Frage von can66, 203

Wie soll ich mit dem Geld umgehen und wie einsetzen?

Hey,

Ich fange in ca 1 Monat mit meiner Ausbildung an in einer großen Firma.
Könnt ihr mir tipps geben oder gute verträge empfehlen wie Bausparvertrag? Wo? Wie?was? Ich verdiene 700€ netto ich brauche aber nur 250€ für meine persönlichen ausgaben. Sprich 450€ habe ich zu investieren. Wie und in was habe ich keine Ahnung aber :-/

Antwort
von dieLuka, 81

 Je mer du verdienst desto mehr wertgegenstände sammeln sich an, desto mehr Rücklage menötigt man.

Ein Erwachsener sollte immer 2-3 Netto Gehälter als Notgroschen haben. Das sollte Sparziel Nr 1 sein.

Nach dem Prinzip aus den Augen aus dem Sinn am besten auf einem zweit Konto (Tagesgeld, Sparbuch..). Wichtig ist nur das man im Notfall innerhalb von 24 Stunden drann kommt.

Für den Rest must du dir überlegen was du willst.

  • Sparplan (Bank oder Fonds) oder sonstige Produkte mit ner festen Monatlichen Rate
  • Ansparen auf dem zweitkonto und dann umschichten in Fonds oder andere Produkte as Einmalzahlung.
  • Langfristig
  • Mittelfristig
  • Kurzfristig

Grundsätzlich solltest du nur eine Teil wenn überhaupt etwas in Sparpläne investieren. Das bindet dein Geld direkt. Du kannst also nicht so einfach mal nen Monat weniger sparen oder aussetzen. Bei einmalzahlungen kannst du auch mal weniger beiseite legen. Also Max. 50/50. so hast du mindestens noch 225 extra Euro wenn du die mal brauchst ohne direkt an den Notgroschen zu gehen und kannst mit dem Geld auch den Notgroschen auffüllen wenn der benötigt wurde.

Die dauer ist wichtig bei der Wahl des Produktes. Denn nix ist teurer als einen Vertrag vor Laufzeitende zu kündigen. Das ist Geldvernichtung. Langfristig ist daher schon 10/15 Jahre bis Rentenorientiert. Mittelfristig bis 10/15 Jahre und Kurzfristig bis 1/3 Jahre.

Alles in langfristig mach wenig Sinn wenn du in 2 Jahren nen Auto willst.

Alles in Kurzfristig nicht wenn du irgendwann nen Haus willst.

Unabhängig sind nur Berater die du selber bezahlst.


Antwort
von Lilalustig20, 67

Hallo, bevor du über Geldanlagen nachdenkst, solltest du zuerst einmal dir ansehen, wie du aufgestellt bist!

Befasse dich auf jedenfall mit dem Thema Berufsunfähigkeitsversicherung, damit du im schlimmsten Fall auf dein Einkommen nicht verzichten muss. (Was andere Absicherungen angehen muss man deine Situation ansehen).

Außerdem !!!! Bitte bitte bitte bitte tu etwas für deine Altersvorsorge! 

Wenn diese Sachen passen, dann kann man über Geldanlagen und Sparpläne sprechen.

(Erkundige dich auch einmal ob dein AG VWL anbietet) 

Um der heutigen Zinsphase entgegenzuwirken, wären Fonds schon eine gute Idee. 

Bitte höre nicht auf diese schwachsinns Kommentare:  leg dein Geld in diesen oder diesen Fonds an oder 100% in Aktien.

In welche Art von Fonds du anlegen solltest, muss man erst analysieren. 

Denn jeder hat ein anderes Risikoprofil. 

Was das bedeutet: Person A ist ein "Zocker" er will viel Geld in einem "kurzen" Zeitraum ernten und geht dafür ein dazu passendes Risiko ein. Person B legt sein Geld im selben Fonds an und bekommt Nachts kein Auge mehr zu.... toll, weil er ein konservativer Anleger ist und der Fonds nicht zu ihm passt!

Lass dich umfassend beraten ;) 

Denk mal über einen Makler nach. 

Antwort
von Deck01, 55

Hallo can66!

Das ist schonmal ein gutes Nettogehalt. Ich kann dir ein bisschen von mir erzählen, wie ich angefangen hatte. Hab +- das gleiche verdient wie du.

Als 1. schauen wegen den Versicherungen, Privathaftpflicht ist sehr wichtig, ich war damals über meine Eltern mitversichert.

Ich hatte damals einen Bausparvertrag abgeschlossen mit mtl. 100€ den kann ich mir in 2 Jahren auszahlen lassen oder fürs Bauen nehmen etc. Man kann auch mit 50€ anfangen, du kannst eine Beiträge immer hoch und runterstellen, je nach dem wie du gerade Geld über hast.

Dann hatte ich auch direkt nach Gehaltseingang 150€ ( ich weis ist nicht all zu viel, aber es summiert sich) auf ein seperates Sparkonto gepackt, einfach um Vermögen zu bilden. Kannst auch mehr oder weniger nehmen.

Also nehmen wir an du Verdienst 700€ netto - 100 Bausparvertr. -150 Sparkonto = 450€ Rest. Durch 4Wochen = 112,50€ pro Woche zum Ausgeben.

Das ist mehr als genug zum Shoppen etc. Du kannst evtl. noch etwas für die Rente tun, vllt mit 80€ im Monat, denn je früher man anfängt desto besser,

das wären dann 450€ -80€=370€ Rest durch 4Wochen =92,50€ / Woche zum Ausgeben.

Aber übernimm dich nicht mit Sparverträgen oder sonstigen versicherungen, evtl. noch eine Berufsunfähigkeitsversicherung, aber die kann man auch später abschliessen.

So oder so ähnlich hatte ich das auch gemacht. Jede Bank wird dir Versuchen irgendwelche Pflegeverischerungen etc. anzudrehen, kann man schon machen klar, aber es bringt ja nix sein ganzes Geld in Versicherungen zu Stecken und dann hat man selber nixmehr über.

+700€ Netto Lohn

-100€ Bauspar

-150€ Sparen auf ein extra Konto

-80€ Rentenversicherung

-----------------------------------

=370€ Rest zum Verprassen

Damit hast du schonmal einen guten Grundstein gelegt um Geld anzusparen und Vorzusorgen. Gut man kann sich jetzt noch über die RV streiten, kann man auch später noch machen dann hast du mehr Geld zum ausgeben, aber das ist nur eine grobe Richtung, damit du dich Orientieren kannst.

Man kann später immer noch jegliche Versicherungen abschließen da hat man dann auch mehr Geld, also jetzt nicht überheblich werden

Kommt auch drauf an ob du wenn du daheim Wohnst, etwas abgeben musst, dann sieht das schon ganz anders aus. Hoffe ich konnte dir ein wenig Helfen.

LG Deck

Kommentar von christl10 ,

Eine Rentenversicherung lohnt sich nicht mehr!

Antwort
von Wuestenamazone, 42

Ich kann mich Deck01 nur anschließen die vernünftigste Option

Antwort
von Smartdude, 62

1. Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung mit zunächst mind. 700€ BU-Rente

2. ein Sparkonto für Rücklagen/Dein Auto

3. Frage deinen Arbeitgeber nach Vermögenswirksamen Leistungen (VL)

4. Stocke diese selber auf und zahle 40€ VL auf einen kleinen Bausparvertrag (9% Förderung), sowie 34€ in einen geförderten Fondssparplan ein (20% Förderung)

5. Ein riestergefördertes Sparkonto ist flexibel und bringt dir dieses und nächstes Jahr zunächst mal ca 500€ Förderung zusammen ein, bei einer jährlichen Einzahlung von 60€ ohne Kosten (möglich bei vielen Volksbanken und Sparkassen)

6. Wennnovh Geld übrig ist, kannst du zusätzliche 43€ p. M. auf den bestehenden Bausparvertrag einzahlen und du bekommst nochmal knapp 9% Förderung

Eine detaillierte Beratung erhältst du bei dem Berater deines Vertrauens, er sollte in der Regel nicht provisionsorientiert bezahlt werden. Dies ist auch wiederum bei einigen Volksbanken oder Sparkassen der Fall. Hör dich nach Möglichkeit auch nach Erfahrungen um, vermeide aber sogenannte Strukturvertriebe.

Kommentar von grubenschmalz ,

Inwiefern ist ein Riester-Modell "flexibel"?

Kommentar von Smartdude ,

Er ist noch jung und weiß wahrscheinlich noch nicht, wie sein Leben in 5-10 Jahren aussehen wird. Da das Sparkonto keine Gebühren kostet, kann er sich zumindest mal die Förderung holen und später in die für ihn passende Variante wechseln oder notfalls auch wieder auflösen, wenn es für ihn überhaupt keine Vorteile bringt (nicht rv.-pfl. Selbständiger, Versorgungswerk, etc.).

Antwort
von Elfi96, 124

Spare das Geld, statt es sinnlos irgendwie einzusetzen. Vllt möchtest du mal einen fahrbaren Untersatz, oder du legst es dir weg, um nach der Ausbildung einen guten Grundstock für eine eigene Wohnung zu haben. Wichtige Versicherungen sind mMn hier gut zusammengefasst :

http://www.azubi-azubine.de/mein-geld/versicherungen-in-der-ausbildung/

LG

Antwort
von troublemaker200, 54

Rücklagen bilden ist immer gut!!! Bausparen auch!! Informiere Dich im Netz und lass Dich von einem möglichst neutralen Finanzmenschen beraten.

Antwort
von TheAllisons, 92

Auf der Bank deines Vertrauens bekommst du die beste Beratung. Dort sitzen die Profis. Und mit 700 Euro im Monat wirst du nicht allzu viel investieren können. Das sollte gut überlegt werden, nicht dass am Ende des Geldes noch viel Monat übrig bleibt

Kommentar von dieLuka ,

Banken beraten nicht, Banken verkaufen

Kommentar von TheAllisons ,

dann bist du bei der falschen Bank, da würde ich die Bank wechseln. Sie bieten Produkte an, die Entscheidung ist natürlich beim Kunden, wie bei allen Dingen die man haben will.

Kommentar von dieLuka ,

Natürlich ist die Entscheidung beim Kunden.

Aber:

Beraten heist alle Möglichkeiten darzulegen und das zu empfehlen was für den Kunden aus sicht des Beraters  nach bestem wissen und Gewissen das passende ist. Das machen Berater die man extra dafür bezahlt.

Ein Bank"Berater" stellt alle Produkte vor die die Bank im angebot hat. Das sind bei weitem nicht alle, nicht unbedingt die besten ihrer art und nicht unbedingt das was der Kunde braucht. Je nach Bank empfiehlt dann der Berater entweder tatsächlich im Interesse des Kunden oder aber im Interesse der Bank (provision). Es wird aber kein Bank"berater" sagen : "Fraus Schulz wir empfehlen ihnen das Produkt X der Konkurenz den das ist günstiger als unser Produkt bei gleicher Leistung"

Wenn ich nur "meine" Produkte anbiete verkaufe ich. Wenn ich alle Produkte vergleiche und unabhängig von Provisionen das beste vorschlage berate ich.

Daher sind Bank"Berater" immer verköufer.

Antwort
von grubenschmalz, 88

Bausparvertrag lohnt sich momentan nicht.

Ich würde das Geld erstmal auf einem Tagesgeldkonto sparen, bist du einen Notgroschen von 5-6000€ hast.

https://www.ing-diba.de/sparen/tagesgeld/

Kommentar von can66 ,

Weshalb lohnt sich ein Bausparvertrag momentan nicht?

Kommentar von christl10 ,

Weil der Guthabenzins bei max. 0,5% liegt. 

Kommentar von Lilalustig20 ,

Sparbuch und Tagesgeldkonten wären in diesem Fall Wertvernichtungsanlagen! Man kann diese  benutzen um kurzfristig auf Geld zugreifen zukönnen aber NICHT im Wertbereich von 5-6T€ (nicht in seinem Fall er verdient ja nur 700) 

Antwort
von Miete187, 68

Hallo,

ich weiß das du dich damit bestimmt nicht gerne beschäftigst, aber je früher du anfängst je günstiger.

Schon an die wichtigen Versicherungen gedacht? Privathaftpflicht, private Rentenversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung.....

Es ist leider so....das wenn du abgesichert sein möchtest wie z.B. deine Eltern oder Grosseltern die alles so bekommen haben....du ca 400 Euro in Versicherungen stecken müsstest.....und ab dann sparen kannst.

Antwort
von TerminatorCat, 111

ich würde es aufteilen. 

Ein Teil aufs sparbuch, um mal spontan ranzukommen, ein Teil für ne private Altersvorsorge und ein teil auf einen Bausparvertrag, damit du dir später mal ein Haus leisten könntest, was wiederrum ne altersvorsorge ist.

Kommentar von TerminatorCat ,

Aber so wirklich Ahnung habe ich nicht, daher würde ich dir raten, dich unabhängig beraten zu lassen ( vielleicht bei der verbraucherzentrale ?! ).

Antwort
von Weisheit619, 65

Hey, das gehört zu meinem Beruf...also ein Auto wird bei jungen Leuten immer mir ganz oben stehen lege dir in zwei Hälften an und nicht so viel denn ein Auto kostet Unterhaltung.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne Fachlich da kostenlos.

Grüße Weisheit619 

Antwort
von ElPaso85, 100

Ich würde es auf ein Sparbuch tun.

Kommentar von can66 ,

Ja so plump auf ein Sparbuch, ich will es doch vermehren um davon zu profitieren, es würde nicht reichen für haus, auto dies das

Kommentar von Franzmann0815 ,

Mit nem lehrling Gehalt kannste das sowieso nicht. Ich wollte auch mein lehrlings Gehalt sparen.... Aber mal kommt dies und das.... Da wird nichts mit Haus kaufen usw

Kommentar von Franzmann0815 ,

Sparbuch ist hier wirklich die beste option

Kommentar von christl10 ,

Das Sparbuch ist tot. Da bekommst Du weniger Zinsen als auf dem Tagesgeldkonto. 

Antwort
von Badykey, 74

Das Geld sollte unter das Kopfkissen alles andere hat ein zu hohes Risiko. Bei der derzeitigen Wirtschaftslage weist du auch nicht ob du es je wieder bekommst wenn du es anlegst. Geht die Bank pleite ist dein Geld weg, das kannst du in den AGBs nachlesen und dafür unterschreibst du auch.

Kommentar von christl10 ,

Was Du schreibst ist purrer Unsinn. Solche Ratschläge kann man sich sparen. 

Kommentar von Badykey ,

Ich sehe schon das viele eine andere Meinung haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community