Frage von Karenuki, 61

Wie soll ich mich meiner großen Liebe gegenüber verhalten?

Also, das Ganze ist nicht ganz einfach. Es begann vor 10 Jahren. Da traf ich einen Mann, der mich total aus der Bahn warf. Und eigentlich ist das bis heute so. Wir hatten eine immerwiederkehrende Affäre, aber da ich verheiratet bin und es auch bleiben möchte, hat er sich letzlich entschieden, mich nicht mehr zu kontaktieren. Ich finde das sehr schade, denn ich denke, man kann auch mit zwei Partnern etwas haben. So...und jetzt bitte nur noch all diejenigen weiterlesen, die das bejahen können...:-). Ich weiß dieses Thema scheidet die Geister, aber so sehe ich das nunmal. Er ist für mich ein sehr wertvoller Mensch und ich kann es einfach schwer ertragen, daß er keinen Kontakt möchte, nur weil ich mich nicht scheiden lassen will. Ich leide unter Entzugserscheinungen. Seit ich mit ihm nicht mehr bin, ist alles nur noch halb so schön. Und ich verstehe das einfach nicht, denn bevor ich ihn traf, ging es mir ebenfalls bestens. Nur jetzt ist alles anders. Ich leide so sehr darunter und weiß nicht, was ich tun kann, damit es mir wieder besser geht. Wer hat Tipps für mich? P.S. Ich brauche keine moralischen oder unmoralischen Statements. Vielen Dank im Voraus...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Feathery, 22

Also ich will dir erstmal sagen, dass ich deine Einstellung sehr schätze :) Nein, einen zweiten Partner zu haben bedeutet nicht, dass du sie hierarchisch einordnen musst. Es muss keine Nr 1 oder Nr 2 geben, sondern es kann durchaus eine Dreierbeziehung bestehen, bei der alle Partner auf einer Ebene sind. Dafür müsstest du erstmal deine beiden monogamen Beziehungen die du momentan ja nebeneinander führst (also so hört es sich für mich an) öffnen, und die anderen integrieren. Das heißt aber dass sich beide Männer öffnen müssen. Deswegen wäre ich auch vorsichtig von einer "großen Liebe" zu reden. Wenn er deine "große Liebe" wäre, wär dein Ehemann sicher eifersüchtig, was ich auch für verständlich halte. Du willst dich doch nicht trennen oder? Das liegt ganz sicher nicht daran dass du zu "faul" bist etwas neues aufzubauen. Es ist vollkommen verständlich dass du alles was du mit ihm aufgebaut hättest, nicht einfach so wegschmeißen willst, nur weil du deine Große Liebe gefunden hast. Das wäre dann eine sehr romantische Vorstellung, und romantisch ist vor allem unwirklich.

Und ich glaube auch, dass dein Freund einfach keine Affäre sein will. Vielleicht fühlt er sich als könne die Beziehung nicht ernst sein? Aber das sind natürlich nur Mutmaßungen. Es wäre auf jeden Fall etwas anderes zu sagen, du willst mit beiden zusammenbleiben, oder, du willst dass alle drei eine Beziehung miteinander aufbauen, wobei keiner eine Affäre sein muss. Dabei könnte ich mir nur den Ehering als Problem vorstellen, der ja Monogamie mit deinem Ehemann suggeriert. Aber das ist letzlich eure Entscheidung, wie ihr euch da fühlt.

Was ich sagen will: Nein, du musst dich nicht entscheiden. Ja, du darfst beide lieben, und einen weiteren Mann in deine Beziehung zu integrieren, ist häufig mehr eine Bereicherung der Beziehung und Sexualität, denn eine Belastung, wie viele meinen. Wenn es dann in diesem Prozess zu Schwierigkeiten kommt, musst du auch die als normale Anteile dieses Prozesses sehen. An solchen Stellen hilft ein guter Beziehungsberater oft Wunder - jedenfalls mehr als gutefrage.net. Aber pass auf dass du bei einem guten landest, wenn es soweit kommt. Und auch der Schritt eines Beziehungstherapeuten, ist ein normaler Schritt gerade bei Dreierbeziehungen. Es ist keineswegs so , dass hier alle mit perfekten Beziehungen rumlaufen :)

Ich wünsche dir viel Liebe und Glück in deinen Beziehungen, wie auch immer du sie gestalten willst.

Grüße

Kommentar von Karenuki ,

Wir tragen keine Eheringe :-)

Kommentar von Feathery ,

Schön! :)

Antwort
von slevin1991, 15

Hallo Karenuki, bei Beziehungen gibt es viel zu viel zu beachten um dir mit einer einfach Antwort zu helfen. Tendenzielle kenne ich Menschen denen es ähnlich gegangen ist und irgendwann wird man in die Offenheit gehen müssen. Doch die Öffnung ist ein feiner Balanceakt, wenn man es zu schnell macht kann man auch im Fegefeuer landen. 

Ich würde dir auch Empfehlen dir Unterstützung zu holen, damit du nicht den Überblick verlierst. Such dir einen moralfreien Paar- und Sexualtherapeuten der sich mit dem Thema auskennt. 

Schau mal was du im Internet findest, ansonsten kann ich dir auch wenn Empfehlen. Schick mir einfach eine persönliche Nachricht und ich schick dir die Adresse. 

Freundliche Grüße und alles gute

und immer schön mutig bleiben°! =)

Antwort
von Peppi26, 47

Das soll jetzt nicht doof klingen aber vielleicht wäre das wirklich die Chance dich zu trennen? Ich denke du hast Angst was neues zu beginnen und willst dich daher nicht trennen, aber wenn du richtig glücklich wärest in deiner Beziehung bräuchtest du keinen zweiten! Ich denke deine Beziehung ist nur noch Gewohnheit aber eigentlich willst du wieder richtig begehrt werden!

Kommentar von Karenuki ,

Das habe ich schon ein paar Mal probiert, hat aber nicht geklappt! Der Mann in den ich sehr verliebt bin, ist quasi lebensunfähig. Ich müßte mir was komplett Neues aufbauen und dazu habe ich schlichtweg keine Lust. Außerdem habe ich auch einiges zu verlieren.

Kommentar von Peppi26 ,

aber willst du ewig unglücklich bleiben in deiner Beziehung nur weil du zu "faul " bist was neues aufzubauen? das ist irgendwie doof!

Antwort
von schnelldenken, 61

Du hast ja schon erwähnt: Das Thema scheidet die Geister. Und dein Traumtyp will wahrscheinlich nicht eine ewige Nummer zwei sein.
Ich meine du hast einen Mann und eine Affäre und wahrscheinlich ist er damit nicht einverstanden. Kann mir gut vorstellen, dass man da eiversüchtig wird. Das soll kein moralisches Statement sein, ich denke nur, dass er nicht den gleichen Standpunkt hat wie du. Und genauso, wie du willst, dass wir akzeptieren, dass du 2 Partner zeitgleich normal findest, musst du wohl auch akzeptieren, dass er das nicht so sieht. 
Scheint also so, als müsstest du dich entscheiden.

Kommentar von Karenuki ,

Das stimmt. Entschieden habe ich mich ja quasi auch schon. Abstimmen mit den Füßen nennt man das glaub ich....;-)

Antwort
von FancyDiamond, 20

Wenn man mehrere Eisen im Feuer hat, steht man irgendwann mal ganz alleine da. Weil irgendwann nämlich alles rauskommt.

Ich denke, du liebst weder den einen noch den anderen wirklich.

Kommentar von Karenuki ,

Was meinst Du mit rauskommen? Alle wissen Bescheid!

Kommentar von FancyDiamond ,

Dann scheinst du aber den Begriff "Affäre" nicht wirklich zu kennen. Denn die ist bekanntlich immer geheim!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten