Wie soll ich mich in Zukunft gegenüber dieser sehr unseriösen Firma verhalten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mal einen Link zur Internetseite?

Ich würde das ganze Thema mal ganz schnell einem fähigen Anwalt übergeben, der sich um so eine unglaublich dreiste Firma kümmert.
Bar in der Firma persönlich...was ist das denn für ein Mist?!

Viel Erfolg mit dem Fall! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe dein Problem nicht. Du hast ein Vertrag mit zurückliegendem Vetragsbeginn unterschrieben. Offensichtlich hast du selbst mit diesem Vetrag das Fernsehen 3 Monate kostenfrei genutzt. Jetzt willst du dich aus irgendwelchen Gründen nicht an den Vetrag halten. Der Vertragspartner besteht jedoch auf Einhaltung des Vertrages. Weil er dies tut, ist er dann unseriös? Komische Logik. Im Vertrag ist sowohl aufgeführt, dass bei Sperrung und Entsperrung Kosten entstehen als auch dass die mögliche Zahlweisen per Bankeinzug oder bar sind.

Du solltest dich einfach an den von dir abgeschlossenen Vetrag halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FachGoldAnwalt
15.01.2016, 12:17

Lesen und verstehen.

Eingezogen bin ich zum 1.07.2015 in die Wohnung. Nur aufgrund des Gestattungsvertrags zwischen Vermieter und der Kabelfirma konnte ich TV Leistungen in Anspruch nehmen.

Ein eigenständiger TV Vertrag mit der Kabelfirma und mir bestand gerade nicht. Dementsprechend auch keine Zahlungsverpflichtung von meiner Seite aus.

Am 2.11.2015 unterschrieb ich dann einen eigenständigen Kabelvertrag mit der Firma. Da drin stand das die Zahlungsfrist ab 1.10.2015 zu laufen beginnt.

Das sehe ich nicht ein, warum ich rückwirkend zahlen soll. Warum sollte ich denn für Leistungen rückwirkend bezahlen, die nur aufgrund des Gestattungsvertrags zwischen Vermieter und Kabelanbieter zustande kamen?

Zudem sperrte mich der Anbieter entgegen § 45k Telekommunikationsgesetz rechtswidrig ohne jegliche Sperrandrohung usw. .

0