Frage von jan2975, 74

Wie soll ich mich verhalten wenn er wirklich stirbt?

Hallo Comunity ich (15) bräuchte euren Rat
Mein Vater ist seit gestern im Krankenhaus und es wurde gesagt, dass er eine Leberzirrhose hat Typ B und er auch schon Magenblutungen hatte und so etwas ...
Ich bin nicht wirklich der Meinung das es eine Lösung gibt aber mache das hier um mein Problem zu teilen und zu diskutieren ...
Es ist so das der Arzt meinte, dass diese Leber sich nie wieder erholen wird und er wahrscheinlich eine neue braucht.
Stelle mir das echt komisch vor, da ich denken das es lange dauern wird eine zu bekommen und ihm wohl möglich nicht mehr viel Zeit bleibt...
Es ist zu traurig den Mann mit dem ich aufgewachsen bin, der immer Vorbild war und mit dem ich mein Bisheriges leben verbracht habe so hilflos daliegen zu sehen und zu wissen DU KANNST NIX MACHEN
Weiß nicht wie ich mich verhalten soll:((((

Antwort
von Satiharu, 27

Ich glaube, dass der Tod etwas Schönes ist! Geniess die Zeit jetzt mit ihm, und sag ihm was für ein guter Vater er ist und dass du ihn liebst ( Falls du diese Dinge auch so empfindest ). Lass ihm sein Wunsch, gib ihm Mut und Hoffnung wenn er leben will, und lass ihn gehen wenns Zeit dafür ist.

Viel Kraft! (:

Antwort
von baloum, 22

halte dich an dein bauchgefühl  lasse dir helfen von voll Profis.Vielleicht hilft es dir,wenn du viel mit den personal redest oder freunde sind sehr wichtig und können hilfreich sein.hoffe ein wenig dir helfen zu können.Es gibt Trauergruppen trauerbegleitungen. Seriöuse Helfer sind zum Beispiel der bund deutscher bestatter falls der Tod eingetreten ist oder auch im Krankenhaus der Soziale Dienst grüne Damen gibt es manchmal auch in den grösseren Kliniken.

Antwort
von Peppi26, 26

Besuche dein Papa ganz oft und verbringe Viel Zeit mit ihm! Wer weiß vielleicht gibt es doch bald eine organspende für ihn! Gib die Hoffnung nicht auf und rede mit deinem Papa über deine Ängste!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten