Frage von Esra61, 50

Wie soll ich mich nach einem nervenzusammenbruch auf der arbeit verhalten?

Ich hatte heute echt nen miesen arbeitstag. Da ist so ein kerl, der sucht ständig ein gespräch mit mir. Er fragt mich dauernd dinge, obwohl er weiß, dass ich das nicht wissen kann weil ich nicht dafür zuständig bin. Aber egal was es ist, er versucht einfach ins gespräch zu kommen.

Ich interessiere mich nicht für ihn, und er hat heute wieder etwas gefragt und ich hab dann eine sarkastische antwort drauf gegeben wie ich es jedes mal gemacht habe und er gelacht hat. Heute hat er mir auf meine antwort darauf mich auf den kopf geschlagen und meinte es wäre ja nur ein klaps gewesen und nur aus spass.

Dann gabs halt ärger auf der arbeit weil ich mich nicht zurück halten konnte und angefangen habe zu weinen. In meiner vergangenheit habe ich viel gewalt durchmachen müssen und dann kam eben alles hoch. Ich hatte vor all den leuten einen nervenzusammenbruch. Und jeder sieht ein, dass er nur spass gemacht hat, aber so ein spass niemals angebracht ist.

Ich bin dann mit meiner chefin nach draußen gegangen und wir haben bisschen darüber gesprochen und bin dann nach hause gefahren. Morgen muss ich natürlich wieder hin, aber ich schäme mich in grund und boden. Ich weiss nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich habe fast keine luft mehr bekommen, weil ich so stark geheult hab und das vor all den leuten... kann mir bitte jemand helfen, wie soll ich mich verhalten. Ich schäme mich so sehr, obwohl ich weiss, dass nicht ich daran schuld bin aber es ist mir dennoch so peinlich.. jetzt weiss bestimmt schon jeder, dass es mir psychisch nicht gut geht.

Meine chefin hat mir angeboten, wenn ich nochmal.einen anlauf nehme, um eine therapie zu machen, kann sie mich dss erste mal begleiten. Sie unterstützt mich sehr, was ich ja sehr toll finde aber ich fühle mich jetzt total unwohl. Morgen werde ich all die leute wieder sehen, ich hab echt so kein bock drauf. Aber da ich den job brauche, kann ich nicht einfach kündigen und ich kann ja nicht mein lebenlang von irgendwas weglaufen :( ich weiss nicht was ich tun soll... wie würdet ihr euch verhalten?

Antwort
von SeelenOnkel, 2

Hi Esra

Zeig den Kerl wegen Körperverletzung und Nötigung an. Ist die einzige Sprache, die unverschämte und gewissenlose Typen verstehen.

Ich finde du bist zu selbstkritisch- geht doch gar nicht, dass dich einer böswillig angreift und die Chefin dann dir eine Therapie anrät. Und wer sagt oder zustimmt dass das ''Spass'' sein soll, der sollte sich schämen !

Such das 4-Augen-Gespräch zu netten Kollegen und allg. Menschen die dir gut tun; und sag denen wie du dich da gefühlt hast. Schämen brauchst du dich nicht. Lass dich nicht in eine Opferrolle drängen. Schweig nicht, sondern sprech den Kerl an und frag warum und zu welchem Zweck er sich so verhält und dass du sein Verhalten nicht akzeptierst; das wiederhlost du solange bis er antwortet. Wenns mündlich nicht geht, dann schriftlich.

Kurz: NICHT SCHWEIGEN, FEHLVERHALTEN BENENNEN ! NICHT TÄTER VERMEIDEN ! GRENZEN HARTNÄCKIG SETZEN U. TÄTER IN VERANTWORTUNG NEHMEN ! HILFE GEG. MOBBING EINFORDERN ! UND  STRAFRECHTL. ANZEIGEN!

Ich wünsch dir alles gute. Du verdienst nicht zu leiden. Schämen muss er sich, nicht du nur weil du weinst und dich angegriffen fühlst, was ja leider begründet war. Denk nicht dass du alleine bist. Wenn du es nicht selbst schaffst - und gegen Mobbing kommen viele nicht allein an- dann wende dich gleich an eine Anti-Mobbing-Stelle. Ich hätte gleich nach seinem Kopfschlag die Polizei gerufen.




Kommentar von SeelenOnkel ,

...und diese Selbstrechtfertigungen und Ausreden (''war doch nur Spaß'') darf man nicht durchgehen lassen.

Antwort
von TheAllisons, 16

Du solltest dir professionelle Hilfe bei einem Arzt holen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community