehen?

Hallo liebe Community,

meine Eltern haben meinen beiden kleineren Geschwistern und mir (ich bin 15 Jahre alt) heute Morgen mitgeteilt, dass mein Vater ausziehen wird, da er meine Mutter nicht mehr liebt. Er zieht jetzt zu seinem Bruder, erstmal, und sieht uns in der nächsten Zeit geplant nur am Wochenende und am Montag. Ich weiss nicht, wie ich damit umgehen soll! Vor allem, weil wir nächste Woche gemeinsam in den Urlaub fahren wollten, jetzt nur mit meinem Vater fahren, und Ende der Ferien noch einmal mit meiner Mutter in den Urlaub fahren. Meine Mutter ist so traurig und versucht es sich nicht anmerken zu lassen, aber mich macht das so fertig, weil meine Mutter so traurig ist und weil mein Vater auszieht. Hat irgendjemand von euch schon mal so ähnliche Erfahrungen erlebt oder macht gerade so eine durch? Ich wäre über jeden Tipp, über jede Geschichte und jede Aufmunterung, wie ich damit umgehen soll, sehr dankbar!

Liebe Grüße ringelnatta22

Antwort
von Craftleaf, 15

Mach' für dich erst einmal so zu sagen selbst eine 'psychische Therapie', du brauchst nur auf die richtigen Gedanken zu kommen:

Das sind zwei erwachsene Personen, wenn sie sich nicht mehr lieben oder nur eine Person die andere nicht mehr liebt ist das schade, aber noch schlimmer ist es gemeinsam als Ehepaar ohne Liebe zusammen zu leben.

Dein Vater sowohl deine Mutter lieben euch beide noch, und können noch alles mit euch unternehmen nur getrennt. Wenn ihr sie gemeinsam dabei haben wollen würdet ,dann wäre das nicht verständlich, da diese Personen nun mal nicht zusammen passen wenn sie getrennt sind. Ihr wollt sie sicher glücklich sehen und ich bin mir sicher ,dass beide irgendwann wieder drüber hinweg kommen und viel lachen können.

Darüber wird jetzt eine Zeit lang nachgedacht aber ,dass deine Eltern ihre Kinder noch beide sehen können macht sie sicher glücklich, und das dürfen sie nicht vergessen.

Das beste was du in dem Moment tun kannst ist für deine Mutter da zu sein, einfach ein paar Hausarbeiten für sie zu übernehmen und sie zum lachen zu bringen, dann wird ihr sicher noch auffallen ,dass sie zwei gesunde Kinder hat, und das Leben noch weitergeht, vielleicht findet sie einen neuen Partner mit dem sie glücklicher wird, wenn nicht ist es auch nicht weiterhin schlimm ,da sie eine ganze Familie hinter sich stehen hat.

Wenn dir das ganze nicht geholfen hat ,dann versuch dir mal vorzustellen ,dass du in deren Situation bist und deine Kinder traurig darüber sind, richtig, du kannst ihnen nicht auf die Sprünge helfen,weil es da keine Einwände zu gibt, wenn zwei Menschen sich nicht mehr lieben dann sollten sie auch nicht mehr zusammen leben. In dem Fall würdet ihr euren Eltern sehr helfen wenn ihr nicht traurig darüber seid und nach vorne sieht.

Kommentar von ringelnatta22 ,

Danke, dein Kommentar hilft mir.

Antwort
von ErsterSchnee, 20

Da kannst du nicht viel machen.

Wenn die Liebe vorbei ist, dann ist das so. Sowas passiert. Da ist es für alle besser, wirklich konsequent zu sein und sich zu trennen, anstatt als Zweck-WG weiterzumachen. 

Klar ist das für euch Kinder blöd, aber auch du wirst dich in Zukunft von dem einen oder anderen Partner trennen, weil es einfach besser ist. 

Antwort
von TrudiMeier, 14

Als wir uns getrennt hatten, waren die Jungs natürlich auch sehr traurig und wussten erst nicht, wie sie damit umgehen sollten. Allerdings haben wir uns bei der Trennung wie erwachsene Menschen verhalten. Das kriegen manche Eltern tatsächlich hin und ich lese in deiner Frage bisher nichts, was bei dir dagegen sprechen sollte. Meine Jungs haben regelmäßigen Kontakt zu Papa gehabt und es hat auch niemand bei ihnen negativ über den anderen gesprochen. Sie haben ziemlich schnell spitz gekriegt, dass die Trennung gar nicht soooo  schlimm ist. Sie konnten Papa jederzeit sehen, wenn sie das wollten und ihn auch jederzeit anrufen. Letztendlich hieß das auch - wenn sie was anstellen, meckert erstmal immer nur einer!  (Mein Ältester sagt immer : "Positiv denken!")

Antwort
von Gilgaesch, 21

Also ein guter Freund von mir hatte das selbe wie du. Seine Eltern haben sich auch getrennt aber bei ihm hat seine Mutter die Familie einfach verlassen ohne was zu sagen, nur ne SMS, dass sie nicht zurück kommt.

Ich denke du solltest einfach mal mit deiner Mutter und deinem Vater unter vier Augen sprechen. Du bist wohl der/die älteste/r also mach das einfach und sag deinem Vater auch was du denkst, was deine Gefühle sind, friss sie nicht in dich rein und versuche nicht möglichts emotionslos zu sein, damit deine Mutter oder deine Geschwister keine Sorgen haben. Ihr seit immernoch eine Familie.

Deine Mutter versucht für euch da zu sein aber sei auch für sie da, wenn ihr zusammenhaltet wird es wieder gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten