Frage von lokiloko123, 35

Wie soll ich mit der Gitarre "weitermachen"?

kurze Info zum musikalischen Ich: Ich hatte noch nie Gitarrenunterricht und besitze seit 4 Jahren eine Squier Affinity Strat auf der ich ab und zu gespielt habe (in manchen Phasen garnicht und in anderen täglich mehrere Stunden). Nun ist mein Problem, dass ich aus musikalischer Sicht eigentlich keinerlei Ahnung habe. Ich kann Akkorde spielen von einem Lied wenn ich es mir vorher per youtube beigebracht habe, habe aber keine Ahnung was ich da eigentlich spiele (also welchen Akkord). Nun ist das Problem wenn ich z.B. Gitarrenunterricht per youtube mache, dass es mir teilweise zu leicht fällt, weil ich wahrscheinlich durch die 4 Jahre mir technische Dinge selbst beibringen konnte und ich nach 2 Tagen die Lust verliere, wenn es am Ende nur so scheint als müsste ich alles auswendig lernen wie in der Schule. Desweiteren "spiele" ich seit einem halben Jahr Bass in einer Band mit der ich schon mehrere Auftritte hatte mit Liedern die schon anspruchsvoll auf dem Bass sind, aber wieder ist das Problem das ich zwar gut spiele (zumindest dem Applaus und der Resonanz von Leuten die sich auskennen nach), aber keine Ahnung habe was ich eigentlich spiele, denn ich habe mir die Lieder per youtube beigebracht. Nun wollte ich mir einen teureren Bass und Bassverstärker kaufen, da ich aber nach dem abgeschlossenen Abitur wieder mehr Zeit hatte investierte ich auch wieder mehr Zeit in die Gitarre. Natürlich kann man beides spielen, aber meine Squier und mein Bass sind eben teilweise etwas nervig wenn man vorher schon einmal bessere Modelle bespielt hat. Nun ist meine Frage wie soll ich mit beiden Gitarren (E- und E-Bass Gitarre) weitermachen wenn ich vielleicht aufgrund des Geldes nur einen Pfad wählen kann und wie soll ich aus musikalischer Sicht weitermachen damit ich nicht weitere jahre damit verbringe Lieder per youtube zu lernen, aber am Ende niemals selbst etwas komponieren könnte oder in einer Jam session etwas spielen könnte, da ich die Instrumente zwar spiele, aber dann doch auch irgendwie überhaupt keine Ahnung von ihnen habe. Ich hoffe dieser Text war nicht zu verwirrend, aber in diesem Belang weiß ich gerade garnicht weiter.

Antwort
von DonCredo, 21

Hi! Vielleicht solltest Du Dich mal von der Vorstellung lösen, dass Du nichts kannst. Du scheinst doch einiges an Talent mitzubringen - lass einfach Deiner Kreativität freien Lauf und nutze das was Du heute schon kannst. Jimmy Hendrix z.B. konnte m.W. auch keine Noten. Aber ich kann trotzdem nachvollziehen was Du evtl. meinst: ich habe mir 10 Jahre lang zu Cassetten (damals war Youtube und Internet noch kein Thema) meine Fertigkeiten am Schlagzeug beigebracht - aber irgendwann ging es nicht mehr weiter. Der Grund: fehlendes Grundverständnis und keine fundierten Grundlagen. Ich habe dann angefangen Unterricht zu nehmen und musste quasi bei Null nochmal anfangen - und kämpfe heute noch mit ein paar Altlasten. Von daher ist die Überlegung nicht so verkehrt, da Grund rein zu bringen. Für mich war der Unterricht die richtige Entscheidung und ich kann das nur empfehlen. Ob das für Dich das richtige ist musst du selbst beurteilen. gruss Don

Antwort
von FiRexDxD, 27

Mach das weiter was dir am meisten Spaß macht ,und  wenn du keine Lust hast Unterricht zu machen, dann kauf dir doch zum beispiel ein Lernheft wo alle Akkorde erklärt sind. Ansonsten gibt es auf Youtube auch ganz viele Videos die dir alle Griffe und Akkorde erklären.Niemals aufgeben ROCK ON \m/ :)

Kommentar von lokiloko123 ,

"Rock on" werd ich auf jeden Fall, aber halt mit welcher Qualität :D

Antwort
von procoder42, 10

Was dich auf beiden Instrumenten weiter bringt, ist wohl Musiktheorie. Wenn du dir zB anschaust, aus welchen Tönen welche Akkorde bestehen und welche Töne zusammen passen. Dadurch verbessern sich sowohl dein Songwriting, als auch deine Basslinien (Oder zumindest schreibst du sie effektiver, da du nicht einfach auf dem Griffbrett rumklimpern musst).

wenn es am Ende nur so scheint als müsste ich alles auswendig lernen wie in der Schule

Nen bisschen was musst du natürlich auswendig lernen, aber wenn du es mit Praxis verknüpfst (zB Über eine Akkordfolge improvisieren) geht es leichter.

Liedern die schon anspruchsvoll auf dem Bass sind, aber wieder ist das Problem das ich zwar gut spiele (zumindest dem Applaus und der Resonanz von Leuten die sich auskennen nach)

Naja, das ist halt immer recht subjektiv: Je nachdem mit wem ich spreche, reicht das vom 4 Akkord Punk Song bis zur Primus Bass Line.

Das durchschnittliche Publikum kennt sich mit tightness nicht aus, aber ein Ansporn ist das alle mal ;).

damit ich nicht weitere jahre damit verbringe Lieder per youtube zu lernen, aber am Ende niemals selbst etwas komponieren könnte oder in einer Jam session etwas spielen könnte, da ich die Instrumente zwar spiele, aber dann doch auch irgendwie überhaupt keine Ahnung von ihnen habe

Musik Theorie. Mehr kann ich dir echt nicht empfehlen .... Und natürlich auf Metronom üben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community