Frage von Tulpen100, 55

Wie soll ich mit der Situation umgehen- Studium und ehemalige Mitschüler?

Hi,
Ich werde anfangen dieses Jahr Zu studieren. Ich hab 2015 mein Abi gemacht und hab danach ein Jahr lang ein FSJ abosolviert. Nun habe ich heute herausgefunden, dass einige meiner ehemaligen Mitschüler mit mir zusammen im gleichen Studiengang und an der gleichen Uni studieren werden. Wir werden zusammen Jura studieren. Ich hab ehrlich gesagt keine Lust darauf -.-. Vor allem auf ein Mädchen habe ich überhaupt keine Lust drauf, weil sie ein fotografisches Gedächtnis hat und sehr gut logisch denken kann. Sie hat einen Abischnitt von 1,0. das ist echt ungerecht! Sie kann sich Dinge sofort merken während andere intensiv lernen müssen. Sie hat in der Oberstufe gar nicht gelernt und hat immer 14/15 Punkte geschrieben. Das Problem ist auch, dass ich mich oft mit anderen vergleiche und dann fühle ich mich total schlecht.. Zudem werde ich ganz schnell neidisch, wenn sie gute/sehr gute Noten schreibt...

Antwort
von Yingfei, 9

Neid führt dich auf Dauer nirgendwo hin ausser in die Unzufriedenheit. Lerne dich so zu akzeptieren, wie du bist und mach dein Ding. Das Jura Studium ist echt hart und du solltest dich darauf konzentrieren, statt auf die Leistung der anderen.Es ist außerdem ganz schön kindisch eine Person nur deshalb nicht zu mögen, weil sie gute Noten bekommt.

Antwort
von Jerne79, 16

Seit wann ist das Leben fair? War es nie, wird es nie sein.

Was machst du denn, wenn anderen Kommilitonen das Lernen auch leichter fällt als dir? Bist du dann auch automatisch eingeschnappt?

Wie willst du denn gerade in Jura so durchkommen, auch hinterher im Berufsleben?

Versuch´s mal mit etwas Reife, sonst wirst du dir extrem hart tun. Deine ehemaligen Mitschüler können nichts dafür, wenn ihnen etwas leichter fällt, sie schreiben mit Sicherheit auch keine guten Noten, nur um dir eins auszuwischen.

Wenn andere besser sind als du oder ihnen etwas leichter fällt, akzeptier das oder sieh es als Anreiz, dich selbst mehr anzustrengen. Es wird nie jemanden interessieren, ob du für deine Noten viel oder wenig lernen musstest.

Antwort
von BlackSwanlake, 26

Daran ist nichts ungerecht, jeder Mensch hat andere Fertigkeiten und ist immer irgendwo besser als der andere. Dafür ist die andere Person in anderen Bereichen vielleicht besser. Das wird dir im Leben noch oft passieren.

Antwort
von TreudoofeTomate, 26

Ja, und nun? Solche Situationen wirst du immer wieder im Leben erleben. Immer ist jemand besser oder du denkst , er wäre es.

Genieße deine Studienzeit, lerne fleißig und kämpfe für deine Ziele. Kann dir doch egal sein, ob jemand anderen das Studium schwerer oder leichter fällt.

PS: Ein angeblich fotografisches Gedächtnis nutzt ihr auch nichts, wenn sie nicht subsumieren kann.  ;-)

Antwort
von darkjedi1109, 16

Es wird immer welche geben die besser sind - finde dich damit ab.

Es werden genug Leute studieren, also musste ja mit denen nichts machen....

Antwort
von Peppi26, 22

Entweder steckst du den Kopf in den Sand oder zeigst endlich mal was in dir steckst! Die Uni interessiert es nicht ob ihr euch nicht leiden könnt und rum heulen hilft auch nicht! Reiß dich zusammen!

Antwort
von Rubezahl2000, 12

Das klingt nach Kindergarten, aber nicht nach Uni!
Werd erwachsen!

Antwort
von Wakeup67, 23

Liebe Zeit... Das klingt alles noch nicht wirklich erwachsen 😳. 

Dann studier eben nordische Kulturwissenschaften oder sonst irgendwas. Da dürftest du den Überfliegern nicht täglich begegnen. 

Deine Kommilitonin hat jedenfalls keinen Grund, nicht Jura zu studieren. 

Kommentar von Jerne79 ,

Dann studier eben nordische Kulturwissenschaften oder sonst irgendwas. Da dürftest du den Überfliegern nicht täglich begegnen. 

Auch ein wenig überheblich, oder?

Nicht jeder, der etwas auf dem Kasten hat, studiert einen überlaufenen Prestige-Studiengang. Auch in solchen Fächern findet man genug Leute, die einen blass aussehen lassen können.

Kommentar von Wakeup67 ,

Ja hoffentlich doch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten