Wie soll ich mit der Angst vor meiner Freundin umgehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne reichlich wirklich liebende Männer die solche Gefühle gegenüber ihren Partnerinnen haben. 

Wenn ich dahinter schaue dann ist es die Angst vor Verletzung durch das so sehr geliebte Wesen. Du beziehst sie auf den körperlichen Bereich. Aber der nichtkörperliche Bereich spielt natürlich auch hier eine wesentliche Rolle. 

Nun liebst Du also. Das ist eine neue Erfahrung. Deine geliebte Partnerin kann Dir tatsächlich mit wenigen Worten oder einem Blick beide Arme brechen, den Boden unter den Füßen wegziehen. 

Wenn Du mich fragst steckst Das dahinter. Meiner Meinung nach ist es nicht die schlechteste Erfahrung. Denn sie bringt Dich dazu mit Deiner Partnerin vorsichtig umzugehen, voller Respekt, Achtung, Rücksicht und Vorsicht. Haltungen die eine dauerhafte Partnerschaft ermöglichen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe Dein Problem nicht so richtig. Sie ist gegen Gewalt, hat Dir noch nie sich nur Ansatzweise was getan, und Du sorgst dich, weil du befürchtest, ihr etwas zu verzeihen, was wohl niemals eintreten wird.

Das klingt für mich so, als wärst Du gewohnt, das Heft in der Hand zu halten. Nun werden die Gefühle  stärker und du befürchtest, es nicht mehr kontrollieren zu können. 

Lass dich mal fallen und genieße es. Bei Anzeichen von Gewalt kannst du die  Bremse ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du eine Ahnung, woher diese Angst kommt? Wurdest du denn schon Opfer von Gewalt? Oder empfindest du in Wahrheit Scham, weil du als Mann der körperlich stärkere sein solltest (warum auch immer)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thorsengel
16.05.2016, 00:13

Nein, ich weiß auch nicht, woher diese Angst kommt.
Scham wird es kaum sein; Ich bin auch eine Frau.

0