Frage von Musterno485, 110

Wie soll ich mich verhalten, wenn meine Mutter nervt?

Hallo Community,

ich weiss, dass diese Fragestellung etwas provokant auf einige Mütter wirkt, jedoch ist mir keine bessere Formulierung eingefallen. Zum Thema: Ich bin 21 Jahre alt und Student im Fach Informatik. Zurzeit bin ich auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle und möchte mein Studium abbrechen, weil es für mich zu schwer ist. Schon seit ca. zwei Monaten gehe ich nicht mehr in Fachhochschule und arbeite stattdessen in einem Call-Center. Schon seit Wochen hält mir meine Mutter oftmals eine Rede von fünf bis zehn Minuten und sagt, dass ich mich darum kümmern muss eine Ausbildungsstelle zu kriegen. Mir ist klar dass sie es gut meint, jedoch fühle ich mich genervt, wenn ich ständig das Gleiche zu hören bekomme. Ich habe zu ihr sehr oft gesagt, dass sie Recht hat und mich darum kümmere, aber irgendwann ist es zu viel des Guten und werde gegenüber meiner Mutter aggressiv. Nicht so, dass ich sie schlagen möchte, aber so, dass ich sie anschreie und mich unverschämt gegenüber ihr verhalte. Mir ist klar, dass es dumm und unreif ist, aber ich kann nun mal nicht anders.

Was denkt ihr? Soll ich die Reden meiner Mutter " ertragen", weil sie sich verständlicher Weise sorgen um mich macht oder soll ich mit ihr Tacheles reden und klar machen, dass sie nervt?

Antwort
von Allexandra0809, 66

Mach ihr klar, dass sie Dich damit nervt. Red mit ihr aber in einem möglichst ruhigen Ton und vor allem in entspannter Lage. Es bringt nichts, wenn Du mit ihr redest, wenn sie Dir grad ihren Standpunkt klargemacht hat.

Du könntest ihr beim Frühstück erklären, dass Du gerne mit ihr reden möchtest, wenn sie Zeit für Dich hat. Das wird dann mehr bringen, als wenn Ihr Euch gegenseitig nur anbrüllt und vielleicht sogar beleidigt.

Außerdem kannst Du doch sicher Deiner Mutter auch vorlegen, was Du bisher schon an Bewerbungen geschrieiben hast. Dann sieht sie ja, dass Du wirklich was tust.

Kommentar von Musterno485 ,

Ich habe ihr es auch ruhig erklärt, aber sie meint, dass es ihr Recht ist, solange ich mit ihr wohne, mich ständig zu fragen.

Aber du hast recht, vielleicht wäre es gut, wenn ich meiner Mutter meine Bewerbungen zeige.

Kommentar von Allexandra0809 ,

Solch "nervigen" Mütter kenne ich zur Genüge :-)

Es ist nicht immer einfach, aber durchaus machbar. Du musst Dir eine Strategie überlegen, wie Du Deine Mutter beruhigen kannst.

Natürlich macht sie sich Sorgen um Deine Zukunft und Du solltest auch Dein Ziel, eine Ausbildung zu machen, nicht aus dem Auge verlieren.

Antwort
von Rockuser, 43

Dann leg ihr deine Bewerbungen vor und sag ihr vernünftig, das Du mehr nicht machen kannst. Wenn Du die Schule abbrichst und keine Ausbildung machst, muss sie dich auch nicht beherbergen oder versorgen. Da Du einen Job hast, könntest Du dir ja auch eine Wohnung Mieten.

Kommentar von Musterno485 ,

Die Schule abbrechen?  Du meinst wohl mein Studium ;:

Mir ist es klar, dass sie sich nicht um mich  kümmern muss und ich habe ihr angeboten ein Teil der Miete zu bezahlen, doch sie meint, dass es nicht nötig ist... 

Kommentar von Rockuser ,

Wenn Du nicht in Schule/ Studium/ Ausbildung bist, ist es auch nicht Nötig Unterhalt an 21 Jährige zu zahlen. Da hat sie Recht.

Antwort
von Strawberycookie, 55

Ja ich denke diese Situation kennt jeder nur zu gut. Es ist schon wichtig das du ne Ausbildung hast weil es auch in Bewerbungen nicht gern gesehen wird das du dein Studium oder ausbildung abgebrochen hast. Mütter sind halt so und die meint es sicher auch nur gut und macht sich Sorgen. Verhalte sich einfach verständnisvoll ihren Sorgen gegenüber und halt dich ran ne Ausbildung zu finden den glaub mir die wird so lange die das predigen bis du ne Ausbildungsstelle hast.

Antwort
von Indivia, 50

Vorab provokant ist dieFrage nicht, zumindest die Überschrift nicht, denn ich weiß,dass ich meine Tochter ab und zu nerve, aber genauso weiß ich,wie meine Mutter mich manchmal nervt.

Leider nennst du wenig Hintergründe, ich meine du sitzt ja nicht den ganzen Tag zu Hause und machst nix, was ja schon mal gut ist. Des Weiteren beginnen Ausbildungen meist im Sommer, wieviele Bewerbungen schreibst du denne twa im Monat, hast du Vorstellungsgespräche usw. ,woran deine Mutter auch sieht,das du dich um Arbeit bemühst?

Kommentar von Musterno485 ,

Nun.. 

Ich habe dieses Jahr mein Fachabitur gemacht und war 13 Jahre lang Schüler. Ich habe in meinem Lebenslauf keine Lücke vorzuweisen.

Kommentar von Indivia ,

Das ist schon mal gut. Aber suchst du zur Zeit denn aktiv eine Azubi Stelle?

Antwort
von beangato, 45

Rede Tacheles mit ihr - Du bist schließlich erwachsen.

Habe selbst 3 Kinder - seitdem sie 18 Jahre alt sind, hänge ich mich in ihre Belange nicht mehr rein. Es sei denn, sie fragen mich um Rat - dann bekommen sie einen. Ob sie den dann annehmen oder nicht, ist ihre Entscheidung.

Antwort
von Delveng, 43

@Musterno485,

kannst du dich nicht von deiner Mutter abnabeln, indem du dort ausziehst, dir eine eigene Wohnung nimmst und einen eigenen Haushalt gründest?

Kommentar von babyschimmerlos ,

Dafür fehlt ihm offensichtlich ja das Geld :-) die Mutter soll zahlen und die Klappe halten. Das ist das Wunschdenken des Jungen.

Kommentar von Musterno485 ,

Woher weiss du, dass ich ein Junge bin? xD  @ babyschimmerlos

@ Delveng Ich möchte, sobald ich eine Ausbildungsstelle gefunden habe, wegziehen und eigenständig leben.

Antwort
von babyschimmerlos, 42

Du lebst offensichtlich vom Geld deiner Mutter. Also ist es klar, dass sie will, dass du dir eine richtige Stelle suchst oder eine Ausbildung machst. Tatsächlich ist es so, dass sie gar nicht mehr für dich aufkommen muss, wenn du dein Studium abgebrochen hast und keine Anstrengungen unternimmst, einen Ausbildungsplatz zu finden. 

Wenn du nicht in die Puschen kommst, wird sie dich völlig zu Recht kurzerhand vor die Tür setzen. Dann wirst dich wundern, warum sie jetzt stresst. Frage dich mal, ob du auch überleben könntest, wenn es das Geld und die Wohnung deiner Mutter nicht mehr geben würde?????

Kennst du das Sprichwort: Wer die Musik bestellt, der bestimmt was sie spielt. Deine Mutter zahlt und du hast dir dann auch anzuhören, was sie zu sagen hat. Wenn du wirklich erwachsen wärst, dann würdest du längst nicht mehr zu Hause wohnen. Aber das kannst du dir offensichtlich nicht leisten.

Antwort
von Otilie1, 52

du solltest.auf deine mutter hören und endlich mal was auf die füße stellen in bezug auf ausbildung !!!! je länger du damit wartets um so weniger wird das was

Kommentar von Musterno485 ,

Ist mir klar;:

Antwort
von Robert7194, 33

ich kenne das, bin so alt wie du, zu 90% kommts aus dem anderem Ohr wieder raus wenn sie mir gegenüber sowas äußern würde, wir sind Erwachsen, in der Lage komplett Selbstständig zu Leben, weswegen ich ausziehen werde in den kommenden Monaten ( auch wenn sie dann alleine in einer 3 Zimmer Wohnung lebt ) ich finde sowas belastet die Beziehung zur Mutter einfach unnötig 

Kommentar von dafee01 ,

weswegen ich ausziehen werde in den kommenden Monaten

Wette, du lebst in einem Jahr auch  noch da, weil es eben so bequem ist!

Kommentar von Robert7194 ,

gerne, um wie viel wetten wir?

Antwort
von TheAllisons, 52

Du bist 21, also rede mal Tacheles mit deiner Mum, und erkläre ihr sachlich was dich nervt. Fertig

Antwort
von dafee01, 47

Ziehe aus, wenn dir das Verhalten deiner Mutter nicht paßt.

Antwort
von Lavendelelf, 37

Deine Mutter hat gerade hier auf GF gefragt wie sie toleranter zu ihrem nesthockenden, nicht zielbewussten Sohn sein kann.

Kommentar von Robert7194 ,

jetzt echt? :D

Kommentar von Musterno485 ,

Und woher weiss du, dass meine Mutter die Frage gestellt hat?

Kommentar von Lavendelelf ,

Das war zünische Ironie ... was ist denn mit euch los?

Kommentar von Musterno485 ,

Wenn es so ist.....

Woher weiss du, dass ich nicht zielbewusst bin?

Kommentar von Lavendelelf ,

Ich weiss es nicht. Ich gehe jedoch davon aus, denn wenn du dich fleissig bewerben würdest hätte deine Mutter keinen Grund zur Sorge. Nichts anderes bedeutet das Verhalten deiner Mutter: Sorge.

Meine Reaktion auf dich/deine Frage war möglicher Weise überzogen. Ich kann solche Fragen bezüglich nervender Eltern jedoch wirklich nicht mehr ab. 

Antworten können sollten auch nicht einfach nur blabla Zucker in den ... sein. Sie sollten evtl. auch mal zum nachdenken und zur Selbstreflektion anregen. Wenn du dich ernsthaft um eine Ausbildung bewirbst, nehme ich alles Zurück. Ich glaube das nur leider nicht. So what.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten