Frage von JeanJaques777, 140

Wie soll ich mich gegenüber meinen Teamleiter verhalten,wenn er mich angelogen?

Hallo Leute,

ich bin etwas diffus und verstört. Mein Teamleiterin hat mich angelogen. Ich habe laut Plan am Samstag frei. Nun hat Sie mich gestern angerufen, und gemeint das ich für einen Kollegin einspringen soll( da sie vllt. krank ist, es steht noch nicht mal fes das sie krank ist), die aber auch frei hat am Samstag. Ich komme mir veräppelt vor. Wie würdet ihr euch da verhalten . Zu mal diese Kollegin die beste Freundin von der Teamleiterin ist!!!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 65

Die Teamleiterin hat doch bestimmt auch Vorgesetzte. Ich würde da mal nachfragen, wo der Sinn liegt und dass die "Begründung" an den Haaren herbeigezogen ist.

Man braucht für niemanden einzuspringen, der keinen Dienst hätte. Wo bleibt denn da die Logik. Du sagst ja dass alle nötigen Arbeitsplätze besetzt sind, da brauchst Du bestimmt niemanden vertreten der sowieso nicht eingeplant war.

Außerdem kann die Teamleiterin den Schichtplan sobald er bekannt ist, nicht einfach ändern. Ohne Einverständnis des AN ginge das evtl. gerade noch in einer Notsituation. Davon sind wir aber weit entfernt.

Änderungen bei der Arbeitszeit müssen mindestens vier Tage im Voraus mitgeteilt werden (der Tag der Mitteilung zählt da nicht dazu). Das ist gängige Praxis und lehnt sich an den § 12 Teilzeit- und Befristungsgesetz.

Gibt es eigentlich einen Betriebsrat? Wenn ja, was sagt dieser denn dazu? Wurde er über die geplante Schichtplanänderung informiert? Wenn ja, hat er zugestimmt (wobei sich dann die Frage stellt, warum Du nicht gefragt wurdest)?

Kommentar von JeanJaques777 ,

tja leider gibt es keinen Betriebsrat bei uns. Und 7 Kassenkräften und 6 Kassen. Was soll ich dann als 8te Kassenkraft tun!!!? Ich glaube Pustekuchen spielen.Wenn es Änderungen gibt, wird auch 4 Tage im voraus nichts gesagt. Bei uns auf Arbeit ist ein ständige Kommen und Gehen. Ich habe noch sie viel Arbeitskraftwechsel gesehen wie bei mir auf Arbeit. Eben halt aus den Situationen heraus. Teamleiter  habe auch schon 3 mal gewechslt dieses Jahr. Ja hoppla!! WTF?Teilzeitkräfte werden wie Vollzeitkräfte behandelt und Vollzeitkräfte wie Teilzeitkräfte!!!

Kommentar von Hexle2 ,

Hast Du denn überhaupt keinen Ansprechpartner der über der Teamleiterin steht? Du kannst die Dame ja auch selbst mal darauf aufmerksam machen, dass sie nicht einfach machen kann was sie will und mit ihrer Entscheidung auch dem Betrieb schadet, wenn Du nur fürs "Dasein" bezahlt wirst.

Vielleicht findest Du auch einen anderen Job, wenn bei Euch sowieso schon eine Drehtür eingebaut scheint.

Kommentar von JeanJaques777 ,

Ja einen Teamchef, der nie erreichbar ist und nie da ist und dem alles egal ist!!! Ich bin schon lange auf der Suche nach etwas Neuem, da erstens mein Vertrag so wieso Ende Dezember ausläuft und mir noch nicht mal ein neuer Vertrag mir angeboten wurde trotz Nachfrage,weil man sagt ich die einzige die zuverlässig ist und die Ihre Arbeit gut macht. Die eine Kollegin arbeitet seit 2 Jahren ohne  gültige Vertrag dort! Scheint alles dubios zu sein. Habe auch schon dem Teamleiter darauf angesprochen, der mir nur vorgejammert hat, dass er keine Privatleben mehr hat und nicht weiss wo oben und unten ist obwohl er grad mal 6h/Tag arbeitet. Wohl bemerkt wir haben 3 Teamleiter. Dereine weiß nicht was der andere tut, jeder von den 3 will den Chef raushängen lassen. Mmmmmh

Kommentar von Hexle2 ,

Wenn Du sowieso bald weg bist, sprich doch Deine Teamleiterin mal direkt auf ihre Anordnung an. Du hast doch nichts mehr zu verlieren, wenn Du eh nur noch ein paar Tage dort arbeitest.

Außerdem kannst Du sie ja auch mal auf die geltenden Arbeitsrechte hinweisen. Mal sehen, was ihr so dazu einfällt.

Antwort
von Hamsterking, 74

Hallo,

es gibt natürlich viele Wege dieses "Problem" sozial zu lösen. Du kannst bspw. diese "anscheinend kranke" Kollegin anrufen/benachrichtigen und selbst fragen was los ist. Du kannst aber auch deine Teamleiterin fragen wieso du einspringen sollst für Jemanden, der sowieso frei hätte wie du. Oder du bringst eine Ausrede wie "Meine Cousine feiert an dem Tag ihren Geburtstag und ich habe mich bereit erklärt sie, die gerade mal 9 ist, und ihre kleinen Freunde mit in den Zoo zu nehmen" oder so was in der Art, dass sie dich auf keinen Fall einsetzen kann.

Grüße

Kommentar von JeanJaques777 ,

Das doofe ist, ich wurde nicht mal gefragt ob ich kann oder nicht. Es wurde einfach abgeändert und gesagt du musst. Und laut Plan ist Spätschicht in der ich sein sollte mit 7 Kräften a 6 Kassen voll besetzt. Ja was soll ich dann machen auf Arbeit? Pustekuche spielen!!

Kommentar von Hamsterking ,

In diesem Fall würde ich es tun, aber mit der mündlichen Bemerkung, dass du eigentlich für diesen Tag etwas wichtiges geplant hast, aber da dir die Arbeit nun mal wichtig ist, dann letztendlich eingestimmt hast. Nächstes Mal kannst du nämlich darauf zurückkommen oder auch mal einen Tag frei nehmen oder wie auch immer.

Sei versichert, dass du nicht der Einzige bist, der an seinen Pflichten gebunden ist. Ein Kollege von mir arbeitet von 04:00 bis 09:30, dann von 17:30 bis 20:00 und am nächsten Tag das Gleiche von vorne, fast ganzwöchig. Und er braucht fast ne Std. zur Arbeit... Daher mach dir nichts draus...

Antwort
von troublemaker200, 38

versuch das zu klären irgendwie. Nicht einfach hinnehmen aber auch nicht frech werden. Sprich mit der TL ganz offen das Du Dich dabei nicht wohl fühlst.

Antwort
von turalo, 61

Ich würde einspringen, wenn man mich darum bäte.

Kommentar von JeanJaques777 ,

ja aber diese Kollegin hat ja auch frei am Samstag,also frage ich mich wieso ich einspringen soll.Da zu mal alle 6 Kassen besetzt sind in der Schicht und ich in dem Fall überflüssig wäre . Da frag ich schon ob dies in der Relation steht. Vor allem wenn man mich anlügt,wo es nichts zu lügen gibt. Sie ist gerade mal 2 Wochen Teamleiter,kommt frisch von einer Ausbildung,und hat zuvor noch nie Teamleitung gemacht. Neuerdings werden die Teilzeitkräfte wie Vollzeitkräfte behandelt und Vollzeitkräfte wie Teilzeitkräfte behandel von den Stunden her!!!

Kommentar von turalo ,

Dann ist diese Teamleiterin eben noch neu und unerfahren. Ja und?

Wenn Dir der Job nicht passt, musst Du wechseln.

Kommentar von JeanJaques777 ,

Sorry aber wenn schon 7 Kassenkräfte in der Schicht sind und 6 Kassen nur da sind, was soll ich denn bitte schön als 8 Kassenkraft machen ohne Kasse?

Kommentar von Hamsterking ,

Diese Argumente kannst du der Teamleiterin bringen. Wenn du Erfolg hast, wird sie es einsehen. Wenn nicht, dann würde ich lieber in den sauren Apfel beißen als mich am Anfang gleich bei ihr zu verkacken, weil Teamleiter ihre Tricks haben, um die Mitarbeiter zu foltern, ohne dabei gegen Gesetze zu verstoßen....Erfahrung aus der Praxis spricht grad ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community