Frage von Schneefetzen, 44

Wie soll ich meinen Schmerz verarbeiten, wenn man seinen über alles geliebten Papa nicht mehr hat?

Was soll ich sagen? Mein Vater ist Tod.

Antwort
von Silmoo, 19

Damit bist Du nicht allein.

Unzählige Menschen müssen den Verlust eines wichtige Menschen verkraften. Der Schmerz wird immer bleiben , aber dieser Schmerz wird mal erträglich.

Antwort
von Virginia47, 4

Mein aufrichtiges Beileid.

Ja, so ein schwerer Verlust ist kaum zu ertragen. Aber ich denke mal, dass es noch viel zu frisch ist, als dass du schon klare Gedanken fassen könntest.

Lass die Trauer zu. Und wenn eine angemessene Zeit verstrichen ist, kannst du dich einer Trauergruppe anschließen. Bekannten hat das sehr geholfen.

Als meine Tochter verstorben ist, habe ich mich an einen Psychologen gewandt, weil ich nicht damit frtig wurde. Der hat mir auch sehr geholfen. Und ich habe gelernt, mit dem Verlust leben zu müssen.

Alles Gute

Virginia

Antwort
von Lulustu22062000, 10

Als erstes natürlich mein Beleid.

Zweiten wirst du denke ich niemals diesen Schmerz wirklich "verarbeiten" können. Du wirst nur mit der Zeit lernen besser mit ihm auszukommen, aber es ist nicht schlimm, wenn du nicht drüber hinweg kommst. Mag zwar komisch klingen, ist aber so. Du musst es jetzt erstmal realisieren und brauchst Zeit. Je nach dem wie alt du bist würde ich dir auch raten, einen Psychologen aufzusuchen, da sie dir Tipps geben könnten. Jedoch kannst du dich auch ablenken. Das wichtigste ist jedoch das du mit jemanden redest, wenn es dir nicht gut geht und nicht alles runterachluckst. Wenn du Hilfe brauchst, ich bin gerne da.

Luu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten