Frage von Lollypopunicorn, 80

Wie soll ich mich selbst finden?

Hey Leute, folgendes ist mein Problem. Ich wurde mein ganzes Leben lang gemobbt (von Lehrern und Schülern)und das hat natürlich sehr an meinem Selbstbewusstsein genagt. Das ist aber eine andere Geschichte und ich komme inzwischen damit klar und habe verstanden dass man nicht von jedem gemocht werden kann. Nun ist allerdings klar dass über 10 Jahre Mobbing seine Spuren hinterlässt und ich weitethin sehr selbstkritisch und unsicher bin. Ich kann auch immernoch nicht vor der Klasse sprechen da ich sehr starke Schweißausbrüche bekomme, zittere wie sonstwas und schon Nächte davor nicht schlafen kann. Ein sehr großes Problem ist jetzt das ich mich in der schlimmen Phase unbedingt verändern wollte um anderen zu gefallen weshalb ich mich sehr krass an Videos mit Titeln wie ,,Was ein Mädchen tragen/nicht tragen sollte", ,, Was Mädchen tun/nicht tun sollten" und vor allem ,,Wie Mädchen sein/nicht sein sollten" orientiert habe. Jetzt ist der Stand dass ich überhaupt nicht mehr weiß wer ich bin und was ich will was mich wirklich belastet. Ich kann mich einfach nicht mit mir identifizieren und komme nicht mit mir klar. Ich weiß auch gar nicht mehr bei welchen meiner Freundinnen ich wirklich ich bin und bei welchen ich mich verstellt habe. Ich muss unbedingt meinen Weg zurück zu mir finden!

Wie kann ich herausfinden wer ich bin ? Wie kann ich selbstbewusster werden ? Wie werde ich wieder ich selbst ?

Das wären meine Fragen. Ich möchte wieder mit mir selbst ins Reine kommen bitte helft mir mich wiederzufinden. Danke für eure Antworten und LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 4ssec67, 35

Das ist echt kein einfaches Problem, aber grundsätzlich kannst du dich daran orientieren, wie du bei den Freunden bist, die du schon ewig kennst, bzw. die schon ewig mit dir befreundet sind.

Überlege dir warum du reagierst, wie du reagierst. Bekommst du manchmal Schuldgefühle, wenn du auf eine gewisse Art und Weise agierst? Wenn ja, dann hast du dich entweder verstellt oder einfach aus versehen so gehandelt, obwohl dir was anderes im Sinn stand.

(Bei mir gabs da mal die Situation, dass wir uns bei offener Umkleidekabine umgezogen haben und ein Junge(ich bin m) gefragt hat, ob nicht jemand mal die Tür schließen kann. Ich habe andauernd von meinen Eltern und Trainern gehrt, dass uns ja niemand was abguckt und wir uns nicht schämen müssen. Das habe ich dann auch gesagt, aber leider war der Junge etwas "massiger", ich habe mich sofort entschuldigt, was das ganze nicht besser gemacht hat... Aber der Junge kommt gut mit mir klar und weiß auch, dass das nicht böse gemeint war, es bereitet mir aber immernoch schlaflose Nächte)

Zu guter Letzt könntest du dir überlegen, warum dich deine Freunde mögen. Was machst du, dass du bei denen beliebt wirst. Machst du das absichtlich oder Reflexartig? Oder habt ihr einfach gleiche Interessen? Dadurch solltest du dich besser kennenlernen und dich wieder besser verstehen lernen.

Kommentar von 4ssec67 ,

War vlt doch noch nicht das letzte, was mir einfällt. Du kannst natürlich einen psychologischen Test machen, bzw. in die Therapie gehen und dadurch herausfinden, wer du eigentlich bist.

Und was findest du schön? Warum findest du diese Dinge schön? Beschäftige dich mehr mit den Dingen die du schön und nicht nur perfekt findest, wenn du verstehst, was ich meine.

Kommentar von Lollypopunicorn ,

Das Problem ist das ich vorallem bei einer Freundin die mir sehr wichtig ist merke das wir uns immer mehr auseinander leben. Sie hat sich einfach genau wie ich weiterentwickelt, so das unsere gemeinsamen Interessen immer weniger werden. Ich weiß nicht was ich machen soll...

Kommentar von 4ssec67 ,

Sie bedeutet dir sehr viel, also wäre es natürlich schön, wenn ihr weiter befreundet seid, aber warum bedeutet sie dir so viel? Hört sie viel zu? Bewunderst du sie dafür, dass sie sich einfach weiter entwickelt hat, während du dich in deine Rolle als typisches Mädchen hast drängen lassen?

Kommentar von Lollypopunicorn ,

Nein, sie war einfach schon immer das Mädchen das ich sein wollte. Sie war die zu der ich immer hochgeschaut habe. Sie hat einfach alles was ich nicht habe und sie schafft es einem das Gefühl zu geben immer schlechter als sie zu sein. Trotzdem gibt sie einem das Gefühl etwas Besonderes zu sein solange man mit ihr befreundet ist. Es ist schwer zu beschreiben....

Kommentar von 4ssec67 ,

Vlt ist sie dir ähnlicher als du denkst. Ich habe eine Freundin, die mit jedem befreundet ist, sei es die Zicke oder der Nerd oder der Coole, aber obwohl sie so unheimlich beliebt ist, irgendwie sozial viel kompetenter als ich, ist sie immer ruhig und etwas abseits.

Ich bewundere sie auch, vor allem, weil ich abgesehen von ihrer Freundschaft immer den Eindruck bekomme irgendwie "nur der nette Junge" zu sein, mit dem man nichts macht. Dann habe ich irgendwann herausgefunden, dass ich introvertiert bin, und sie auch introvertiert scheint. Ich habe sie gefragt und sie meinte, dass sie bei einem psychologischen Test, den sie wegen Berufsberatung gemacht hat, als introvertiert eingestuft wurde. Allgemein sind wir uns sehr ähnlich und wenn wir nur miteinander reden, dann hakt das Gespräch auch oft, aber geringe Anstöße helfen uns beiden miteinander zu kommunizieren.

Ich wäre auch gerne sie, weil sie meine Charaktereigenschaften auf eine elegantere Weise nach außen zeigt.

Ist das irgendwie bei euch ähnlich? Wenn ja, dann finde zurück dadurch, dass du weißt, wie sie ist und du dich daran erinnerst, warum du sie sein wolltest.

Kommentar von Lollypopunicorn ,

Ist eher weniger wie bei euch ;-) Sie ist einfach schon immer die kleine zarte Prinzessin gewesen die alles und jeden bekommen hat wo sie wollte. Sie kann jeden Menschen so manipulieren dass man nach ihrer Pfeife tanzt. Ich war halt schon immer das Große Mädchen das halt noch nie die süße kleine war. Ich wurde schon in der Grundschule aufgrund meiner Größe immer überschätzt und es wurde ignoriert das ich eigentlich die Jüngste aus meiner Klasse war. Ich war schon immer auf mich alleine gestellt. Und auch bei den Jungs ist sie erfolgreicher als ich da keiner der Jungs in meinem Alter mich auch nur annähernd auf sein Alter schätzt. Ich hatte eine harte Zeit nach der Scheidung meiner Eltern aber das ist eine andere Geschichte... ;-)

Kommentar von 4ssec67 ,

Oje, dann hast du sie bewundert, weil sie in deinen Augen perfekt ist. Hat einen Charakter, der dich so nimmt, wie du bist, sieht besser aus, ist beliebter...

Aber bist du nicht genauso? Du akzeptierst sie doch auch, obwohl sie dich in allem, das dir einfällt in den Schatten stellt, sry für die Wortwahl. Du bist ihr nicht böse deswegen. Und sie mag dich so wie du bist, nicht wie du sein willst. Sie mag dich damit doch scheinbar mehr, als sich selbst!

Und glaub mir, es gibt bestimmt auch Jungs, die dich mehr mögen, als sie. Für sie schwärmen die Jungs vielleicht, aber diejenigen, die dich auch mögen, die lieben dich dann halt richtig wegen dem Inhalt und nicht wegen der Verpackung. Ich bin auch in ein keineswegs perfekt aussehendes Mädchen verliebt, während in meiner und in anderen Klassen auch Mädchen sitzen, mit denen ich gut klarkomme und die perfekt aussehen.

Der eigentliche Perfektionismus ist doch der, nicht perfekt zu sein und sich trotzdem selbst zu lieben.

Du hast auf jeden Fall recht damit, dass du dich wieder besser kennenlernen solltest, deine persönliche Treibkraft verstehen musst. Ich hoffe dir helfen dafür die oben genannten Tipps. Am besten probierst du psychologische Tests aus (nicht die aus dem Internet, sondern die aus der Praxis). Die sollten dir am ehesten helfen können.

Kommentar von Lollypopunicorn ,

Ich weiß nicht ob ich wirklich so psycho bin dass ich einen Therapeuten dafür brauche ( soll nicht so abwertend sein wie es klinge :D)

Kommentar von Lollypopunicorn ,

klingt*

Kommentar von 4ssec67 ,

keineswegs psycho... aber Psychologen können halt wirklich helfen. deshalb ist das so mein Favorit

Antwort
von zahlenguide, 23

1. frage dich, wo du in deiner Zukunft leben möchtest (Stadt, Strandnähe, Gebirge, auf dem Land) - wo hast Du Dich immer wohlgefühlt...

2. schreibe dir auf, welche Eigenschaften du gerne in einen Beruf einbringen möchtest - z.B. Kreativität, Eigenständigkeit usw. usw. usw. und was du gerne so tust (z.B. schreiben, recherchieren, fantasieren, Probleme lösen...) - schreibe sowas 45 Minuten auf - und dann kreise dir die wichtigsten punkte ein - diese punkte ergeben ganz bestimmte berufe (z.B. hier Schriftsteller, Ghost Writer, Lektor, Redakteur, Journalist usw. usw.) - einer der gefundenen berufe könnte dein Traumberuf sein - du kannst das während deiner Schulzeit ja auch als Hobby machen - z.B. bei meinem Beispiel wäre das Hobby kreativ schreiben... so hast Du schon Zukunftspläne

3. schreibe dir innerhalb von 3 stunden 21 punkte auf, die du in deinem leben unbedingt mal gemacht haben willst (7 punkte davon kurzfristige ziele, 7 mittelfristige ziele, 7 langfristige ziele) - kreise davon die wichtigsten 7 ziele ein - die kurzfristigen machst du einfach sofort...

4. tue das, was du beginnst mit verstand: Beispiel - du bist in der schule schlecht - dann werde besser - hier paar logische tipps:

- hole dir ein buch aus der 8. klasse, dass dich lehrt wie man Klausuren richtig formuliert (schriftliche arbeiten machen ungefähr die hälfte deiner noten aus und die form dieser arbeiten ist oft entscheidender als der Inhalt)

- in schwachen fächern hole die leicht verständliche quellen wie kinderlexikas (so habe ich gelernt wie der Automotor funktioniert), oder die buchreihe "... für dummies" - z.B. "Chemie für Dummies", "Biologie für Dummies" usw. - gibt es für jedes Fach und wird ganz ganz leicht erklärt - zur not ließt du es in der Badewanne

- melde dich 7 mal pro Unterrichtsstunde, so werden deine mündlichen noten besser (machen ebenfalls die hälfte deiner noten aus), du musst nicht so viel lernen, weil du viele fragen schon geklärt hast und die zeit vergeht schneller

- setze dich neben leute, die Ahnung von dem fach haben und/oder lerne mit anderen leuten zusammen, die das fach gut verstehen und 1 schreiben müssen

- schreibe jeden tag ein lerntagebuch für den nächsten tag - teile es in MUSS, SOLL, KANN ein - MUSS muss sofort erledigt werden, SOLL innerhalb von 24 stunden erledigt und KANN kann warten

- lege 10 Prozent von deinem Taschengeld, Weihnachtsgeld, verwandtengeld in Lernkurse - zur Not lerne neue Sprachen damit

5. mach in deinem leben besondere dinge: was wolltest du immer als Kind tun? welche Tiere hast du geliebt? kannst du bei einem Urlaub diese Tiere besuchen?

- geh in Sportvereine, dessen Sportarten du heute noch nicht mal kennst; schau in lokalen Zeitungen was jeden tag los ist - vieles ist sogar kostenlos

- geh mehr in die Natur - an Orte, die dich beruhigen und dir gut tun; iss viele VERSCHIEDENE früchte, Obst, Gemüse, Nüsse um die Schutzstoffe vor Krankheiten zu bekommen und Mineralien und Vitamine zu dir zu nehmen (iss regelmäßig Kokosnüsse UND Rote Beete - helfen gegen Müdigkeit, Kraftlosigkeit...)

6. geh viel raus und suche dabei leute auf, von denen du gleich merkst, dass sie die richtige Wellenlänge haben - du spürst oft schon bevor du jemanden nur ansprichst, ob dieser mensch zu dir passt oder nicht; schau dir den menschen einfach an und wenn du das gefühl hast, dass ist ein positiver mensch, dann sprich ihn an - ein positiver mensch wird sich sogar tierisch freuen das du das tust.

Kommentar von Lollypopunicorn ,

Vielen Dank für die Mühe die du in deine Antwort gesteckt hast ! Ich nehm mir deine Tipps zu Herzen und versuche sie schnellst möglich umzusetzen. :-)

Antwort
von 4224Nicolas, 26

Wer du bist, ist der, der du geworden bist.Mann kann die Zeit nicht mehr zurückdrehen. Sei einfach du!Sei der, der du sein willst! Versuch doch so anzuziehen , dass du dich wohlfühlst. Mach dir zuhause eine Umgebung, in der du dich wohlfühlst und diese Taktik nur im allerhöchsten Notfall:Schokolade, laute Musik und Katzen Videos! Falls du wer anderer sein willst, sei der.Ich weiß Mobbing ist hart.Ich wurde selbst mal lange gemobt. Meine Oma hat mir um Sterbebett gesagt:Sei du!Kämpf!..Als am nächsten Tag Schule war und ich wieder gemobt wurde habe ich zurückgeschlagen.Denk dir zu den der dich Monat F*ck dich du Sch**mpe. Wenn dich jemand schlägt darfst du zurückschlagen.Und wenns hart wird:Petzen.Du Must dir Respekt verschaffen!Fight for your Dreams👊!Hoffe ich konnte dir helfen

MfG 4224Nicolas

Kommentar von Lollypopunicorn ,

Vielen Dank für die Antwort :-) Du hast mir geholfen :-)

Antwort
von Dilan5, 25

Du solltest nicht darauf hören was die anderen sagen wie zum Beispiel ,,Omg was hast du da an . Zieh das nicht mehr an!" Du sollst einfach du sein . Wenn andere nicht damit klarkommen wie du bist dann ist das so . Du sollst dich für niemanden verstellen . Sei so wie du bist bei deinen Freundinnen verhalte dich so wie du dich immer verhalten hast bei deinen Freundinnen . Zieh dich an wie du willst . Mach was du willst . Das ist dein Leben und nicht das von den anderen . Du musst dich wohl fühlen in deinem Körper!

Antwort
von Sivsiv, 30

Man findet sich nicht selbst. Vielmehr definiert man sich. Definiere dich wie du gerne sein möchtest und lebe so gut es geht danach.

Antwort
von Springer7, 39

Können wir mal schreiben,ich glaube ich weiß sehr gut wie du dich fühlst. ich werde schon mein ganzes Leben immer wieder gemobbt und ich habe auch eine sozial phobie. Das aber mein Leben diese Richtung eingeschlagen hat finde ich nicht schlecht. Ich weiß zum Beispiel mehr als andere warum sich Leute manchmal so verhalten wie sie sich verhalten und kann schon voraussagen was sie als nächstes sagen oder machen. Das ist wirklich extrem nützlich. Allerdings bin ich natürlich sehr allein,selbst wenn Leute die Nähe zu mir suchen,dringen sie nie zu mir durch. Auch mögen mich Männer irgendwie nicht. Ich komme nur mit Frauen klar. Aber mit den sehr gut. Ich bin männlich und 19 im übrigen

Kommentar von Lollypopunicorn ,

Ich würde sehr

gerne mit dir schreiben, schick ne Anfrage :)

Kommentar von 4ssec67 ,

Bist du introvertiert? Du bist bestimmt männeruntypisch, weil du viel mehr Emotionen in dir drin behälst, anstatt sie nach außen dringen zu lassen. Dadurch kannst du aber bestimmt auch gut zuhören. Redest lieber weniger, als andere, fühlst dich in Mengen eher unwohl, aber wenn dir jemand (vor allem Mädchen, weil die oft begeistert sind, einen männlichen Zuhörer zu haben, auf den sie sich verlassen können) etwas erzählt, weißt du immer, wie man reagieren sollte. Denkst deshalb analytisch und bekommst durch deine überblickende Denkweise den Eindruck mehr zu wissen.

Kommentar von Springer7 ,

Ich weiß nicht ob du das noch liest, aber ich schreibe es mal. Ich mag es in Wirklichkeit total gern zu reden und auch viel, ich kann es nur in vielen Situationen nicht. Gegenüber meine Familie kann ich es oder gegenüber meinen ehemaligen Freunden konnte ich das auch. Aber diese Freunde habe ich schon längst nicht mehr. Es gibt wenige Leute die zu mir durchdringen sie merken dass ich abweisend bin und wissen nicht damit umzugehen. Es gibt mal Ausnahmen, dass sind Leute die es immer wieder versuchen mit mir zu reden bis sie es schaffen. Und mit den kann ich dann problemlos reden und wenn sie bei mir sind sind meine Probleme nicht relevant. Solch eine Person traf ich aber erst einmal. Aber dann benehme ich mich immer noch nicht so wie ich wirklich bin. Die Leute lernen mich vom Charakter her anders kennen und wenn einige wissen wie ich wirklich bin distanzieren sie sich irgendwie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community